Bestimmungshilfe erbeten

Alles was von Europäern so geprägt wurde
HermannW
Beiträge: 114
Registriert: Di 19.09.17 18:34
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von HermannW » So 09.04.23 14:49

Hallo zusammen,

habe hier eine Kupfermünze 0,658 gr., Durchmesser 17,1-19,72 mm aus einem Konvolut aus GB.
Kann ich leider nicht zuordnen. Ist es überhaupt eine aus Byzanz?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Gruß aus Dithmarschen
Hermann
Dateianhänge
SAM_7987a.JPG
SAM_7985a.JPG
SAM_7988a.JPG
SAM_7981a.JPG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20839
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9684 Mal
Danksagung erhalten: 4054 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Numis-Student » So 09.04.23 14:53

Hallo,

eher "byzantinisches Umfeld", aber ist nur meine Vermutung, den Rest muss ich den Spezialsammlern überlassen.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Wurzel » Mo 10.04.23 02:42

Kaisereich Trapezunt, damit schon Byzanz... irgendwie...

Ein Kupfernominal. Leider ist das Revers so abgeschubbelt das ich mich mit einer bestimmung schwer tue
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Wurzel » Mo 10.04.23 15:06

Ich habe nochmal versucht was herauszufinden, ich schwanke zwischen Basil I oder ALexius III Komnenus.. aber das Thema istz schwierig, es gibt nicht so viel aktuelle Literatur
er ind inzwischen auch schon Jahre alt.

Einzig neuerew Litaratur ist Otto Retowski "die Münzen der Komenen von Trapezunt" vom Anfang der 70er. Einzig neuere Literatur ist eine Bearbeitung der Musuemsmünzen vonTrabzon Museum, in diesem werden aber ausschließlich die im Museum geführten Münzen vorgestellt.
Trabzon Müzesi Trabzon Imperatorlugu SAikkerli von Ceren Ünal und Vera Guruleva in tükisch und englisch
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Theoupolites
Beiträge: 100
Registriert: Mo 01.07.19 22:23
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Theoupolites » Mo 10.04.23 22:31

Wurzel hat geschrieben:
Mo 10.04.23 15:06
Einzig neuerew Litaratur ist Otto Retowski "die Münzen der Komenen von Trapezunt" vom Anfang der 70er....
Schön wärs ... der Retowski ist sogar schon von 1911; 1974 ist nur ein Nachdruck.

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Wurzel » Mo 10.04.23 22:33

Theoupolites hat geschrieben:
Mo 10.04.23 22:31
Wurzel hat geschrieben:
Mo 10.04.23 15:06
Einzig neuerew Litaratur ist Otto Retowski "die Münzen der Komenen von Trapezunt" vom Anfang der 70er....
Schön wärs ... der Retowski ist sogar schon von 1911; 1974 ist nur ein Nachdruck.
Dies erkläret die wohlfeile alte Sprache deren dortens gehuldiget wird
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

HermannW
Beiträge: 114
Registriert: Di 19.09.17 18:34
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von HermannW » Di 11.04.23 19:03

Alexius IV.jpg
1876_empire-de-trebizonde-manuel-ier_11429369.jpg
Hallo Wurzel,

habe beide, Basil I oder ALexius III geprüft, finde aber keine wirkliche Übereinstimmung. Auf meiner ist unten rechts ein Stern, diese finde ich aber nur bei Alexis IV. und MANUEL I COMNENUS. Irgendeine Idee???

Gruß aus Dithmarschen
Hermann
Dateianhänge
SAM_7975 Ausschnitt.JPG

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Wurzel » Di 11.04.23 20:39

HermannW hat geschrieben:
Di 11.04.23 19:03
Alexius IV.jpg1876_empire-de-trebizonde-manuel-ier_11429369.jpg
habe beide, Basil I oder ALexius III geprüft, finde aber keine wirkliche Übereinstimmung. Auf meiner ist unten rechts ein Stern, diese finde ich aber nur bei Alexis IV. und MANUEL I COMNENUS. Irgendeine Idee???

Hi,

du hast hier eine Kupfermünze (dem Bild nach) angefragt, jetzt hast du die Kupfermünze mit Silbermünzen verglichen.
Deswegen keine übereinstimmung
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Wurzel » Di 11.04.23 20:45

Ich halte die Münzen unten Rechts aus diesem Lot für deine, aber leider nicht näher bestimmt

https://peus-muenzen.auex.de/Auktion/Ka ... ne3=Goslar
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Wurzel » Di 11.04.23 20:47

Damit käme noch Bulgarien in betracht
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Wurzel » Di 11.04.23 20:50

http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Wurzel » Di 11.04.23 21:00

Ein Asarion aus Bulgarien?

https://obchod.numismatika.com/ae-asari ... bulharsko/

https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=84091

Ich schubse es mal zu den Mittelterlichen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wurzel für den Beitrag:
HermannW (Mi 12.04.23 19:42)
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

HermannW
Beiträge: 114
Registriert: Di 19.09.17 18:34
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von HermannW » Mi 12.04.23 19:43

Vielen Dank für die Hilfe, ich glaube inzwischen auch, dass ich da eine bulgarische Münze erhalten habe.

Gruß aus Dithmarschen
Hermann
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HermannW für den Beitrag:
Wurzel (Mi 12.04.23 19:54)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe erbeten.
    von citynord » » in Römer
    7 Antworten
    758 Zugriffe
    Letzter Beitrag von citynord
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von Walker » » in Altdeutschland
    9 Antworten
    688 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von HermannW » » in Römer
    2 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HermannW
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von Amentia » » in Griechen
    6 Antworten
    530 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von lisa1021 » » in Asien / Ozeanien
    5 Antworten
    556 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lisa1021

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste