Aureus - Expertise erwünscht

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6245
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal

Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von justus » Sa 03.02.24 14:47

Habe Bedenken bei diesem Aureus bezüglich seiner Echtheit. Fachkundige Expertise erwünscht.
Dateianhänge
IMG-20240202-WA0000[1].jpg
IMG-20240202-WA0001[1].jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
http://www.muenz-board.com/
Veröffentlichungen

kc
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 680 Mal
Danksagung erhalten: 910 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von kc » Sa 03.02.24 15:04

Ja, scheint wohl leider ein Guss zu sein..z.B. ist der Lorbeerkranz mit dem Ohr verschmolzen.

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 2605 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Lackland » Sa 03.02.24 15:45

Ich hätte gerne noch weitere Informationen. Gewicht, Druchmesser, Beschaffenheit des Randes…

Grundsätzlich bin ich bei teuren Münzen immer vorsichtig (nicht weil weniger wertvolle Münzen weniger gefälscht werden, sondern wegen des monetären Schadens). Und so rate ich auch bei diesem Aureus zu höchster Vorsicht und würde ihn nur von einem renommierten Münzhändler kaufen, der mir die Echtheit garantiert.

Ich sehe auch, dass der Lorbeerkranz mit dem Ohr verschmolzen ist. Dies kann aber tatsächlich auch durch den Umlauf passiert sein.

Bei diesem deutlich besser erhaltenen Stück würde das bei stärkerer Abnutzung vermutlich auch so aussehen:
https://www.coinarchives.com/e5a0e176b4 ... e30070.jpg

https://www.coinarchives.com/a/lotviewe ... f95e2a9cb5

Viele Grüße

Lackland
RESPICE FINEM

kc
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 680 Mal
Danksagung erhalten: 910 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von kc » Sa 03.02.24 17:51

Ich habe auch nicht geschrieben, dass es definitiv eine Fälschung ist, sondern zu sein scheint, zumindest für mich, wenn ich mir einige Teile der Legende anschaue, z.B. das "D" in DIVI, sieht aus wie ein P und insgesamt sieht das Stück gegossen aus (um es nochmals zu sagen "IMHO"). Kann auch echt sein, da gebe ich dir recht. Habe auch ein paar Exemplare mit ähnlicher Abnutzung gefunden. Klarheit wird wohl nur eine Expertise bei einem Profi vor Ort bringen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kc für den Beitrag:
Lackland (Sa 03.02.24 17:52)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21062
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9840 Mal
Danksagung erhalten: 4275 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.02.24 18:05

Also ich habe jetzt eigentlich kein großes Bauchweh beim Betrachten dieser Fotos, nur etwas unscharf sind sie leider.

Hirsch hat diese Münze übrigens 2016 für echt gehalten, davor auch Ritter:

--> https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 7486fde1e4

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6516
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 1447 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Zwerg » Sa 03.02.24 18:14

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 03.02.24 18:05
Hirsch hat diese Münze übrigens 2016 für echt gehalten, davor auch Ritter
Einspruch: Die beiden sehen sich verdammt ähnlich, es sind aber zwei verschiedene Münzen (meine unmaßgebliche Meinung anhand der Fotos)
Und jetzt stellt sich wirklich die Frage eines Gusses. Das Hirsch/Ritter - Stück ist definitv echt :D

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 2605 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Lackland » Sa 03.02.24 18:21

Zwerg hat geschrieben:
Sa 03.02.24 18:14
Numis-Student hat geschrieben:
Sa 03.02.24 18:05
Hirsch hat diese Münze übrigens 2016 für echt gehalten, davor auch Ritter
Einspruch: Die beiden sehen sich verdammt ähnlich, es sind aber zwei verschiedene Münzen (meine unmaßgebliche Meinung anhand der Fotos)
Und jetzt stellt sich wirklich die Frage eines Gusses. Das Hirsch/Ritter - Stück ist definitv echt :D

Grüße
Klaus
Ich meine auch, hier zwei verschiedene Münzen zu sehen!!! Oder liegt es nur daran, dass die Fotos schlecht sind und die Münze von Hirsch in der Zwischenzeit gereinigt wurde???
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 2605 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Lackland » Sa 03.02.24 18:28

Nur mal Beispiele:
ROT = identisch
BLAU = Unterschied
Dateianhänge
IMG_5151.jpeg
IMG_5152.jpeg
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21062
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9840 Mal
Danksagung erhalten: 4275 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.02.24 18:33

Ich halte sie für in der Zwischenzeit einmal gereinigt (und evtl. minimal in einigen Details "verbessert") und einmal runtergefallen.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 2605 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Lackland » Sa 03.02.24 18:38

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 03.02.24 18:33
Ich halte sie für in der Zwischenzeit einmal gereinigt (und evtl. minimal in einigen Details "verbessert") und einmal runtergefallen.

MR
Ja, der Randschlag bei den Fotos von justus ist mir auch gleich aufgefallen. AUTSCH… 😖
RESPICE FINEM

Altamura2
Beiträge: 5368
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1262 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Altamura2 » Sa 03.02.24 19:23

Ich halte das auch für ein und dieselbe Münze. Die Schrötlingsform (abgesehen von der Falldelle :? ) ist identisch und die Platzierung der Stempel auf beiden Seiten ebenfalls. Auch der Kratzer hinter dem Nacken des Tiberius ist gleich. Das bei zwei verschiedenen Exemplaren zu finden ist dann sowas von unwahrscheinlich, dass wir das wohl vergessen können :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6245
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von justus » Sa 03.02.24 20:09

Lackland hat geschrieben:
Sa 03.02.24 15:45
Ich hätte gerne noch weitere Informationen. Gewicht, Druchmesser, Beschaffenheit des Randes…

Lackland
7,56 g, ca. 19 mm
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
http://www.muenz-board.com/
Veröffentlichungen

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 2605 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von Lackland » Sa 03.02.24 20:24

justus hat geschrieben:
Sa 03.02.24 20:09
Lackland hat geschrieben:
Sa 03.02.24 15:45
Ich hätte gerne noch weitere Informationen. Gewicht, Druchmesser, Beschaffenheit des Randes…

Lackland
7,56 g, ca. 19 mm
Sehr gut! Das deckt sich mit den Angaben aus der Hirsch-Auktion! Da waren 7,55 g angegeben.
Numis-Student und Altamura lagen also richtig! 👍

Und Du hast die Gewissheit, dass die Münze echt ist! Herzlichen Glückwunsch! 😊
RESPICE FINEM

kc
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 680 Mal
Danksagung erhalten: 910 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von kc » Sa 03.02.24 20:30

Dann lag ich wohl falsch ;) sorry....Glückwunsch :)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6245
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal

Re: Aureus - Expertise erwünscht

Beitrag von justus » Sa 03.02.24 20:59

Alles klar. Danke für eure Hilfe,
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
http://www.muenz-board.com/
Veröffentlichungen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungsflut erwünscht ! Sesterzen und Co !
    von plutoanna66 » » in Römer
    7 Antworten
    388 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • Hilfe bei der Anmeldung erwünscht
    von York49 » » in Gästeforum
    0 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von York49
  • Caracalla Aureus
    von Steffl0815 » » in Römer
    55 Antworten
    3524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
  • Nero Aureus - Echt ?
    von bernima » » in Römer
    11 Antworten
    539 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reinhard Wien
  • Entfernung von Ablagerungen von Caesar aureus
    von DavidSoknacki » » in Römer
    23 Antworten
    1878 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stefan_01

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste