Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Benutzeravatar
züglete
Beiträge: 403
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: Nähe Rheinknie
Hat sich bedankt: 2060 Mal
Danksagung erhalten: 1433 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von züglete » Sa 11.11.23 11:23

Moin, ein Neuzugang
Neapel(Napoli, Napule)
Phillip II von Spanien
1/2 Carlino o. J.
PXL_20231111_093627944.jpg
PXL_20231111_093605794.jpg
Grüsse züglete
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor züglete für den Beitrag (Insgesamt 4):
ischbierra (Sa 11.11.23 11:35) • Chippi (Sa 11.11.23 12:32) • TorWil (Sa 11.11.23 14:15) • MartinH (Sa 11.11.23 14:39)

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1933
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 2250 Mal
Danksagung erhalten: 4517 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von TorWil » Sa 11.11.23 14:15

Limoges, 1/12 Ecu, Ludwig XIV. 1643-1715:
L.f.jpg
L.r.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TorWil für den Beitrag (Insgesamt 4):
MartinH (Sa 11.11.23 14:39) • züglete (Sa 11.11.23 14:53) • ischbierra (Sa 11.11.23 16:42) • mimach (So 26.11.23 21:52)

MartinH
Beiträge: 305
Registriert: Do 25.03.21 15:41
Hat sich bedankt: 1038 Mal
Danksagung erhalten: 1484 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von MartinH » Sa 11.11.23 14:39

"S" wir Schorndorf. Eine Messing Passiermarke aus dem Jahre 1766 zu 4 Kreuzern (20,5x25,0 mm; 2,37 g, Stahl 901).
Die Marke diente zum Nachweis der Bezahlung des Pflastergeldes.
Schorndorf.jpg
Zu dem 30 km entfernten Ludwigsburg, in dem sich das (1760 fertiggestellte) Schorndorfer Torhaus an der Schorndorfer Straße befand, habe ich folgende Literaturstelle gefunden:

Die Mauer wurde 1758-1760 errichtet und bildeten mit den Stadttoren und den Torhäusern eine geschlossene Einheit. In den Torhäusern befanden sich das Wachtlokal der Torwache und die Wohnung des Torschreibers oder Torwarts, der die Torschlüsselgewalt innehatte.

Die Torwache und weitere an der Stadtmauer eingesetzte Posten wurden von den in Ludwigsburg stationierten Truppen gestellt. Die Aufgabe der Torwache bestand neben der Unterstützung des Torwarts aus Repräsentationspflichten und der Kontrolle der Passanten. Hausherr im Torhaus war der Torschreiber oder Torwart. Als alleiniger Hüter der Torschlüssel und Eintreiber staatlicher Zölle (z.B. für Wein oder Bier) und städtischer Abgaben (z.B. Pflastergeld) nahm er herrschaftliche und städtische Interessen wahr und wurde auf eine eigene Dienstvorschrift vereidigt.

Das Pflastergeld war ein in früheren Zeiten übliches Wegegeld, das eine Stadt für die Benutzung ihrer Straßen erheben durfte. Es musste für Personen, Fuhrwerke und Tiere gezahlt werden. 1817 wurde der Betrieb der Torhäuser privatisiert, d.h. die Torwarte arbeiteten als Subunternehmer auf eigenes Risiko. Jeweils auf ein Kalenderjahr wurden der Schließdienst im Torhaus und der Einzug des Pflastergeldes öffentlich im Rathaus an den Meistbietenden versteigert. Das Pflastergeld wurde in Ludwigsburg erst 1912 (!) abgeschafft.

Ob die Marke tatsächlich in Schorndorf geprägt wurde, ist mit Sicherheit nicht zu sagen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MartinH für den Beitrag (Insgesamt 7):
züglete (Sa 11.11.23 14:53) • Chippi (Sa 11.11.23 16:06) • ischbierra (Sa 11.11.23 16:42) • didius (Sa 11.11.23 17:38) • mimach (So 26.11.23 21:54) • TorWil (Fr 01.12.23 05:44) • Numis-Student (Mi 13.12.23 06:57)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5369
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2765 Mal
Danksagung erhalten: 4428 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von ischbierra » Sa 11.11.23 16:54

Freiberg, Sachsen-Meißen, Friedrich IV. Schildgroschen 1409-1412, 3,13 gr.; Krug 672,2
Dateianhänge
1409-1412 Schildgroschen Freiberg, Krug 672,2 (1).JPG
1409-1412 Schildgroschen Freiberg, Krug 672,2 (2).JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ischbierra für den Beitrag (Insgesamt 6):
Chippi (Sa 11.11.23 17:16) • didius (Sa 11.11.23 17:38) • züglete (Sa 11.11.23 18:26) • MartinH (Sa 11.11.23 21:45) • mimach (So 26.11.23 21:54) • TorWil (Fr 01.12.23 05:44)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.11.23 19:24

Bevor unser Spiel gar nicht mehr weitergeht, leihe ich mir bei meinem Arbeitgeber das Bild eines Doppeltalers aus Graz aus :wink:
Dateianhänge
Graz_Dorotheum_kl.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 4):
MartinH (Sa 25.11.23 12:17) • züglete (So 26.11.23 12:34) • mimach (So 26.11.23 21:55) • TorWil (Fr 01.12.23 05:45)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5369
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2765 Mal
Danksagung erhalten: 4428 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von ischbierra » Sa 25.11.23 00:50

Zabul, Hunnen, Napki Malik um 475-575, Drachme, 3,43 gr; Göbl 217 ?
Dateianhänge
475-575 Napki Malik Bi-Drachme Göbl 217 (1).JPG
475-575 Napki Malik Bi-Drachme Göbl 217 (2).JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ischbierra für den Beitrag (Insgesamt 5):
Chippi (Sa 25.11.23 08:41) • MartinH (Sa 25.11.23 12:17) • züglete (So 26.11.23 12:34) • mimach (So 26.11.23 21:55) • TorWil (Fr 01.12.23 05:45)

MartinH
Beiträge: 305
Registriert: Do 25.03.21 15:41
Hat sich bedankt: 1038 Mal
Danksagung erhalten: 1484 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von MartinH » Sa 25.11.23 12:16

Dann mache ich weiter mit "L" wie Leiden / Leyden: Ein während der Belagerung durch die Spanier (Valdez) von Leiden im 80-jährigen Krieg geprägter Gulden im Wert von 28 Stuivern aus dem Jahre 1574. (19,4 g; von Geldern 54a). Letztendlich sind Notmünzen / Belagerungsmünzen auch Marken: Kommunale Geldersatzzeichen.
Leiden.jpg
Die innere Umschrift auf der Vs "NOVLS – GIPAC" steht für: "Nummus obsidionalis urbis Lugdunensis sub gubernatione illustrissimi principis Auraici" = "Notmünze der Stadt Leyden unter der Herrschaft des hervorragenden Fürsten von Oranien." Die auf der Rückseite
"HAEC LIBERTATIS ERGO" = "Dies folglich wegen der Freiheit".

Die Belagerung fand vom 30. Oktober 1573 bis zum 3. Oktober 1574 statt, mit einer zweimonatigen Unterbrechung im Frühjahr 1574.
In der ersten Belagerung gab die Stadt Papiergeld aus. Nach dem Abzug der Spanier im Frühjahr 1574 gab die Stadt ihre Absicht bekannt, das Papiergeld abzuschaffen und stattdessen Silbermünzen auszugeben. Zu diesem Zweck wurden irgendwann in der zweiten Märzhälfte Silbermünzen geprägt. Für die Herstellung der Münzen wurde Silber verwendet, das der Stadt gehörte, sowie Silber, das von Kirchen und Zünften gesammelt wurde. Die Münzen wurden in einer kleinen Auflage herausgegeben, wahrscheinlich weil Oranjie nicht damit einverstanden war, dass die Stadt sie über ihrem eigentlichen Wert ausgeben wollte. Der Wert der Notmünzen lag für einfache Taler bei 28, für halbe Taler bei 14 Stüver. Als Stempel wurden die Stempel der Papiermünzen genutzt.
Bei der zweiten Belagerung ließ die Stadtverwaltung neue Silbermünzen prägen.

Die Belagerung endete mit der Befreiung von Leiden, wobei große Teile von Holland unter Wahrnehmung eines hohen Risikos von Wilhelm von Oranjie geflutet wurden. Letztendlich half ein Sturm, dass die Fluten hoch genug war um die Spanier aus Ihren Stellungen zu vertreiben.

Die Belagerung von Leiden wird von einigen Historikern als die heroischste Belagerung während der Revolte angesehen und die Befreiung war entscheidend für den weiteren Verlauf des Freiheitskampfes. Um den Sieg zu ermöglichen, hatten die Einwohner jedoch große Opfer bringen müssen. Die Schätzungen über die Zahl der während der Belagerung erlittenen Verluste reichen von über 2.000 bis zu fast 6.000 Opfern. Bei einer Bevölkerung von etwa 14.000 Einwohnern bedeutet dies, dass die Belagerung in einer humanitären Katastrophe endete. Die meisten Todesopfer waren in den letzten Monaten zu beklagen, entweder durch Unterernährung oder durch die Pest. Alle Bevölkerungsgruppen hatten zu leiden, aber die Ärmsten unter ihnen waren am stärksten betroffen.

Eine sehr interessante Beschreibung der Belagerung, ihrer Vorgeschichte und der nachfolgenden Ereignisse findet sich in Holländisch auf https://nl.wikipedia.org/wiki/Beleg_van ... 1573-1574)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MartinH für den Beitrag (Insgesamt 6):
Numis-Student (Sa 25.11.23 13:09) • Chippi (Sa 25.11.23 21:12) • ischbierra (So 26.11.23 00:32) • züglete (So 26.11.23 12:34) • mimach (So 26.11.23 21:58) • TorWil (Fr 01.12.23 05:45)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Numis-Student » Di 12.12.23 22:16

Damit es auch hier weitergeht:

Nürnberg, 1 Pfennig 1750
Kellner 276.

Schöne Grüße
MR
Dateianhänge
nürnberg1750.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 3):
Lackland (Di 12.12.23 22:52) • Chippi (Mi 13.12.23 11:48) • TorWil (Sa 27.01.24 18:20)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1284
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 1189 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Lackland » Di 12.12.23 22:50

Numis-Student hat geschrieben:
Di 12.12.23 22:16
Damit es auch hier weitergeht:
Gute Idee!

Dann steuere ich von Göttingen 1/24 Taler von 1573 mit Titel Kaiser Maximilian II. bei.

LG

Lackland

PS: Dank an ischbierra für den Hinweis!
Dateianhänge
IMG_4588.jpeg
Zuletzt geändert von Lackland am Di 12.12.23 23:39, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag (Insgesamt 2):
Chippi (Mi 13.12.23 11:48) • TorWil (Sa 27.01.24 18:20)
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1933
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 2250 Mal
Danksagung erhalten: 4517 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von TorWil » Sa 27.01.24 18:20

Naumburg, Pfennig, Bistum Naumburg-Zeitz, Eberhard (evtl. Graf von Wippra) 1048-1078, Dannenberg#599:
nx.f.jpg
nx.r.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TorWil für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lackland (Sa 27.01.24 22:20) • Numis-Student (Sa 27.01.24 22:46)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1284
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 1189 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Lackland » Sa 27.01.24 22:24

Na, dann mach ich mal gleich weiter…

England, König Henry III. (1216 - 1272), Longcross-Penny, Münzmeister Roger, Münzstätte GLOUCESTER
Dateianhänge
IMG_5052.jpeg
IMG_5051.jpeg
Zuletzt geändert von Lackland am So 28.01.24 00:51, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag (Insgesamt 2):
TorWil (So 28.01.24 07:52) • Chippi (So 28.01.24 12:44)
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1933
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 2250 Mal
Danksagung erhalten: 4517 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von TorWil » So 28.01.24 07:52

Ragusa, Grosso, 15 Jhd.:
nx.f.jpg
nx.r.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TorWil für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lackland (So 28.01.24 12:28) • Chippi (So 28.01.24 12:44)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von Numis-Student » So 28.01.24 08:33

Arelate, heute Arles

ein Follis für Crispus (ein Neuerwerb von mir).

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Crispus_Arelate.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 3):
Chippi (So 28.01.24 09:40) • TorWil (So 28.01.24 10:59) • Lackland (So 28.01.24 12:28)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1933
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 2250 Mal
Danksagung erhalten: 4517 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von TorWil » So 28.01.24 10:59

Dann nehme ich das S von Arles:

Schwäbisch-Hall, Pfennig, KM#43:
n1.f.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TorWil für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lackland (So 28.01.24 12:28) • Numis-Student (So 28.01.24 15:33)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5369
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2765 Mal
Danksagung erhalten: 4428 Mal

Re: Unser neues Spiel: Münzstätten rund um die Welt, quer durch die Geschichte

Beitrag von ischbierra » So 28.01.24 11:17

Laranda, Lykaonien, Balakros, Obol, 324/323 v., 0,58 gr.; Aul.8656 vgl.
Dateianhänge
330-325 Balakos Obol , Aul.8656 vgl (1).JPG
330-325 Balakos Obol , Aul.8656 vgl (2).JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ischbierra für den Beitrag (Insgesamt 4):
Chippi (So 28.01.24 12:44) • Lackland (So 28.01.24 13:27) • Atalaya (So 28.01.24 13:36) • Numis-Student (So 28.01.24 15:35)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste