Bestimmungshilfe Pfennig aus Brandenburg (?)

Deutsches Mittelalter
SvenBB
Beiträge: 15
Registriert: So 10.10.21 20:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bestimmungshilfe Pfennig aus Brandenburg (?)

Beitrag von SvenBB » Mo 08.08.22 13:20

Kann mir bitte jemand von Euch helfen?

Ich vermute es handelt sich um eine Münze aus dem Mittelalter, aber da endet es auch schon. Stammt aus Brandenburg... Aber vielleicht ist er auch weit gereist der Denar(?) Dinar(?)?

Habt vielen Dank :-)
Dateianhänge
IMG-20220808-WA0021-min.jpeg
IMG-20220808-WA0017-min.jpeg
IMG-20220808-WA0015-min.jpeg
IMG-20220808-WA0019-min.jpeg
IMG-20220808-WA0015.jpeg

SvenBB
Beiträge: 15
Registriert: So 10.10.21 20:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brandenburg

Beitrag von SvenBB » Mo 08.08.22 13:21

Ist das ein Gesicht mit Krone in dem Kreis?

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 1032
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Altmark
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 1429 Mal

Re: Brandenburg

Beitrag von jot-ka » Di 09.08.22 16:35

Hallo SvenBB!
Bei Anfragen ohne Gewicht und Durchmesser (und Fundgegend) ist es schwierig etwas Konkretes zu sagen.
Eines ist aber sicher: Ein brandenburgischer Denar ist es mit Sicherheit nicht.
Im 13./14. Jh. gab es keine Perlkreise wie um das Kreuz herum, die "Us." ist reine Fantasie.
Wenige nur primitiv gemachte "Buchstaben"-Punzen.
Im Link ein Beispiel, wie die Buchstaben auf einem brandenburgischen Denar aussahen:
viewtopic.php?f=7&t=48340&start=75#p406039
SG
jot-ka

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5411
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2908 Mal
Danksagung erhalten: 4542 Mal

Re: Brandenburg

Beitrag von ischbierra » Di 09.08.22 18:39

Die Legenden sind Trugschrift. Habe meine Literatur zur Zeit nicht dabei. Kann erst später nachsehen, falls nicht schon jemand vorher das Rätsel löst. Ich denke, es ist norddeutscher Raum.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1962
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 2495 Mal
Danksagung erhalten: 4754 Mal

Re: Brandenburg

Beitrag von TorWil » Mi 10.08.22 17:43

Hallo,

Ich denke das ist ein Pfennig aus Magdeburg, kein Gesicht sondern Holzkirche.
Dannenberg#1330

So was hier:

VS: Holzkirche mit Schrägkreuz in der Fassade, Trugschrift, IN NOMINE DNI AMEN
n0.f.jpg
RS: Keilkreuz im Perlkreis, MAGADEBVRG
n0.r.jpg
Grüße

TW
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TorWil für den Beitrag:
SvenBB (Mo 22.08.22 18:55)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Bestimmungshilfe Pfennig aus Brandenburg (?)

Beitrag von Numis-Student » Mi 10.08.22 18:19

SvenBB hat geschrieben:
Mo 08.08.22 13:20
Kann mir bitte jemand von Euch helfen?

Ich vermute es handelt sich um eine Münze aus dem Mittelalter, aber da endet es auch schon. Stammt aus Brandenburg... Aber vielleicht ist er auch weit gereist der Denar(?)

Habt vielen Dank :-)
Hallo Sven,

ich habe aus Deiner Anfrage ein eigenständiges Thema gemacht.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

SvenBB
Beiträge: 15
Registriert: So 10.10.21 20:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe Pfennig aus Brandenburg (?)

Beitrag von SvenBB » Mi 10.08.22 18:23

Vielen Dank, ich war mir unsicher wie die Regelung dazu ist.

Merci

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Bestimmungshilfe Pfennig aus Brandenburg (?)

Beitrag von Numis-Student » Mi 10.08.22 18:25

Kein Problem, wir können jederzeit etwas trennen oder zusammenfügen.

Alles gut :-)

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 867
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Bestimmungshilfe Pfennig aus Brandenburg (?)

Beitrag von Comthur » Do 11.08.22 18:55

Leider ist die Frage von jot-ka nach Gewicht und Fundort noch nicht beantwortet worden (...), wobei in diesem Falle Letzteres von größerem Interesse wäre. Leider sind die Bilder etwas unscharf, sodaß man die eventuell noch vorhandenen Konturen(-reste) nicht erkennen kann.

Mein erster Gedanke ging in Richtung 10. eher 11.Jh., Entstehungsort irgendwo entlang der Elbe, dem damaligen Grenzland. Das Gwicht sollte unter 1,20 g betragen.

Habe mal den Kilger (Pfennigmärkte...) durchgeblättert und komme auch nur auf ähnlich gestaltete Varianten. Fängt bei Jever an und je nach 2. Stempel kann man sich Torwil leicht anschließen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Comthur für den Beitrag:
SvenBB (Mo 22.08.22 18:55)
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

SvenBB
Beiträge: 15
Registriert: So 10.10.21 20:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe Pfennig aus Brandenburg (?)

Beitrag von SvenBB » Mo 22.08.22 18:56

@Comthur
@TorWil

Das klingt schon mal super.
Danke euch herzlich!

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2708
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 741 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

Re: Bestimmungshilfe Pfennig aus Brandenburg (?)

Beitrag von QVINTVS » Mo 22.08.22 21:40

Falls du bessere Bilder einstellen willst, dann sollte die Lichtquelle tief stehen (Seitenlicht). Dann sind die Konturen besser zu erkennen und die Bestimmung ist deutlich leichter. Gewicht und Durchmesser sind allerdings unerlässlich. Die Fundgegend wäre gut, dann ließe es sich eingrenzen.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 Pfennig, Brandenburg?
    von Spatenpaulus » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    303 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Spatenpaulus
  • Bestimmungshilfe Brandenburg Denar
    von Locke80 » » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    542 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Bestimmungshilfe Pfennig
    von Brakti1 » » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    765 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Bestimmungshilfe Pfennig
    von Brakti1 » » in Mittelalter
    1 Antworten
    310 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • einseitiger Pfennig? Bestimmungshilfe
    von Riordian » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    991 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Riordian

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast