Primitivgeld auf modernen Geld

Wie zahlten unsere Vorfahren? Was war überhaupt das Geld wert? Vormünzliche Zahlungsmittel

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2468
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 673 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Erdnussbier » Di 15.08.23 11:56

Hallo allerseits!

Eigentlich wollte ich gar nicht anfangen dieses Gebiet zu sammeln aber jetzt ist es doch passiert.
Primitivgeld!
Bzw. könnte man es auch anders benennen als Vor- order nichtmünzliche Zahlungmittel.

Die meisten haben bestimmt schonmal davon gelesen, dass Salzbarren, Speerspitzen, Manillen, Kauri"muscheln", Teeziegel oder Zähne auch als Zahlungsmittel fungierten.

Jetzt wollte passend dazu auch moderne Münzen oder Banknoten in die Sammlung mit aufnehmen die diese traditionellen Zahlungsmittel aufgreifen und wieder auf sich abgebildet tragen.
Was ich bisher gefunden habe:

Nigeria hat Münzen mit einer Manille: https://en.numista.com/catalogue/pieces63489.html
Aus der DR Kongo gibt es Münzen mit den "Katangakreuzen"/Kupferbarren https://en.numista.com/catalogue/pieces6915.html
Außerdem gibt es aus Neuguinea Banknoten mit vormünzlichen Zahlungsmitteln: https://en.numista.com/catalogue/note204537.html

Kennt jemand weitere Beispiele? Oder hat vielleicht schonmal jemand diesem Thema einen Aufsatz gewidmet?

Mal schauen was ich so alles so dank Euch zusammenbekomme :D

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10039 Mal
Danksagung erhalten: 4431 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Numis-Student » Di 15.08.23 12:11

Hallo,

schönes Thema :-)

Auf fast allen CFA-Franc-Ausgaben (Münzen und Scheine) hast Du ein Goldstaubgewicht abgebildet, gehört also auch in diese Reihe.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2468
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 673 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Erdnussbier » Di 15.08.23 14:20

Richtig!
So welche habe ich sogar schon in der Sammlung, ich erinnere mich daran als ich das damals gelesen habe.
Hier etwas weiteres: Kaurimuschel auf einer Münze aus Ghana: https://en.numista.com/catalogue/pieces6126.html

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10039 Mal
Danksagung erhalten: 4431 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Numis-Student » Di 15.08.23 14:23

https://www.bergbau-sammlungen.de/index ... -majestaet

Die Ochsenhautbarren auf den zypriotischen Münzen musst Du auch in Deine Sammlung aufnehmen.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2468
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 673 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Erdnussbier » Di 15.08.23 14:29

Die Münze habe ich auch bereits und wusste noch nicht einmal, dass dies einen Barren darstellt 8O
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erdnussbier für den Beitrag:
Atalaya (Di 15.08.23 15:37)
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
pingu
Beiträge: 830
Registriert: Di 18.09.07 09:03
Wohnort: in Sachsen
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von pingu » Di 15.08.23 22:06

China hat auf einigen Sondermünzen frühe Zahlungsmittel abgebildet...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pingu für den Beitrag:
Numis-Student (Di 15.08.23 22:18)
Wer sein Geld mit Konsum verschwendet, wird die wahren Freuden eines Numismatikers nie kennenlernen....

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2468
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 673 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Erdnussbier » Mi 16.08.23 13:33

Danke für den Tipp!

Eine konnte ich finden: https://en.numista.com/catalogue/pieces56302.html
Kennst du denn konkrete Beispiele?
Aber die Münze aus dem Link wird wahrscheinlich nicht den Weg in meine Sammlung finden. Vermutlich beschränke ich mich auf wirkliche Umlaufmünzen. ;)

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10039 Mal
Danksagung erhalten: 4431 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Numis-Student » Mi 16.08.23 19:20

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Erdnussbier (Mi 16.08.23 20:06)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10039 Mal
Danksagung erhalten: 4431 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Numis-Student » Sa 19.08.23 15:22

Mittwoch im Geldmuseum der Nationalbank gewesen :-)

ausgestellt: Malediven, 5 Rufiyaa 2011 mit Darstellung von Kauris ;-)

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2468
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 673 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Erdnussbier » Sa 19.08.23 17:26

Aha, da kommt ja doch noch einiges zusammen.
Danke!

PS: Falls sich noch jemand fragt warum man das nicht bei den Münzen findet: Es ist eine Banknote :D

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 880
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von rati » Sa 19.08.23 18:56

Dann möchte ich auch etwas dazu beitragen.
Es ist ein Tambua (Potwalzahn) Ein kleines Exemplar.
Dateianhänge
Tambua klein.jpg
Tambua.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rati für den Beitrag (Insgesamt 2):
Numis-Student (Sa 19.08.23 19:06) • Erdnussbier (Sa 19.08.23 20:58)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10039 Mal
Danksagung erhalten: 4431 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Numis-Student » Sa 19.08.23 19:08

Toll, wieder etwas, das ich bisher noch nicht kannte !

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2468
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 673 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Erdnussbier » So 25.02.24 22:47

Durch Zufall habe ich festgestellt, dass China auf einer ganzen Reihe Umlaufmünzen das antike Spatengeld abbildet.
Hier ein Beispiel:

https://de.numista.com/catalogue/pieces18689.html
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 880
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von rati » So 30.06.24 15:24

Hier noch eine Münze aus Zypern zum Thema.
Government of Cyprus, Elisabeth II, 5 Mils, 1955
Abgebildet, Figur mit handelstypischen Kupferbarren in Form einer Ochsenhaut
https://archive.org/details/OddCuriousA ... 3/mode/1up
Dateianhänge
Zypern 2.jpg
5,6gr/25,5mm
Zypern 1.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rati für den Beitrag (Insgesamt 3):
Atalaya (So 30.06.24 15:25) • Chippi (So 30.06.24 15:49) • Lackland (So 30.06.24 15:53)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10039 Mal
Danksagung erhalten: 4431 Mal

Re: Primitivgeld auf modernen Geld

Beitrag von Numis-Student » So 30.06.24 15:45

Numis-Student hat geschrieben:
Di 15.08.23 14:23
https://www.bergbau-sammlungen.de/index ... -majestaet

Die Ochsenhautbarren auf den zypriotischen Münzen musst Du auch in Deine Sammlung aufnehmen.

MR
;-)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vormünzliche Zahlungsmittel / Prämonetäre Zahlungsmittel / "Primitivgeld"
    von Numis-Student » » in Münzgeschichte / Numismatik
    31 Antworten
    3659 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • Altes Alu-Geld aus Österreich?
    von stobi_de » » in Österreich / Schweiz
    4 Antworten
    619 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • Ausstellung: Geld Macht Geschichte
    von Wall-IE » » in Termine
    1 Antworten
    1355 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Thüringen - Erfurt - Reihe: Erfurter Geld- und Medaillengeschichte
    6 Antworten
    2202 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
  • Inside - Münzhändler "werden" und viel Geld verdienen
    von prieure.de.sion » » in Römer
    11 Antworten
    2239 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast