Julia

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
lasta
Beiträge: 244
Registriert: Mo 28.02.05 00:22
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Julia

Beitrag von lasta » Di 26.03.24 22:43

kann mir bitte jemand bei der Bestimmung helfen.
Dateianhänge
Julia.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6245
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal

Re: Julia

Beitrag von justus » Mi 27.03.24 00:14

Seltsames Stück. Die Rückseite dieser Julia Domna scheint von Caracalla zu sein. https://www.acsearch.info/search.html?id=8630427
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor justus für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 27.03.24 06:06)
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
http://www.muenz-board.com/
Veröffentlichungen

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3692
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 641 Mal

Re: Julia

Beitrag von tilos » Mi 27.03.24 01:49

Auf jeden Fall wurde bei der "Reinigung" stark an dem Stück rumgeschabt, so dass ich nicht jedem Detail trauen würde.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2743
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 972 Mal
Danksagung erhalten: 1891 Mal

Re: Julia

Beitrag von Perinawa » Mi 27.03.24 06:53

Bei der von Caracalla bekannte Rückseite lautet die Legende allerdings MINER VICTRIX. Eine hybride Prägung möchte ich daher ausschliessen.

Die Reverslegende MINER VICTORIX kenne ich nicht. Es gibt noch MINER VICT; die ist aber mW nur von östlichen Denaren des Niger und Septimius Severus bekannt.

Ein höchst seltsames Stück. Ich würde eine (gute) barbarische Fälschung nicht ausschliessen wollen.

Grüsse
Rainer

@Iasta: Bitte noch das Gewicht und die Stempelstellung mitteilen!
Zuletzt geändert von Perinawa am Mi 27.03.24 06:59, insgesamt 1-mal geändert.
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5221
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 949 Mal

Re: Julia

Beitrag von antoninus1 » Mi 27.03.24 08:14

Ich tippe auch auf eine barbarisierte Fälschung. Ich meine, dass es die Form victorix für siegreich in korrektem Latein nicht gibt undes nur victrix gibt, wie auf regulären Prägungen zu lesen.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
lasta
Beiträge: 244
Registriert: Mo 28.02.05 00:22
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Julia

Beitrag von lasta » Do 28.03.24 00:25

2,6g; 18-20mm

Danke für die Hilfe. Ich wollte die Münze eigentlich los werden, aber so was kann ich nicht einmal herschenken.
Ich bleibe lieber darauf sitzen, als sowas in den Umlauf zu bringen. Ich bin die Endstelle für Unrat und entziehe diesen aus dem Markt.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2743
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 972 Mal
Danksagung erhalten: 1891 Mal

Re: Julia

Beitrag von Perinawa » Do 28.03.24 06:38

lasta hat geschrieben:
Do 28.03.24 00:25
2,6g; 18-20mm

Danke für die Hilfe. Ich wollte die Münze eigentlich los werden, aber so was kann ich nicht einmal herschenken.
Ich bleibe lieber darauf sitzen, als sowas in den Umlauf zu bringen. Ich bin die Endstelle für Unrat und entziehe diesen aus dem Markt.
:roll:

Die Münze ist höchstwahrscheinlich eine zeitgenössische Fälschung und mindestens genau so sammelwürdig wie reguläre Prägungen.

Ich habe solchen "Unrat" sogar einmal ganz gezielt gesammelt. :twisted:

Grüsse
Rainer
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2163 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal

Re: Julia

Beitrag von didius » Do 28.03.24 06:51

ich stimme Perinawa zu, die würde ich mir ebenfalls in die Sammlung legen.
Hier gibt es einen ganzen Thread mit gut 360 Einträgen dazu :wink:
viewtopic.php?f=6&t=25618

Grüße didius
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor didius für den Beitrag:
Perinawa (Do 28.03.24 08:10)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2743
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 972 Mal
Danksagung erhalten: 1891 Mal

Re: Julia

Beitrag von Perinawa » Do 28.03.24 08:11

didius hat geschrieben:
Do 28.03.24 06:51
ich stimme Perinawa zu, die würde ich mir ebenfalls in die Sammlung legen.
Hier gibt es einen ganzen Thread mit gut 360 Einträgen dazu :wink:
viewtopic.php?f=6&t=25618

Grüße didius
Ich würde da lieber auf den folgenden thread verweisen :wink:

viewtopic.php?f=6&t=57891
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag:
Numis-Student (Do 28.03.24 09:51)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2163 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal

Re: Julia

Beitrag von didius » Do 28.03.24 08:19

Perinawa hat geschrieben:
Do 28.03.24 08:11
didius hat geschrieben:
Do 28.03.24 06:51
ich stimme Perinawa zu, die würde ich mir ebenfalls in die Sammlung legen.
Hier gibt es einen ganzen Thread mit gut 360 Einträgen dazu :wink:
viewtopic.php?f=6&t=25618

Grüße didius
Ich würde da lieber auf den folgenden thread verweisen :wink:

viewtopic.php?f=6&t=57891
Ok, der ist auch gut, aber...

Ich hatte mich sogar bewusst für den Anderen entschieden. Ist zwar kaum sicher zu sagen, wenn man das Stück nicht in den Händen hält, aber ich halte das für einen recht bleihaltigen Nachguss.
Die Beschädigungen der Münze von lasta lassen mich sehr weiches Material vermuten, und auch die matte Färbung könnte auf Blei hinweisen

Benutzeravatar
lasta
Beiträge: 244
Registriert: Mo 28.02.05 00:22
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Julia

Beitrag von lasta » Fr 29.03.24 15:13

didius hat geschrieben:
Do 28.03.24 08:19
matte Färbung könnte auf Blei hinweisen
die Färbung auf dem initialen Bild täuscht eventuell. Das ist ein wenig dünkler aufgenommen. Hier ist eine Abbildung der Münze mit anderen Silberlingen. Beim Werfen der Münze auf den Tisch ist kein dumpfer Ton zu vernehmen. Andere Prüfverfahren stehen mir im Moment nicht zur Verfügung. Passt schon!
Dateianhänge
silver.jpg

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2743
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 972 Mal
Danksagung erhalten: 1891 Mal

Re: Julia

Beitrag von Perinawa » Fr 29.03.24 15:41

Ich werde aus dieser Münze nach wie vor überhaupt nicht schlau :?

Portraitstil und Darstellung der Rückseite sind imho eindeutig stimmig i.S.v. römisch.

Die Buchstaben sind entweder einer östlichen Münzstätte zuzuorden oder "barbarisch".

Wenn es eine irreguläre, barbarische Prägung ist, hätte der Fälscher einen völlig neuen Reverstempel geschnitten, wobei er bei der Legende aus dem regulären MINER VICTRIX ein MINER VICTORIX gemacht hat.

Was mir nur noch "schlaues" einfällt: Es könnte vielleicht eine erste Probe für Caracalla gewesen sein. Der Schreibfehler ist aufgefallen, und der Azubi in der Münzstätte durfte mit den ausrangierten Stempeln üben :Fade-color

Fragen über Fragen...
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3692
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 641 Mal

Re: Julia

Beitrag von tilos » Fr 29.03.24 16:44

tilos hat geschrieben:
Mi 27.03.24 01:49
Auf jeden Fall wurde bei der "Reinigung" stark an dem Stück rumgeschabt, so dass ich nicht jedem Detail trauen würde.
Gruß
Tilos
Vielleicht ist doch nicht alles authentisch, was sich uns an der "gereinigten" Münze zeigt. Nur mal als weiterführende These...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe bei Julia Domna aus Antiochia
    von borgi1970 » » in Römer
    6 Antworten
    696 Zugriffe
    Letzter Beitrag von borgi1970
  • Julia Maesa - "Jahrhunderte voller Glück"
    von drakenumi1 » » in Römer
    8 Antworten
    541 Zugriffe
    Letzter Beitrag von drakenumi1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot], Google [Bot] und 1 Gast