Denar Brandenburg Johann I. und Otto III

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Eric_der_Sammler
Beiträge: 175
Registriert: Sa 06.06.20 09:42
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Denar Brandenburg Johann I. und Otto III

Beitrag von Eric_der_Sammler » So 03.03.24 13:04

Moin alle :)

Ist das überhaupt eine Münze?
Das wurde heute von einem Kollegen beim Sondeln gefunden und ist auf dem Weg zum Archäologen.
Für mich sieht das nach einem Bleisiegel oder einer Bleimarke aus. Oder eventuell einer zeitgenössischen Fälschung einer Mittelaltermünze.
Auf einer Seite erkenne ich ein Helm mit Büschel? Auf der anderen Seite ein Dreieck mit einem C? Eventuell ein Gebäude?
Allgemein wirken die Konturen sehr verwaschen.
Was meint ihr?
Dateianhänge
IMG-20240303-WA0002.jpg
IMG-20240303-WA0001.jpg
Zuletzt geändert von Eric_der_Sammler am So 03.03.24 14:10, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße
Eric :D

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2320 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: Zeitgenössische Fälschung?

Beitrag von Lackland » So 03.03.24 13:11

Hallo Eric,

Gewicht, Material und Durchmesser wären noch gut…

Die Rückseite erinnert mich etwas an eine Bleimarke von Venedig, die ich einmal gesehen habe (oben könnte der geflügelte Markuslöwe sein). Gegen Venedig spricht allerdings der Helmbusch auf der anderen Seite…

Grundsätzlich gehe ich hier ganz generell von einer spätmittelalterlichen Bleimarke aus.

Viele Grüße

Lackland
RESPICE FINEM

Eric_der_Sammler
Beiträge: 175
Registriert: Sa 06.06.20 09:42
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Zeitgenössische Fälschung?

Beitrag von Eric_der_Sammler » So 03.03.24 13:17

Gewicht, Durchmesser kann ich derzeit nicht liefern, da das schon auf dem zum Archäologen ist.
Beim Material sind wir uns nicht einig. Kenne das Teil nur von Fotos. Für mich sieht es aus wie Blei.
Die Kollegen haben es aber live gesehen und denken, es könnte Silber ssein. Schwierig.
Grüße
Eric :D

Benutzeravatar
züglete
Beiträge: 443
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: Nähe Rheinknie
Hat sich bedankt: 2443 Mal
Danksagung erhalten: 1620 Mal

Re: Zeitgenössische Fälschung?

Beitrag von züglete » So 03.03.24 13:39

Also ich sehe einen Engel und das lässt mich an Brandenburg denken, aber auch in Schlesien und Ungarn waren diese Engel auf Denaren zu sehen.

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2320 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: Zeitgenössische Fälschung?

Beitrag von Lackland » So 03.03.24 13:57

Ich habe die Lösung…

Und: UNGLAUBLICH wie einem die Augen einen Streich spielen können…
Beide Fotos standen auf dem Kopf!

Wir haben hier tatsächlich einen echten silbernen Denar von Brandenburg! Und zwar einen extrem seltenen:

Brandenburg, Denarzeit
Johann I. und Otto III. 1220-1266/1267 Denar. Stehender Markgraf mit Flügeln / Mauer mit zwei Kuppeltürmen, in der Mitte Torbogen, darin A, zu den Seiten zwei Ringel, darüber Adlerschild zwischen zwei Ringeln

Zum Vergleich ein ähnliches Stück. Allerdings hier Markgraf mit Lanzen:
https://www.acsearch.info/search.html?id=10868927

Viele Grüße

Lackland
Dateianhänge
IMG_5737.jpeg
IMG_5735.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag (Insgesamt 3):
züglete (So 03.03.24 13:59) • Eric_der_Sammler (So 03.03.24 14:01) • Chippi (So 03.03.24 14:08)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2320 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: Zeitgenössische Fälschung?

Beitrag von Lackland » So 03.03.24 14:03

Hier noch eine weitere ähnliche Münze, allerdings ist bei Deinem Stück unten kein gotisches A:
https://www.acsearch.info/search.html?id=10868947
Zuletzt geändert von Lackland am So 03.03.24 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Eric_der_Sammler (So 03.03.24 14:08)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
züglete
Beiträge: 443
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: Nähe Rheinknie
Hat sich bedankt: 2443 Mal
Danksagung erhalten: 1620 Mal

Re: Zeitgenössische Fälschung?

Beitrag von züglete » So 03.03.24 14:04

:oops: Hat sich der Engel als kopfstehender Adler entpuppt. Gute Arbeit Ulrich! :idea:

Eric_der_Sammler
Beiträge: 175
Registriert: Sa 06.06.20 09:42
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Zeitgenössische Fälschung?

Beitrag von Eric_der_Sammler » So 03.03.24 14:08

Ich danke euch :) alles weitergeleitet. Der Finder wird sich ganz sicher riesig freuen
Grüße
Eric :D

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2320 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: Zeitgenössische Fälschung?

Beitrag von Lackland » So 03.03.24 14:10

züglete hat geschrieben:
So 03.03.24 14:04
:oops: Hat sich der Engel als kopfstehender Adler entpuppt. Gute Arbeit Ulrich! :idea:
Danke Dir Mathias! 😊
Und dank Deinem Gedankenanstoss: Markuslöwe oder Engel fand ich erst den Adler… 😉
RESPICE FINEM

Eric_der_Sammler
Beiträge: 175
Registriert: Sa 06.06.20 09:42
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Denar Brandenburg Johann I. und Otto III

Beitrag von Eric_der_Sammler » So 03.03.24 16:15

Anbei nochmal bessere Fotos. Die Münze hat wohl eine recht dunkle Tönung und noch echt gut im Schuss.
Dateianhänge
IMG-20240303-WA0010.jpg
IMG-20240303-WA0013.jpg
IMG-20240303-WA0012.jpg
IMG-20240303-WA0011.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eric_der_Sammler für den Beitrag (Insgesamt 3):
Lackland (So 03.03.24 16:34) • QVINTVS (So 03.03.24 16:35) • Numis-Student (So 03.03.24 19:23)
Grüße
Eric :D

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2320 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: Denar Brandenburg Johann I. und Otto III

Beitrag von Lackland » So 03.03.24 16:34

Eric_der_Sammler hat geschrieben:
So 03.03.24 16:15
Anbei nochmal bessere Fotos. Die Münze hat wohl eine recht dunkle Tönung und noch echt gut im Schuss.
Ja, das ist eine durchaus schöne Münze! 🙂

Interessantes Beizeichen unter dem Adler (ganz unten). Könnte vielleicht doch ein A sein und würde dann exakt diesem Exemplar entsprechen:
https://www.acsearch.info/search.html?id=10868947
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Eric_der_Sammler (So 03.03.24 23:02)
RESPICE FINEM

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Otto III., Denar, Köln
    von Arthur Schopenhauer » » in Mittelalter
    6 Antworten
    1783 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Arthur Schopenhauer
  • Brandenburg Denar zum Bestimmen
    von Locke80 » » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    929 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
  • Bestimmungshilfe Brandenburg Denar
    von Locke80 » » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    953 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Otto`s Adelheid Nr. 1
    von Spatenpaulus » » in Mittelalter
    2 Antworten
    540 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salier
  • Otto´s Adelheid Nr. 2
    von Spatenpaulus » » in Mittelalter
    2 Antworten
    578 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste