Auktionskatalog - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 177 (1993)

Sammelforum für Numismatische Literatur
andi89
Beiträge: 1751
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Auktionskatalog - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 177 (1993)

Beitrag von andi89 » Mo 10.07.23 20:47

Hallo zusammen.

Hat jemand von euch den oben genannten Katalog und könnte für mich dort etwas nachschauen? Es geht um Los 401; dabei sollte es sich um eine antike griechische Bronze aus Soloi (Vorderseite: Helioskopf nach rechts + Gegenstempel: Eule, Rückseite: Athene sitzt nach links) handeln.
Interesse habe ich vor allem an der Beschreibung (Bild genügt). Und mich würde noch interessieren, ob die Münze abgebildet war?

Schon mal vielen herzlichen Dank

Andreas

@Mods: Gerne verschieben, wenn es woanders besser passt.
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Altamura2
Beiträge: 5251
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1094 Mal

Re: Auktionskatalog - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 177 (1993)

Beitrag von Altamura2 » Di 11.07.23 08:25

andi89 hat geschrieben:
Mo 10.07.23 20:47
... Interesse habe ich vor allem an der Beschreibung (Bild genügt). ...
Ich werde jetzt nicht ganz schlau daraus, ob Du ein Bild der textuellen Beschreibung oder ein Bild der Münze meinst 8O .
Letzteres siehst Du hier, da diese Münze von M&M mal weiterverkauft wurde: https://www.acsearch.info/search.html?id=87738

Wegen des Textes könntest Du ja direkt Hirsch anschreiben, vielleicht helfen die Dir.

Was genau interessiert Dich denn daran?

Gruß

Altamura

andi89
Beiträge: 1751
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Auktionskatalog - Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion 177 (1993)

Beitrag von andi89 » Di 11.07.23 17:26

Im optimalen Fall ein Bild der Münze und der Beschreibung. :D
Die Münze von M&M kenne ich (ist meine); aber ich will wissen, ob der Verweis zur Hirsch Auktion stimmt. Kann ja immer mal sein, dass sich jemand verschrieben hat. So wie ich gelernt habe Literaturzitate nach Möglichkeit nicht ungeprüft zu übernehmen, will ich es auch bei Auktionsvorkommen halten. Dabei ist mir der Text wichtig, weil da vielleicht ja noch weitere Auktionsvorkommen genannt sein könnten und das Bild um sicher zu sein, dass die Münzen identisch sind.
Auktionshaus direkt anschreiben ist natürlich ne gute Idee. Keine Ahnung, warum ich da nicht selbst draufgekommen bin.
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste