Unbekanntes Münzgewicht

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Mecklenburg
Beiträge: 37
Registriert: Mo 08.02.21 10:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Mecklenburg » Di 11.06.24 16:14

Hallo . Hab ein Münzgewicht in Ostmecklenburg gefunden und bräuchte eine Bestimmungshilfe. Das Münzgewicht hat Ähnlichkeit mit den Münzgewichten von Ladislas der Erste von Ungarn.Gewicht: 2,946 g
1,4 x 1,4 cm
Auf der Vorderseite ist ein stehender Mann mit Heiligenschein und Kreuzstab linke Seite und X rechts.
Auf der Rückseite ist eine Herstellerpunze?, vielleicht ein Löwe?
Mit besten Dank vorweg
Mecklenburger
IMG_8236.jpeg
Dateianhänge
IMG_8238.jpeg
IMG_8239.jpeg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6560
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Zwerg » Di 11.06.24 18:30

Ich habe das Gewicht im Laufkötter bisher nicht gefunden.
Bessere Fotos ( Pixel und Helligkeit) würden eventuell helfen.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Mecklenburg
Beiträge: 37
Registriert: Mo 08.02.21 10:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Mecklenburg » Mi 12.06.24 10:11

Stell noch paar Bilder ein, besser werden sie leider nicht.
Grüße Mecklenburger
IMG_8253.jpeg
Dateianhänge
IMG_8252.jpeg
IMG_8250.jpeg
IMG_8249.jpeg
IMG_8244.jpeg
IMG_8242.jpeg

Mecklenburg
Beiträge: 37
Registriert: Mo 08.02.21 10:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Mecklenburg » Mi 12.06.24 12:03

Hab noch ähnliche im Netz gefunden.
IMG_8255.jpeg
Dateianhänge
IMG_8254.jpeg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6560
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Zwerg » Mi 12.06.24 12:18

Die passen aber gewichtsmäßig nicht.
Hier ein Ausschnitt aus dem Laufkoetter im Gewichtsrahmen
xxx.jpg
Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

shanxi
Beiträge: 4766
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1622 Mal
Danksagung erhalten: 2853 Mal

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von shanxi » Mi 12.06.24 12:24

Hier ein Exemplar, das optisch der Nummer 76 entspricht und vom Gewicht passen würde; 0,036g Differenz :

https://www.acsearch.info/search.html?id=1441511

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6560
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Zwerg » Mi 12.06.24 13:12

Leider nur „fast“
Auf dem gesuchten Gewicht sind außer dem X keine weiteren Buchstaben
Und das finde ich nicht

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Mecklenburg
Beiträge: 37
Registriert: Mo 08.02.21 10:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Mecklenburg » Mi 12.06.24 21:31

Danke für eure Mühe ! Ich hatte schon paar Münzgewichte , aber nie mit Herstellerpunze. Sind Herstellerpunzen bekannt?
Mit besten Dank.
Mecklenburger

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6560
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Zwerg » Mi 12.06.24 21:33

Und hier die Bestimmung von Rolf Laufkoetter, dem Papst der Münzgewichte.
Das Münzgewicht ist für den Andriesgulden (Goldmünze, Burgundische Niederlande. Herzog Karl der Kühne. 1466-1489); ob es für den alten Andriesgulden war oder für den Neuen (ab 1567 gemünzt, Philipp II.) kann man nicht mit Gewissheit sagen.
Die Marke auf der Rückseite könnte eine Meistermarke oder eine Eichmarke sein, ich tippe eher auf eine Eichmarke ("Klopmerk"). Der Form nach
ist das anscheinend ein Löwe, eine genaue Zuordnung ist auf Anhieb nicht möglich, vermutlich für die Region Niederlande.
Zeit: 16. Jahrhundert
Hersteller: unbekannt
Eichung: unidentifiziert
Masse der Münze: 3,4 g (Alter) / 3,26 g (Neuer)
Der Masseverlust kann bei Bodenfunden bis über 20% betragen, daher kommen beide Münzen als Basis für dieses Münzgewicht in Betracht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag (Insgesamt 4):
Numis-Student (Mi 12.06.24 21:51) • didius (Mi 12.06.24 21:58) • Lackland (Mi 12.06.24 22:18) • shanxi (Do 13.06.24 08:22)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Mecklenburg
Beiträge: 37
Registriert: Mo 08.02.21 10:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unbekanntes Münzgewicht

Beitrag von Mecklenburg » Fr 14.06.24 20:06

Vielen Dank .für die Infos
MfG.Mecklenburger

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ist das ein Münzgewicht?
    von Regensburger » » in Münzgeschichte / Numismatik
    4 Antworten
    861 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Regensburger
  • Münzgewicht zu bestimmen
    von OckhamsR » » in Sonstige
    5 Antworten
    768 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • Bitte um Bestimmungshilfe Münzgewicht
    von andi2013 » » in Münzgeschichte / Numismatik
    17 Antworten
    1194 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi2013
  • Ungarn, Münzgewicht Goldgulden
    von Franor » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    553 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Unbekanntes Objekt
    von kc » » in Off-Topic
    15 Antworten
    1910 Zugriffe
    Letzter Beitrag von weissmetall

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast