Historisch interessante Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12293
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 22.11.06 20:01

Ich habe auch noch 2 von CoinArchives:

1. Titurius, Crawford 344/1a, Raub der Sabinerinnen, Rom 89 v.Chr.
2. Titurius, Crawford 344/2c, Tötung der Tarpeia, Rom 89 v.Chr.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
titurius_Crawford344.1a.jpg
titurius_344.2c.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12293
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 23.11.06 18:00

Und noch ein Typ:
L. Caesius, Crawford 298/1, Lares Praestites, Rom 112/111 v.Chr.

Das wären jetzt 5 von den angeblich 8 vorhandenen!

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
caesius_Cr298.1.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von chinamul » Do 23.11.06 20:33

Und hier wäre die Nummer 6:

Gruß

chinamul
Dateianhänge
genius auf ziege.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Durmius
Beiträge: 318
Registriert: Di 29.11.05 10:56
Wohnort: Kehl

Beitrag von Durmius » Sa 02.12.06 15:39

In die Münze von Chinamul was is sehe ist ROMA in Monogram

Grüsse

Durmius
http://www.denarios.org

Benutzeravatar
Durmius
Beiträge: 318
Registriert: Di 29.11.05 10:56
Wohnort: Kehl

Beitrag von Durmius » Sa 02.12.06 15:47

Ber wenn will noch 2 anders hier hat 2

[ externes Bild ]

Sentia


[ externes Bild ]

diese ist Anonim aber von Bursius warscheinlich
Alkso nan meinen daten sind 7 es feht nur ein

Grüsse

Durmius
http://www.denarios.org

Benutzeravatar
Durmius
Beiträge: 318
Registriert: Di 29.11.05 10:56
Wohnort: Kehl

Beitrag von Durmius » Sa 02.12.06 16:11

Also die N 8 ist schon Da

[ externes Bild ]

Aus meine Samlungm, (wie fast immer)



Crawford 328/1
P. Servillius M f Rullus

Grüsse

Durmius
http://www.denarios.org

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12293
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 02.12.06 18:31

Hallo Durmius!

Auf meinem Denar L. Caesius, Crawford 298/1 ist auf der Vs. dasselbe Monogramm wie auf dem Denar von Chinamul. Jedesmal handelt es sich dabei um das Portrait des Apollo Vejovis. Deshalb glaubte der große Eckhel, es sei AP und damit der Anfang von APOLLO. Im 'Dictionary of Roman Coins' von Stevenson/Smith/Madden wird dies allerdings als eher unwahrscheinlich gehalten und richtiger als Abkürzung von Argento Publico bezeichnet. Diese Arbeit ist im amerikanischen Forum online unter http://www.forumancientcoins.com/numisw ... an%20Coins (CAESIA eingeben!)

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Durmius
Beiträge: 318
Registriert: Di 29.11.05 10:56
Wohnort: Kehl

Beitrag von Durmius » Sa 02.12.06 19:47

Das tema ist nicht gerade leich zu losen, zufallig beide sind mit Apolo Busto dargestellt genau wie diese von L Calpurnius, aber hir est ganz leich anders

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]
[ externes Bild ]
Einige sagen ist das Monogran fur Apollom, andere für Roma und auch andere für Argento PUblico., Für Klügmann ist Argento Publico, fur Mommsen A. Pollo.
Das ist für das Monogran von Fonteius, die gleiche( ich sagte ROM) ist für das von Caesius, fur das von Calpurnius ist ROMA aber die drei sind fas die gleiche und in die drei ist Apollo.
Auf jedenfals falss es wäre auch von Argento Publicus wären jezt 9 und nich 8, weil das von Serveilius in Revero das P sollte es bedoiten
Wen dass Monogran von L. Calpurniu wäre in Anvers, wäre hir auch Apollo zu sehen

Grüsse

Durmius
http://www.denarios.org

Benutzeravatar
Durmius
Beiträge: 318
Registriert: Di 29.11.05 10:56
Wohnort: Kehl

Beitrag von Durmius » Sa 02.12.06 20:13

Lucilius, Sentius y Serveilius waren III VIR gleiczeitig
[ externes Bild ]

Crawford 324/1 M. Lucillius Rufus




[ externes Bild ]

Crawford 325/1b Lucius Sentius

[ externes Bild ]

P. Serveilius M f Rullus Crawford 328,/1

Zwinchen sind ( nach Crawford) noch ein von M Serveilius aber ohne MOnogram und nicht von Arg Publico

[ externes Bild ]




und diese von Fundania

[ externes Bild ]

Hat auch nicht von ARG PUB aber die feier das Sieg über Cimbrius und Teutonen durch Marius.
Zu fallich ich will schreiben ein Artikel ubger das Lex Papiria-Plautia und das ARG PUB
Ist immer schon von dass Romische Republick was zu reden

Grüsse


Durmius
http://www.denarios.org

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12293
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 02.12.06 23:37

Hallo Durmius!

Danke für die schönen Bilder! Ich weiß, daß die Auflösung des Monogramms schwierig ist. Und ich weiß auch nicht genau, ob die Quelle, von der ich die Zahl von 8 Denaren habe, recht hat oder ob es nicht vielleicht doch 9 Denare gewesen sein können!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Durmius
Beiträge: 318
Registriert: Di 29.11.05 10:56
Wohnort: Kehl

Beitrag von Durmius » So 03.12.06 01:16

Auf jedens falls es gib noch mehr
Hier sin 2 eine davon von Fonteius, genau wie das von Chimamul un die andere con Critonius und Fannius

[ externes Bild ]

Das Von Critonius hat in Rückseite A P aber hier leider kan man nur sehen P, und ist Crawford n 351, das von Fonteoius ist 353/2
Wären schon 11

[ externes Bild ]


Grüsse

Durmius
http://www.denarios.org

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 04.12.06 20:28

Hier mal wieder eine kaiserzeitliche Münze:

Probus Antoninianus, 280-281 n. Chr., Serdica.
Av: PERPETVO IMP C PROBO INVICT AVG, gepanzerte Büste mit Strahlenkrone nach rechts.
Rev: RESTITVTOR ORBIS, Kaiser nach nach rechts stehend, hält Speer, empfängt Globus von Jupiter, der nach links steht und Szepter hält; MS dazwischen.
Abschnitt: KAΔ.
22 mm, 2.86 g
RIC V, Part 2, 859 (R2)

Die Vorderseitenlegende PERPETVO IMP C PROBO INVICT AVG (aufgelöst: PERPETVO IMPERATORI CAESARI PROBO INVICTO AVGVSTO) ist äussert selten. Im RIC ist sie als R2 drin, allerdings kennt der RIC die Prägestättenangabe nicht, weshalb ich vermute, dass den Autoren vom RIC kein gutes Stück (oder überhaupt keines) zur Verfügung stand.

Leider war die Münze zu teuer, als dass ich sie für meine Sammlung hätte behalten können.

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
la_probus_2.JPG
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 16.12.06 15:07

hallo,
nicht gerade ein prachtstück, aber ein seltenes beispiel für den vollzug der damnatio memoriae, die sich offensichtlich bis in die kleinsten dinge des täglichen lebens auswirkte, denn es muss ja schon ein ziemlicher aufwand gewesen sein, die bildnisse des verdammten kaisers auf jeder münze zu entfernen!
av:
gepanzerte und beloorberte büste des septimius severus nach links, ihm gegenüber die eradierte büste des geta, mittig gegenstempel, büste des caracalla nach rechts

rv
zeus panamaros mit szepter in der linken nach rechts reitend, davor brennender altar.
grüsse
frank
Dateianhänge
septimius.jpg

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von chinamul » Sa 16.12.06 20:11

Hallo beachcomber!

Schau mal hier: http://www.numismatikforum.de/ftopic659 ... tratonikea
Offenbar hatten sie gerade in Stratonikaea sehr viel Zeit und haßten dazu noch Geta ganz besonders innig.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 16.12.06 23:54

hallo chinamul,
danke für den link!
wie es aussieht, muss in statonikeia offensichtlich ein strammer caracallatreuer dafür gesorgt haben, dass die abbilder geta's von den münzen verschwanden, denn auch bei coinarchives habe ich noch einige beispiele genau dieser münze gefunden, bei denen das porträt des geta eradiert worden war, aber keine wo es noch erhalten ist
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Interessante Überprägung
    von Albert von Pietengau » Di 04.02.20 18:08 » in Byzanz
    1 Antworten
    660 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    So 26.04.20 19:36
  • Interessante Fachliteratur
    von Basti aus Berlin » Di 11.08.20 01:43 » in Literatur
    4 Antworten
    211 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 13.08.20 22:35
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    944 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    150 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • DIV Mark-Münzen
    von Nettl » So 22.09.19 15:26 » in Deutsche Demokratische Republik
    1 Antworten
    411 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pinky10
    So 22.09.19 19:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: didius und 7 Gäste