PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Altamura2 » Mi 22.10.14 19:37

Na ja, es gibt ja auch so ganz kleine Bagger :wink: .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon loron » Mi 22.10.14 23:39

justus hat geschrieben:22:45 Die Story im Ersten: Das geplünderte Erbe Terrorfinanzierung durch deutsche Auktionshäuser

Das Erste heute um 22:45 - 23:30 (45 Min.) VPS 22:44

Die Terror-Organisation "Islamischer Staat" schockt die Welt mit ihren Gräueltaten - zugleich verblüfft sie als moderne und gut ausgestattete Armee. Sie verfügt über genügend Geld, um sich auf dem globalen Schwarzmarkt mit den besten Waffen auszurüsten. Woher kommt ihr Reichtum?

Durch den Verkauf von geraubten Kulturschätzen in den Westen machen Terroristen ein Vermögen. Grabräuber nutzen die instabile Lage in den Krisenländern des Nahen Osten und plündern das dortige Kulturerbe. "Viele Sammler von Antiken unterstützen unfreiwillig Terrorgruppen wie den IS", sagt Michel van Rijn, einer der erfolgreichsten Schmuggler antiker Kunst und Kultur der vergangenen Jahrzehnte.

Deutschland ist für die Schmuggler einer der Hauptumschlagplätze. Das Geschäft mit antikem Kulturgut ist lukrativ, rund sieben Milliarden US-Dollar werden jährlich mit dem illegalen Handel weltweit umgesetzt, schätzt das FBI. Allein bei einer Antiken-Auktion in München (nach Auskunft des ARD soll es sich dabei um Gorny & Mosch handeln !) beliefen sich die Tageseinnahmen zuletzt auf über zwei Millionen Euro. Der Verfolgungsdruck ist dagegen gering.

Die Autoren des Films "Das geplünderte Erbe" begeben sich auf die Spuren des illegalen Handels mit Antiken. Sie zeigen die riesigen, leer geraubten Kraterlandschaften, die begehrten Schätze und ihren Weg mit Hilfe "sauberer" Papiere nach Deutschland. Insider berichten, wer die Profiteure sind und wie gut betuchte Antiken-Liebhaber mit ihrer Sammlerleidenschaft den Terrorismus finanzieren.

Film von Volkmar Kabisch und Andreas Wolter

Wiederholungen

20.10.2014 | 22:45 Uhr | Das Erste
Die Story im Ersten: Das geplünderte Erbe
Terrorfinanzierung durch deutsche Auktionshäuser

23.10.2014 | 20:15 Uhr | tagesschau24
Die Story im Ersten: Das geplünderte Erbe
Terrorfinanzierung durch deutsche Auktionshäuser

26.10.2014 | 00:20 Uhr | tagesschau24
Die Story im Ersten: Das geplünderte Erbe
Terrorfinanzierung durch deutsche Auktionshäuser

27.10.2014 | 06:30 Uhr | tagesschau24
Die Story im Ersten: Das geplünderte Erbe
Terrorfinanzierung durch deutsche Auktionshäuser


Ich möchte doch noch einmal auf diesen Fernsehbeitrag zurückkommen und einen anderen Aspekt nachtragen, nachdem ich ihn gesehen habe.
M. E. ist das nicht gerade ein Aushängeschild für den Journalismus. Der gesamte Beitrag ist sehr stark um Müller-Karpe als "Kronzeuge" gestrickt, wenn nicht gar von ihm lanciert. Dieser Mann hat allerdings längst seine Glaubwürdigkeit verspielt, spätestens seit ein Gericht seine Zurechnungsfähigkeit in Zweifel gezogen hat. Der Beitrag ist von vornherein tendenziös. Mit Journalismus hat das wenig zu tun. Schade, dass das im Öff.Rechtl. gesendet wird. Aber irgendwie auch normal.
----------------------------
Ich komme auch mit geringen Dosen guter Laune durch den Tag.
loron
 
Registriert: Di 30.11.04 21:39

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon stampsdealer » Mo 27.10.14 01:03

am 26.10.2014 bei faz.net

Kunstraub und Terror Die Tempel der Isis

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/k ... ageIndex_4
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon McXXL » Do 30.10.14 08:28

Benutzeravatar
McXXL
 
Registriert: So 05.01.14 14:46

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Do 30.10.14 20:51

McXXL hat geschrieben:interessanter Artikel:

http://www.muenzenwoche.de/de/News/4?&id=3074

Tja, man kann ja vieles gegen die Engländer sagen ... aber mit dem "Portable Antiquities Scheme" haben sie etwas geschafft, was in unserem "amtsschimmelgesteuerten" Stammesverbund leider nicht möglich erscheint. :oops:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13


Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Altamura2 » Do 30.10.14 21:33

justus hat geschrieben:... Deutschland – keine bekannt geworden ...

Na klar doch! Schau doch mal ein paar Beiträge weiter oben :wink: .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 30.10.14 22:11

Keine bekannt geworden? Na, das ist doch prima, dann kann ich ja noch ein paar Stellen im Denkmalschutz abbauen. Gleichzeitig noch ein wenig die Buddelverbote verschärfen, nur so prophylaktisch.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon stampsdealer » Fr 31.10.14 09:36

aus Münzenwoch vom 31. Oktober 2014

Verbände wehren sich gegen Polemik im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

http://www.muenzenwoche.de/de/page/4?&id=3087
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon richard55-47 » Fr 31.10.14 11:15

Dr. Müller-Karpe ist nicht zum ersten Mal unangenehm aufgefallen:
ftopic32374-15.html#264255

Seine Motive in Ehren, aber ob sein Sachverstand diesen gerecht wird, darf man wohl noch fragen.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Master-Jeffrey » Fr 31.10.14 17:25

Aus dem Artikel, bezogen auf eine Aussage Müller-Karpes in der Sendung:

Zitat: "Falsche Zahlen von offizieller Seite
In einem kürzlich gesendeten Fernsehbeitrag wurde das Bundeskriminalamt zitiert, dass der illegale Handel mit antiken Objekten von UNESCO, Interpol und dem United Nations Office of Drugs and Crimes auf 6 bis 8 Milliarden US-Dollar geschätzt wird.
Dass diese Zahlen aus der Luft gegriffen sind, zeigt eine von der IADAA kürzlich durchgeführte Studie. Danach beträgt der jährliche Umsatz aller europäischen und US-amerikanischen Auktionshäuser und Antikenhändler zusammengenommen im Jahr 2013 höchstens zwischen 150 und 200 Millionen Euro. Damit soll der illegale Handel 30 bis 40 Mal so umfangreich sein wie der legale Handel. Die IADAA zweifelt deshalb die von offizieller Seite geschätzten 6 bis 8 Milliarden US-Dollar an. Der Verband geht davon aus, dass diese völlig überhöhte Zahl willkürlich geschätzt wurde, um Politiker und Journalisten zu beeindrucken."


Offenbar war der Bericht schon älter. Herr Müller-Karpe beziffert den Schaden nämlich hier: http://www.fnp.de/nachrichten/kultur/An ... 79,1094343 mittlerweile schon im mehrstelligen Milliardenbereich. :roll: :wink:

mfg

Master-Jeffrey
Benutzeravatar
Master-Jeffrey
 
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Sa 01.11.14 16:38

Master-Jeffrey hat geschrieben:Offenbar war der Bericht schon älter. Herr Müller-Karpe beziffert den Schaden nämlich hier: http://www.fnp.de/nachrichten/kultur/An ... 79,1094343 mittlerweile schon im mehrstelligen Milliardenbereich.


Tja, klappern gehört eben zum Handwerk ! Das ist wie mit den Preisen auf einem arabischen Basar. Milliarden klingen eben immer besser als nur ein paar Millionen. Und ... ISIS-Terroristen wirken natürlich auch um ein Vielfaches spektakulärer als ein paar banale Raubgräber. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 01.11.14 16:45

Und anderthalb Millionen auf der Love-Parade machen sich auch besser als eine halbe. :roll:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon stampsdealer » Fr 07.11.14 12:00

Münzenwoche vom 6.November 2014

Wo bleibt Saudi-Arabiens Respekt für die eigene Vergangenheit?

von Björn Schöpe

http://www.muenzenwoche.de/de/page/4?&id=3101

Kulturgut in Gefahr: Raubgrabungen und illegaler Handel

von Ursula Kampmann

http://www.muenzenwoche.de/de/page/4?&id=3102
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon emieg1 » Di 11.11.14 11:52

emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 9 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten - Seite 72