Hirschgulden 1622

Deutschland vor 1871
sammlealles
Beiträge: 80
Registriert: Mo 16.03.09 08:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Hirschgulden 1622

Beitrag von sammlealles » Mo 21.08.23 12:15

Hallo,
diesen Hirschgulden konnte ich vor kurzem kaufen.
Für mich passt alles bei dem Stück.
Liege ich richtig oder fällt jemand was Negatives auf?
Gewicht: 9,45g
Durchmesser: 33mm
Danke euch und eine schöne Woche.
Viele Grüße
Tom
Dateianhänge
895klein.jpg
896klein.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sammlealles für den Beitrag:
Lucius Aelius (Mo 21.08.23 15:24)

taler
Beiträge: 152
Registriert: Mi 05.03.08 19:49
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Hirschgulden 1622

Beitrag von taler » Mo 21.08.23 12:52

Hallo Tom,

bei dem Stück sieht alles ganz gut aus.

Die Variante kommt nicht in Klein und Raff vor:

. x 1622 x .

Es ist ein früher Hirschgulden noch vor der Einrichtung der neuen Münzstatte in Stuttgart. Erst nachdem die Münze in "Stuttgart- Berg" eingeführt wurde, war auf den Hirschgulden dann das S für Stuttgart und der Mohrenkopf für Stuttgart Berg geprägt.

Tolle Erhaltung :D

Beste Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor taler für den Beitrag (Insgesamt 2):
Numis-Student (Mo 21.08.23 13:47) • sammlealles (Mo 21.08.23 16:03)
The trail is dark and dusty
The road is kinda rough
But the good road is awaitin'
And boys, it ain't far off!
B. Dylan

Chippi
Beiträge: 5982
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5536 Mal
Danksagung erhalten: 2495 Mal

Re: Hirschgulden 1622

Beitrag von Chippi » Mo 21.08.23 12:54

Ach, du warst das! Ich habe das Ende verpennt (normal bei mir). Hatte vorher auch schon recherchiert und finde die Parameter passend, die anderen wiegen auch etwa so viel. Die Prägeschwäche spricht auch gegen (moderne) Fälschung. Glückwunsch zu dem Stück.

Gruß Chippi

PS: Mein Braunschweiger ist noch nicht da, da hatte ich unerwartet Erfolg.
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Chippi
Beiträge: 5982
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5536 Mal
Danksagung erhalten: 2495 Mal

Re: Hirschgulden 1622

Beitrag von Chippi » Mo 21.08.23 12:55

taler hat geschrieben:
Mo 21.08.23 12:52
Hallo Tom,

bei dem Stück sieht alles ganz gut aus.

Die Variante kommt nicht in Klein und Raff vor:

. x 1622 x .

Es ist ein früher Hirschgulden noch vor der Einrichtung der neuen Münzstatte in Stuttgart. Erst nachdem die Münze in "Stuttgart- Berg" eingeführt wurde, war auf den Hirschgulden dann das S für Stuttgart und der Mohrenkopf für Stuttgart Berg geprägt.

Tolle Erhaltung :D

Beste Grüße
Das erklärt, warum ich Schwierigkeiten beim Finden eines Vergleichexemplares hatte.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

sammlealles
Beiträge: 80
Registriert: Mo 16.03.09 08:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Hirschgulden 1622

Beitrag von sammlealles » Mo 21.08.23 14:09

taler hat geschrieben:
Mo 21.08.23 12:52
Hallo Tom,

bei dem Stück sieht alles ganz gut aus.

Die Variante kommt nicht in Klein und Raff vor:

. x 1622 x .

Es ist ein früher Hirschgulden noch vor der Einrichtung der neuen Münzstatte in Stuttgart. Erst nachdem die Münze in "Stuttgart- Berg" eingeführt wurde, war auf den Hirschgulden dann das S für Stuttgart und der Mohrenkopf für Stuttgart Berg geprägt.

Tolle Erhaltung :D

Beste Grüße
Vielen Dank für die ausführlichen Informationen.
Durch die Erhaltung fiel er mir auch auf und ich wurde schwach.
Chippi hat geschrieben:
Mo 21.08.23 12:54
Ach, du warst das! Ich habe das Ende verpennt (normal bei mir). Hatte vorher auch schon recherchiert und finde die Parameter passend, die anderen wiegen auch etwa so viel. Die Prägeschwäche spricht auch gegen (moderne) Fälschung. Glückwunsch zu dem Stück.

Gruß Chippi

PS: Mein Braunschweiger ist noch nicht da, da hatte ich unerwartet Erfolg.
Ich sammle eigentlich nicht mehr wirklich Münzen, aber ein Hirschgulden war seit der Kindheit ein Wunsch von mir, da ich auf der Ostalb geboren wurde.
Früher waren solche Stücke unerschwinglich für mich oder die Erhaltungen dem Preis entsprechend schlecht. Als ich die Münze sah, war direkt der Kindheitswunsch wieder da.
Am Ende wars in meinen Augen auch günstig ersteigert.
Beim 2/3 Taler dachte ich noch, für das Geld hätte ich ihn auch gerne genommen,gratuliere dir.
Ich denke der Standort Polen und unbekannter Verkäufer hat einige Konkurrenten abgehalten zu bieten.
Drück die Daumen, das dein Stück schnell kommt.

Danke für eure Beiträge und die Bestätigung des Stückes.
Viele Grüße
Tom
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sammlealles für den Beitrag:
Chippi (Mo 21.08.23 18:41)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1450
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 825 Mal
Danksagung erhalten: 1283 Mal

Re: Hirschgulden 1622

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 21.08.23 15:25

Tolles Stück!!!
Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kipperkreuzer Hohenlohe 1622
    von Luckyasz » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    321 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Luckyasz
  • Doppelschilling aus Minden 1622
    von Peter43 » » in Altdeutschland
    8 Antworten
    1199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • 12 Kreuzer 1622 Wien
    von Boemiae » » in Österreich / Schweiz
    8 Antworten
    1513 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Boemiae
  • Ebay-Auktion: Taler Holstein-Sonderburg 1622
    von züglete » » in Altdeutschland
    7 Antworten
    622 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kremmen2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste