merkur oder apoll?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Attacke
Beiträge: 173
Registriert: So 29.02.04 16:46
Wohnort: Zürich

merkur oder apoll?

Beitrag von Attacke » Mo 21.06.04 21:26

salvete!

wie Ihr sicher wißt, gibt es inbetreffs dieses denars des gaius octavius von ca. 30 v. Chr. widersprüchliche ansichten: die einen sehen den merkur, die anderen apoll.

ich neige letzteren zu: hat doch zanker erwiesen, daß octavius seine angebliche besondere beziehung zu Apoll auch propagandistisch benutzte. oder ist das ein strohhut, und wir sehen den merkur, der als hirte getarnt den argus in den schlaf singt?
Dateianhänge
octavian.jpg
Es lebe die Republik! Tod Caesar! Kampf Marc Anton! Cicero!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von chinamul » Di 22.06.04 12:40

Es handelt sich hier mit einiger Sicherheit um den Apollo Leucadius (Apoll von Leukas), und die Münze bezieht sich auf den Sieg über Marcus Antonius bei Actium.
Mercur gilt zwar als Erfinder der Leier, überließ sie dann aber bald Apoll. Wenn die Münze auf die Freiheit des Handels auf den Meeren hätte hinweisen sollen, hätte man einem Mercur hier wohl statt einer Leier eher sein typisches Attribut, den Caduceus (griech. Kerykeion) beigegeben.
S. hierzu die hochinteressanten Ausführungen von Konrad Kraft in seiner Schrift Zur Münzprägung des Augustus (Franz Steiner Verlag, Wiesbaden 1969)

Gruß

chinamul

Benutzeravatar
Attacke
Beiträge: 173
Registriert: So 29.02.04 16:46
Wohnort: Zürich

Beitrag von Attacke » Di 22.06.04 14:18

sodales, familiares, amici !

was wäre dann der bezug auf den sieg bei actium :?:

bedenkt man die einbettung dieses motives in eine reihe anderer motive aus emissionen dieser zeit, entsteht eher der eindruck, daß der spätere augustus in dieser phase seiner münzprägung so etwas wie sein politisch-ideologisches programm beschrieb: der apoll stünde dann für das musische prinzip.
Es lebe die Republik! Tod Caesar! Kampf Marc Anton! Cicero!

Benutzeravatar
Attacke
Beiträge: 173
Registriert: So 29.02.04 16:46
Wohnort: Zürich

Beitrag von Attacke » Di 22.06.04 14:24

wäre das nicht eher ein bezug zu actium?
Dateianhänge
octavian1.jpg
Es lebe die Republik! Tod Caesar! Kampf Marc Anton! Cicero!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von chinamul » Di 22.06.04 15:02

Kraft sieht hier keinen Ausdruck irgendeines politischen Programms des Oktavius mit Apoll als Musagetes (wie Liegle es vermutet), sondern betrachtet das Münzbild ausschließlich geographisch. Es stellt offensichtlich einen auf einem Felsen - wohl einem Vorgebirge - am Meer sitzenden Gott dar. Es kann mithin nicht der Apollon Aktios sein, da dessen Heiligtum landeinwärts lag, während der Apollon Leucadius auf dem Cap Ducato, also einer Felsklippe zu lokalisieren ist. Und eben dieser Apollon Leucadius wird von Properz (3. Elegienbuch) als derjenige Gott besungen, der die Schlacht von seinem Felsen aus beobachtete: Leucadius versas acies memorabit Apollo. Damit dürfte der Zusammenhang mit der Seeschlacht vor Actium hinreichend belegt sein.
Natürlich ist dieser Bezug auf der zweiten Münze deutlicher zu erkennen, aber offenbar gab es zur Verherrlichung des entscheidenden Sieges über M. Antonius eine ganze Serie von Münzen, u. a. eben auch die mit dem Apollo Leucadius.

Benutzeravatar
Attacke
Beiträge: 173
Registriert: So 29.02.04 16:46
Wohnort: Zürich

Beitrag von Attacke » Di 22.06.04 15:32

der hinweis auf die properz-stelle überzeugt mich: das läßt mich die actium-elegie in völlig neuem lichte sehen ... :multi:

wer hätte dann auf wen reagiert? die prägung auf die elegie oder umgekehrt? immerhin ist ein persönlicher kontakt zwischen dichter und erstem bürger nicht ausgeschlossen. (eine genaue synopse zur augusteischen dichtung habe ich leider gerade nicht zur hand)

bliebe noch die frage: was trägt er da auf dem rücken?
Es lebe die Republik! Tod Caesar! Kampf Marc Anton! Cicero!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von chinamul » Di 22.06.04 17:02

Auf dem Rücken trägt er Kraft zufolge eine Kopfbedeckung (wie ein Mexikaner seinen Sombrero an einem Band herabbaumelnd trägt), wie sie Seeleute zu tragen pflegten. Es handelt sich also nicht um den Petasos des Mercur.
Die Elegie entstand einige Jahre nach der wahrscheinlichen Prägezeit unseres Denars. Die Münze dürfte also die Henne sein, die Elegie das Ei.
Hier läßt sich noch ein hübsches Wortspiel anfügen: Die Henne sorgt damit gewissermaßen für eine "Ei-legie".
Zuletzt geändert von chinamul am Do 24.06.04 21:08, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Attacke
Beiträge: 173
Registriert: So 29.02.04 16:46
Wohnort: Zürich

Beitrag von Attacke » Di 22.06.04 17:24

gratias habeas!

:D

chinamuli salutem. :!:
Es lebe die Republik! Tod Caesar! Kampf Marc Anton! Cicero!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], kijach und 4 Gäste