Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Homer
Beiträge: 41
Registriert: So 06.07.14 16:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Homer » Fr 24.11.23 20:16

Hallo Liebe Sammlerkollegen,

ich habe hier eine unbekannte Medaille. (bin mir nicht sicher, ob es eine Medaille ist)

Sie wiegt ca. 125 Gramm. Material könnte Messing sein.

Würde mich freuen, wenn jemand ein paar Informationen hat.


Vielen Dank. Gruß: Homer
Dateianhänge
IMG_0450.JPG
IMG_0449.JPG

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1080
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 2267 Mal
Danksagung erhalten: 1551 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Atalaya » Fr 24.11.23 20:20

Das ist wohl eher eine Siegelplatte, oder?
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.11.23 20:20

Hallo Homer,

das dürfte eher die Platte eines Siegels sein...

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.11.23 20:20

Da ging es um Sekunden ;-)

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Atalaya (Fr 24.11.23 20:24)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.11.23 20:24

Hier nochmal zur besseren Lesbarkeit gespiegelt.

MR
Dateianhänge
IMG_0449_gespiegelt.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.11.23 20:26

Und hier sein ehemaliger Verwender: https://en.wikipedia.org/wiki/Joachim_Chreptowicz

Schöne Grüße,
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
amenhetep44 (Di 28.11.23 18:59)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Homer
Beiträge: 41
Registriert: So 06.07.14 16:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Homer » Fr 24.11.23 20:27

Hallo,
das ging ja schnell.
Vielen Dank.☺️

Ist diese aus Russland?
Kann jemand den Text übersetzen?

Vielen Dank. Gruß: Homer

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6413
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 1336 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Zwerg » Fr 24.11.23 20:36

Da ist nichts Kyrillisches lesbar.

Liest sich Polnisch. Scheint eine Zusammensetzung aus Orts- und Personennamen zu sein.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1284
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 1189 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Lackland » Fr 24.11.23 20:40

Hallo Homer,

das ist sicher die Platte des Siegels eines Bürgermeisters (starosta ist tschechisch für Bürgermeister). Ansonsten stehen wohl nur die Vor- und Zunamen (und evtl. ein mir unbekannter Ortsname) in der Umschrift. Und bei dem Wappen handelt es sich sicherlich um das Familienwappen.

Viele Grüße

Lackland
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Homer
Beiträge: 41
Registriert: So 06.07.14 16:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Homer » Fr 24.11.23 20:50

Vielen Dank für die weiteren Antworten.

Danke auch noch einmal an "Numis-Student" für die vielen Antworten.

Wenn es wirklich von "Joachim Chreptowicz" ist, ist es ja von einer richtigen Berühmtheit.

Gab es immer nur Eines von diesen Siegelplatten, oder kann man davon ausgehen, dass es davon mehrere gibt.

Vielen Dank. Gruß Homer

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1284
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 1189 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Lackland » Fr 24.11.23 21:08

Ich gehe schwer davon aus, dass es sich hier um DEN "Joachim Chreptowicz" handelt, den Numis-Student verlinkt hat. Auch zeitlich passt diese Person mit dem Siegelstempel zusammen.

Du hast hier ein Unikat. Diesen Stempel gibt es nur einmal. (Natürlich kann der Mann noch weitere Exemplare gehabt haben - aber jedes Exemplar war ein handgefertigtes Unikat.)

Du hast also eine Rarität. Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob und wie derartige Objekte auf dem Markt aktuell gehandelt werden. (Wäre das Teil aus meiner Familie oder aus meinem Ort, dann würde ich es kaufen…)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
amenhetep44 (Di 28.11.23 19:00)
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Unbekannte Medaille, Russland? Wer kann helfen?

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.11.23 21:21

Also würde ich es für eine Auktion eingeliefert bekommen, würde ich mit einem Zuschlag im dreistelligen, mit Glück auch knapp vierstelligen Bereich sehen.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe Medaille / Jeton Russland 1877
    von Lutz12 » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    1 Antworten
    687 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • 4 große,unbekannte Medaillen (Russland?)
    von Homer » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    3 Antworten
    622 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer
  • Unbekannte Münze. Wer kann helfen?
    von Homer » » in Asien / Ozeanien
    3 Antworten
    1159 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
  • unbekannte römische Münze – wer kann helfen
    von Münze_123 » » in Römer
    13 Antworten
    1159 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
  • Mir unbekannte Medaille
    von Boomer9231 » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    378 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast