Mir unbekannte Münze - Burgund-Double

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Taylor28
Beiträge: 146
Registriert: So 27.01.08 17:00
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Mir unbekannte Münze - Burgund-Double

Beitrag von Taylor28 » So 10.12.23 15:51

Hallo allerseits.
Als erstes allen einen schönen 2. Advent.
Ich habe mir mal wieder ein Sorgenkind angelacht.
Eine kupferne Münze die ca 20 mm, und 1,47g schwer ist.
Ich bräuchte Hilfe bei der Bestimmung, ich kann die Randschriften nicht wirklich lesen. Ich vermute das es europäisches Mittelalter ist. Italien? Frankreich?
Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.
20231210_131134.jpg
20231210_131157.jpg

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1540
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1733 Mal
Danksagung erhalten: 2406 Mal

Re: Mir unbekannte Münze

Beitrag von Lackland » So 10.12.23 21:25

Hallo Taylor,

da Dein Stück leider sehr schwach ausgeprägt bzw. schlecht erhalten ist, kann ich leider nicht exakt sagen, was Du hier hast.
Neben einer Münze könnte es auch ein (französischer) Rechenpfennig des 15. oder 16. Jahrhunderts sein.

Zum Vergleich:
https://www.acsearch.info/search.html?id=1143818

Viele Grüße

Lackland
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2722
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 748 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal

Re: Mir unbekannte Münze

Beitrag von QVINTVS » Mo 11.12.23 09:59

Grüßt euch,

ein Rechenpfennig ist es meiner Meinung nach nicht. Die Darstellungen sind anders und ich kenne keinen mit beidseits einem Kreuz. Es ist bei den Rechenpfennigen vor/um 1500 meist ein Wappen und ein Lilienkreuz (alles in ganz unterschiedlichen Ausführungen). Dieses "runde Etwas" scheint eine Münze zu sein. Als Münzherr könnten auch die Herzogtümer/Grafschaften Flandern, Luxemburg, Brabant, Geldern usw. vorkommen. Dort wurden schon relativ früh Kupfermünzen geprägt.

Der Schrötling ist knapp ausgeprägt und die Buchstaben scheinen aus dem 14./15. Jh. zu sein. Es wäre gut, wenn diese besser sichtbar wären: Extremes Schräglich ... So kann die Münze jetzt wahrscheinlich nur jemand bestimmen, der sie "blind" kennt.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1540
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1733 Mal
Danksagung erhalten: 2406 Mal

Re: Mir unbekannte Münze

Beitrag von Lackland » Mo 11.12.23 15:27

QVINTVS hat geschrieben:
Mo 11.12.23 09:59

Der Schrötling ist knapp ausgeprägt und die Buchstaben scheinen aus dem 14./15. Jh. zu sein. Es wäre gut, wenn diese besser sichtbar wären: Extremes Schräglich ... So kann die Münze jetzt wahrscheinlich nur jemand bestimmen, der sie "blind" kennt.
Da stimme ich QVINTVS zu. Wenn Du das Stück nochmal so fotografieren könntest, dass man mehr Buchstaben erkennen kann, dann könnte ich evtl. noch im Neumann (Kupfermünzen) suchen…

Viele Grüße

Lackland
RESPICE FINEM

Taylor28
Beiträge: 146
Registriert: So 27.01.08 17:00
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Mir unbekannte Münze

Beitrag von Taylor28 » Mo 11.12.23 19:20

Grüßt euch.
Danke das ihr euch mal ein paar Gedanken gemacht habt.
Also bei Rechenpfennigen habe ich bis jetzt nichts dergleichen gefunden. Konnte auch nur im Netz recherchieren, da ich diesbezüglich keine Literatur habe.
Meine bisherigen Recherchen gehen teilweise Richtung Niederlande, Belgien.
Ich habe mich nochmal an besseren Fotos versucht.
Ich könnte morgen auch mal noch das Tageslicht nutzen.
LG
20231211_190630.jpg
20231211_190721.jpg
Und auf dunklen Untergrund.
20231211_192136.jpg
20231211_192156.jpg

Staufer
Beiträge: 205
Registriert: Di 13.01.15 16:20
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Mir unbekannte Münze

Beitrag von Staufer » Mi 13.12.23 22:33

Mit Belgien/Niederlande liegst du glaube ich ganz gut, habe aber leider nichts gefunden.
Ich lese auf dem 2. Bild:
+(D|B)VD(I|N|h|M)?S TV(RONVS???) BV?(N|H)e
Auf dem ersten:
+P. DVX eT C?...?(T|I)e

Ich vermute einen Philipp. Das BV...e ist wahrscheinlich die Ortsbezeichnung. Kannst du von dem Teil bessere Fotos machen? (Taschenlampe seitlich daneben legen für möglichst viel Kontrast)

Viele Grüße
Viele Grüße,
Staufer

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2448
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 664 Mal
Danksagung erhalten: 763 Mal

Re: Mir unbekannte Münze

Beitrag von Erdnussbier » Do 14.12.23 15:51

Also ich denke der Kollege müsste ein Double aus Burgund sein.

Lilien und Schrägbalken zwischen dem Kreuz im Wappen auf der Vorderseite kann man auch noch erahnen.

Ein exaktes Stück kann ich nicht anbieten aber ungefähr sowas: https://www.ma-shops.de/cgb/item.php?id=196134

Legende bei dir meiner Meinung nach:

Ob: + P DVX ET COMES BVRGVNDIE
Re: + DVBLES TVRONS BV(RG?)IE

Grüße Erdnussbier

PS: Die neuen Bilder haben geholfen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erdnussbier für den Beitrag (Insgesamt 4):
Lackland (Do 14.12.23 16:52) • Numis-Student (Do 14.12.23 22:10) • QVINTVS (Do 14.12.23 22:40) • Taylor28 (Sa 16.12.23 09:35)
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1540
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1733 Mal
Danksagung erhalten: 2406 Mal

Re: Mir unbekannte Münze

Beitrag von Lackland » Do 14.12.23 16:58

Hallo Erdnussbier,

gratuliere! Du liegst auch meiner Ansicht nach komplett richtig! 👍

Dass beim Vergleichsstück die Umschrift leicht variiert, ist meiner Ansicht nach zu vernachlässigen.

Wieder ein Rätsel gelöst! 😊

Viele Grüße

U.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Erdnussbier (Fr 15.12.23 09:37)
RESPICE FINEM

Taylor28
Beiträge: 146
Registriert: So 27.01.08 17:00
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Mir unbekannte Münze - Burgund-Double

Beitrag von Taylor28 » Do 14.12.23 18:36

Vielen lieben Dank für eure Hilfe. :D
Liebe Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Taylor28 für den Beitrag:
Erdnussbier (Fr 15.12.23 09:37)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • LARP Spielgeld: Philipp II. von Burgund
    von Sellt » » in Repliken/Nachprägungen
    5 Antworten
    1295 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sellt
  • St. Gaudens Double Eagle 1907 mal anders
    von Pfennig 47,5 » » in Medaillen und Plaketten
    3 Antworten
    604 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • 1 Duit auf Double Tournois? (Überprägung/ Overstrike/ Surfrappé)
    von Erdnussbier » » in Sonstige
    8 Antworten
    890 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • Kennedy Half Dollar 1964 P Double Die Reverse (DDR)
    von ganimed1976 » » in Nord- und Südamerika
    2 Antworten
    1160 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ganimed1976
  • unbekannte Münze
    von Johenson » » in Mittelalter
    2 Antworten
    657 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Johenson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste