Nero Aureus - Echt ?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1756
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 1144 Mal

Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von bernima » Di 23.04.24 13:53

Heute wurde mir ein Aureus angeboten, nicht mein Sammelgebiet aber wer will sich schon einen Aureus entgehen lassen.
Daher würde ich euch bitten mir eine Einschätzung zur Originalität der Münze zu geben.
Habe nur das Bild und Gewicht = 7,17 Gramm
019 - Kopie.JPG
018 - Kopie.JPG
MfG. bernima

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2255 Mal
Danksagung erhalten: 2869 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von Lackland » Di 23.04.24 14:06

Hallo,

das ist vermutlich der häufigste Aureus von Kaiser Nero. Hab ich schon zig Mal gesehen…

Auch hier:
https://www.acsearch.info/search.html?t ... sd&order=0

Ich habe grundsätzlich keinen Zweifel an der Echtheit. Sieht gut aus und Gewicht passt auch…

Andere Meinungen?

Viel Glück! Wer träumt nicht von einem Aureus…

Beste Grüße

Lackland
RESPICE FINEM

stilgard
Beiträge: 826
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von stilgard » Di 23.04.24 14:27

ich träume von keinem Aureus, Silber gefällt mir einfach besser :wink:

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21319
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10056 Mal
Danksagung erhalten: 4432 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von Numis-Student » Di 23.04.24 14:35

Ich träume (noch)...

Habe jetzt gerade 513 Stück IVPPITER CVSTOS durchgesehen, Deiner war nicht dabei, also kann ich Dir zumindest keine Provenienz liefern.

Sieht aber gut aus. Was soll er denn kosten ?(gern per PN).

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1756
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 1144 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von bernima » Di 23.04.24 14:40

Über den Preis wurde noch nicht geredet.

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2255 Mal
Danksagung erhalten: 2869 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von Lackland » Di 23.04.24 16:00

Ich hätte auch beinahe nach dem Preis gefragt… Ist aber aktuell bei mir finanziell einfach nicht drin… Leider…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
plutoanna66 (Di 23.04.24 18:52)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21319
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10056 Mal
Danksagung erhalten: 4432 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von Numis-Student » Di 23.04.24 16:02

Bevor Missverständnisse aufkommen: ich will Dir den nicht wegschnappen. Wollte nur wissen, ob der Verkäufer schon einen "Wunschpreis" hat, und ob der realistisch ist oder nicht...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2255 Mal
Danksagung erhalten: 2869 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von Lackland » Di 23.04.24 16:05

Numis-Student hat geschrieben:
Di 23.04.24 16:02
Bevor Missverständnisse aufkommen: ich will Dir den nicht wegschnappen. Wollte nur wissen, ob der Verkäufer schon einen "Wunschpreis" hat, und ob der realistisch ist oder nicht...
Nein, nein, ich habe bei dem Stück sogar sofort an DICH gedacht!!!

Obwohl dieser Aureus nicht soooo teuer sein wird, liegt er aktuell wirklich außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten!

Viel Glück!

Ulrich
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21319
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10056 Mal
Danksagung erhalten: 4432 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von Numis-Student » Di 23.04.24 16:11

Immer noch Missverständnisse:

Ich will das Stück bernima nicht wegschnappen ;-)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

kc
Beiträge: 4096
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 710 Mal
Danksagung erhalten: 975 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von kc » Di 23.04.24 16:20

Die meisten Stücke dieses Typs sehen ähnlich aus von der Oberfläche, daher habe ich keine Zweifel. Die Münze kannst du kaufen. Hoffentlich zu einem günstigen Kurs :)

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 328
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von pontifex72 » Di 23.04.24 16:38

Ja, sieht echt aus. Die meisten Nero-Aurei dieses Typs sind recht lange umgelaufen und sehen meist so in der Art aus von den Oberflächen her.

In dieser Erhaltung sollte die Münze ca. 2000-2500 Euro kosten, mit etwas Glück auch mal nur 1800 Euro.

In der genannten Preislage würdest Du meiner Meinung nach bei einem Kauf nichts falsch machen.
Viele Grüße
pontifex72

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 375
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Nero Aureus - Echt ?

Beitrag von Reinhard Wien » Di 23.04.24 18:18

bernima hat geschrieben:
Di 23.04.24 13:53
Daher würde ich euch bitten mir eine Einschätzung zur Originalität der Münze zu geben.
Habe nur das Bild und Gewicht = 7,17 Gramm
Das Gewicht passt für die Erhaltung f.ss/s+. Mich wundert immer wieder, warum bei den Aureii des Nero - eigentlich als einzigen Kaiser - ein so großer Anteil an dezentrierten Stücken geprägt wurde. Einer der Gründe ist mit Sicherheit der gedrungene Schrötling, ein Umstand, der auch bei den Denaren auffällt.

Bezüglich der Echtheit hätte ich keine Zweifel, die Farbe ist zwar eigenartig, ich führe dies aber auf eine ungünstige Beleuchtung zurück.
Mancher sieht nur das Blumenbeet, aber nicht den Spaten.

(Chinesisches Sprichwort)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Caracalla Aureus
    von Steffl0815 » » in Römer
    55 Antworten
    3902 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
  • Aureus - Expertise erwünscht
    von justus » » in Römer
    20 Antworten
    1251 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stefan_01
  • Entfernung von Ablagerungen von Caesar aureus
    von DavidSoknacki » » in Römer
    23 Antworten
    2057 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stefan_01
  • Ein problematischer (?) Aureus des Vespasianus - FORTVNA AVGVST
    von alex789 » » in Römer
    25 Antworten
    1292 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Larth
  • Domitian Denar / Aureus (echt oder falsch ?)
    von Amentia » » in Römer
    12 Antworten
    1662 Zugriffe
    Letzter Beitrag von friedberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste