Suche : Ausgabe 2003 von E. Neumannn, „Die Münzen des Deutschen Ordens..."

Sammelforum für Numismatische Literatur
Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 993
Registriert: So 15.05.05 19:44
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Suche : Ausgabe 2003 von E. Neumannn, „Die Münzen des Deutschen Ordens..."

Beitrag von Comthur » Sa 27.01.24 11:41

Nun wird sich bestimmt so manch einer verwundert die Augen reiben angesichts meiner Anfrage aber nachdem mir dieses (Mach-)Werk vor vielen Jahren kurz vorlag, geschockt vom Inhalt lies ich es dem Händler wieder zukommen, fehlen mir nun doch ein paar Zitierstellen für meinen Katalog :

E. Neumannn, „Die Münzen des Deutschen Ordens in Preußen, Livland und Mergentheim, deren weltliche Nachfolger die Herzogtümer Preußen, Livland und Kurland sowie Die Gepräge der Baltischen Geistlichkeit 1219-1801“

WICHTIG : Ausgabe von 2003 (oder später falls existent)

Wer möchte diesen Katalog abgeben oder könnte ihn mir leihweise für kurze Zeit überlassen ? Portokosten würden natürlich übernommen werden.

Vielleicht schon vorab die Information daß mein in Vorbereitung befindlicher Katalog allein für den Bereich Hochmeister Konrad von Jungingens 30 (dreißig ! ) Unterteilungen innerhalb meiner Katalognummern (6) 7 bis einschließlich 22 umfassen wird. Auch der Vossberg würde in meinem Werk punktuell überarbeitet. ;-)

Nicht nur im neueren Neumann abgebildete Fälschungen(!) samt zweifelhafter Anmerkungen sind das Problem sondern auch immer fragwürdigere Angebote / Beschreibungen im Handel.
Kürzlich, um ein Beispiel zu bringen, als im Text auf die fehlenden Langkreuze (?!) auf einem Schilling Konrads von Jungingen hingewiesen wurde … aber die Beizeichen M + t über dem Ordensschild keiner Erwähnung wert waren - Schätzpreis im Lot (!) einiges unter Hundert Euronen.
Das nenne ich Vollkatastrophe mit „Echtheitsgarantie“ !
Korrekt wäre :
- Unter Konrad von Jungingen [bis 1407] gab es noch keine Langkreuze, die kamen erst nach 1416 auf !

- Äußerst seltene Prägungen - Marienburg und Thorn zugeschrieben, wurden nicht erkannt

- Die Versteigerung im Lot ist eine Wertvernichtung sondergleichen, wenn nicht zufällig mind. 2 „Wissende“ am Bieten sind - Russisch Roulette bei der Verwertung fremden Eigentums ! Nun, es waren wohl zufällig "Wissende" zur Stelle und der Zuschlag nicht nur bei 300 sondern jenseits der 1000-Euronen-Marke war gesichert ... .

Falls mir jemand mit dem o.g. Katalog aushelfen könne, bitte gerne per PN. Falls in Form einer PDF - Bereich des Deutschen Ordens in Preussen - wäre mir auch recht.

Herzlichen Dank schon jetzt für eventuelle Rückmeldungen !

ERLEDIGT !
Habe das Unaussprechliche in den Tiefen einer ext.FP gefunden und bin doch immer wieder auf`s Neue geschockt vom Inhalt !
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste