Unbekannter Schiffspfennig

Rechenpfennige und Jetons

Moderator: Lutz12

JochenJ
Beiträge: 26
Registriert: Mi 04.07.18 20:11
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 0

Unbekannter Schiffspfennig

Beitrag von JochenJ » Mi 19.07.23 18:35

Kann jemand diesen Rechenpfennig bestimmen? Er erinnert an Schiffspfennige, die in Nürnberg geprägt wurden. Ungewöhnlich ist die Umschrift auf dem AV, wo einige Zeichengruppen mehrfach auftreten. Handelt es sich um eine Pseudoschrift? Auch die Anordnung der Lilien auf dem RV ist ungewöhnlich.

LG Jochen
Dateianhänge
Rechenpfennig 230714 c2.JPG
Rechenpfennig 230714 b2.JPG
Rechenpfennig 230714 a2.JPG

Rollentöter
Beiträge: 850
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Unbekannter Schiffspfennig

Beitrag von Rollentöter » Mi 19.07.23 19:29

JochenJ hat geschrieben:
Mi 19.07.23 18:35
... Auch die Anordnung der Lilien auf dem RV ist ungewöhnlich.
..
Das ist ein Lilienkreuz bzw. ein Lilienzepterkreuz mit Rosen (5 blättrige Blüten) dazwischen. Beides sind häufige Figuren in der Heraldik und auch deren Zusammenstellung ist nicht allzu ungewöhnlich.

Mit der Schrift zu ich mir weh. Ihrgwndwie komm ich mit dieser" Mmittelalteeschrift: nie klar.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rollentöter für den Beitrag:
JochenJ (Do 20.07.23 09:29)
Gruß

JochenJ
Beiträge: 26
Registriert: Mi 04.07.18 20:11
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Unbekannter Schiffspfennig

Beitrag von JochenJ » Do 20.07.23 09:32

Rollentöter hat geschrieben:
Mi 19.07.23 19:29
JochenJ hat geschrieben:
Mi 19.07.23 18:35
... Auch die Anordnung der Lilien auf dem RV ist ungewöhnlich.
..
Das ist ein Lilienkreuz bzw. ein Lilienzepterkreuz mit Rosen (5 blättrige Blüten) dazwischen. Beides sind häufige Figuren in der Heraldik und auch deren Zusammenstellung ist nicht allzu ungewöhnlich.

Mit der Schrift zu ich mir weh. Ihrgwndwie komm ich mit dieser" Mmittelalteeschrift: nie klar.
Hallo Rollentöter,

mit den Lilien meinte ich die Anordnung derselben auf Schiffspfennigen oder anderen Rechenpfennigen aus Nürnberg.

LG Jochen

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2731
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 794 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal

Re: Unbekannter Schiffspfennig

Beitrag von QVINTVS » Mo 24.07.23 17:10

Grüßt euch,

das ist ein spätmittelalterlicher oder frühneuzeitlicher Rechenpfennig mit Trugschrift, höchstwahrscheinlich aus Frankreich oder Nürnberg. Bei Mitchiner I und II habe ich für Nürnberg keinen Nachweis gefunden (Lilienkreuz) und auch für Frankreich (Schiff) nicht. Nach Nürnberg werden die Stücke mit einem Rautenschild und Lilien gelegt. Das Lilienkreuz weist nach Frankreich, dort gibt es bei Mitchiner keine Schiff.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor QVINTVS für den Beitrag (Insgesamt 3):
didius (Mo 24.07.23 19:13) • züglete (Di 25.07.23 15:55) • JochenJ (Do 27.07.23 15:09)
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • unbekannter 3er?
    von Pfennig 47,5 » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    439 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Unbekannter Grieche
    von Wienerl » » in Griechen
    13 Antworten
    1043 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Unbekannter Denar
    von Latene64 » » in Mittelalter
    11 Antworten
    684 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Steffl0815
  • Unbekannter Vierschlagpfennig
    von Kiste » » in Mittelalter
    2 Antworten
    462 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
  • Unbekannter Winzling
    von Kiste » » in Mittelalter
    2 Antworten
    435 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast