Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon Katja » Di 26.08.14 12:01

Andicz hat geschrieben:Alle? Also ist die Frage Köln, Trier oder Lyon nicht mehr relevant? Und somit auch die bisher diskutierten Portraitunterschiede?


http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?p=184010#p184010

MfG
Benutzeravatar
Katja
 
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon chinamul » Di 26.08.14 12:14

Der folgende Follis ist nur eines von unendlich vielen Exemplaren mit der GENIO-POPVLI-ROMANI- Rückseite. Dennoch ragt er aus der Masse insofern ein wenig heraus, als er ein ausgezeichnetes Porträt des Diocletianus zeigt, auf einem großen Schrötling in perfekter Zentrierung geprägt wurde und zudem sehr schön erhalten ist. Wenn ich nun noch verrate, daß ich 2005 bei eBay gerade mal 14 Euro brutto dafür bezahlt habe, werdet Ihr mir zustimmen, daß ich den ganz einfach kaufen mußte.

diocl foll genius tr.jpg

DIOCLETIANUS 284 – 305
Æ Follis Treveri ca. 298/299
Av.: IMP DIOCLETIANVS P F AVG - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: GENIO POPVLI ROMANI - Genius nach links stehend; in der Rechten Patera, in der Linken Füllhorn
Links und rechts im Feld: B - *
Im Abschnitt: TR
RIC VI Treveri, Nr. 277a
Ø 28 mm / 11,47 g ; Stempelstellung 5 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon Peter43 » Di 26.08.14 17:11

(5)
Licinius I., 308-324
AE - Mittelfollis (AE 3), 3.02g, 19.90mm, 0°
Trier, 2. Offizin, 316
Av.: IMP [L]ICINIVS PF AVG
Büste,cürassiert, belorbeert, n.r., Paludament über der li. Schulter
Rv.: GENIO - POP ROM
Genius in Himation, mit Mauerkrone, n.l. stehend, hält Cornucopia im li. Arm und in der vorgestreckten Rechten Patera.
im Feld T - F
im Abschnitt BTR
Ref.: RIC VII, Trier 120; C. 51

Hat 2005 20.- gekostet. Übrigens sieht die Mauerkrone aus wie die Porta Nigra. :D

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
liciniusI_trier_120.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon mike h » Di 26.08.14 20:28

Was ich für diesen Contsantius Chlorus bezahlt habe, weiss ich leider nicht mehr, aber ich glaube, das ist auch zweitrangig...

Divo Constantio Pio

Memoria Felix / PTR Altar flankiert von zwei Adlern

24 x 26 mm, 5,1 g / 06.00h

IMG_5157.JPG
IMG_5158.JPG


Leider beeinträchtigen die Silbersudreste das Erscheinungsbild....

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon Peter43 » Di 26.08.14 22:46

Hübsch!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon Andicz » Di 26.08.14 23:50

Ich finde den auch hübsch und kenne übrigens Menschen, die sich über Silbersudreste eher freuen ;)
Für mich keinerlei Beeinträchtigung.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon Peter43 » Mi 27.08.14 11:43

Constantin I., 307-337
AE - Follis, 3.88g, 22mm, 180°
Trier, 310-313
Av.: CONSTANTINVS PF AVG
Büste, cuirassiert, von vorne gesehen, belorbeert, n.r.
Rv.: SOLI INVICTO COMITI
Büste des Sol, mit Strahlenkrone, drapiert, von hinten gesehen, n.r.
Ref.: RIC VI, Trier 893
gutes SS, glänzend schwarze Patina mit etwas Grün um die Darstellungen herum
Pedigree:
ex coll. Tony Hardy
ex CNG Electronic Auction 120, August 2005

Die Ähnlichkeit des Sol mit Constantin I. ist frappierend!

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
constantinI_trier_893.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon justus » Mi 27.08.14 18:30

Danke euch beiden für die Kompletierung der Trierer Tetrarchen (Diokletian & Licinius I.). Chinamuls Diokletian dürfte ja sogar fast „prägefrisch“ sein. Sehr eindrucksvolle Portraits. Und der „Altar“ von Mike ist natürlich ein Schmankerl. Und zu guter letzt der „Sol-Konstantin-Follis von Jochen ist zumindest für mich der Trierer „Klassiker“ schlechthin.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon Peter43 » Mi 27.08.14 19:18

(7)
Constantin I., 307-337
AE - Follis (AE 3), 19.35mm, 3.19g, 180°
Trier, 1. Offizin, 312
Av.: CONSTAN - TINVS AVG
Büste, mit Consularmantel (Trabea) und Adlerszepter in der re.Hand, belorbeert, n.r.
Rv.: BEATA TRAN - QVILLITAS
Großer Altar mit der Inschrift VOT / IS / XX, darüber Globus und 3 Sterne; Globus verziert
mit 4 vertikalen Linien und einem horizontalen Leiterband.
im Abschnitt PTR
Ref.: RIC VII, Trier 305
fast SS, hat aber sicherlich noch Reinigungspotential!

Sie stammt aus dem Langtoft Hoard, vergraben ca.325 n.Chr. nahe einer Straße, die durch Langtoft/Yorkshire lief, entdeckt am 24. Sept. 2000. Enthielt 924 Münzen,meistens reduzierte Folles der constantinischen Familie.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
constantinI_trier_305.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon mike h » Mi 27.08.14 19:49

Ein Marius-Antonian, Frühjahr 269

Wenn ich nicht irre, gehört der ebenfalls nach Trier:

IMP C MARIUS PF AVG
CONCORDIA MILITUM
18,5 x 20,5mm, 2,9 g, 12.00h

IMG_5159.JPG
IMG_5160.JPG


Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon justus » Do 28.08.14 04:02

mike h hat geschrieben:Ein Marius-Antonian, Frühjahr 269

Wenn ich nicht irre, gehört der ebenfalls nach Trier

Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass in Trier Münzen auf Marius, den Kaiser des Imperium Galliarum, geprägt wurden. (1) Dagegen spricht meiner Ansicht nach wiederum die sehr kurze Regierungszeit von nur ca. 2 - 3 Monaten. Wegen der fehlenden Emissionszeichen ist eine definitive Zuordnung zur Münzstätte Trier jedoch nur schwerlich möglich. Anders mag es dagegen bei den in Trier residierenden Usurpatoren Victorinus (269-271) bzw. Tetricus I. (271-274) und dessen Sohn Tetricus II. (272-274) sein, jedoch mangelt es auch hier an letztendlich gesicherten Erkenntnissen. Im Frühjahr 274 wurde das Münzamt dann ja bekanntermaßen durch den rechtmäßigen Kaiser Aurelian geschlossen. Eine geordnete Münzprägung mit Trierer Münzstättenzeichen fand erst ab der Wiedereröffnung der Münzstätte durch Diokletian 293/294 statt.

Vgl. hierzu Karl-Josef Gilles, Das Münzkabinett im Rheinischen Landesmuseum, Trier 1996; sowie ders., Trier Texte, Münzprägung im römischen und mittelalterlichen Trier o. J.

(1) Gemeinhin wird vermutlich aus verkaufstechnischen Gründen vom Münzhandel gerne "Trier" als Münzstätte angegeben, obwohl es dafür keinerlei gesicherte Erkenntnisse gibt. Ob diese Münzen nun in Trier oder, was wahrscheinlicher sein mag, in Köln geprägt wurden, bedarf noch entsprechender Nachweise.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon Peter43 » Do 28.08.14 11:00

(8)
Fausta, Augusta 324-326
AE - AE 3, 3.85g, 19.26mm, 180°
Trier, 1. Offizin, 326
Av.: FLAV MAX - FAVSTA AVG
Büste, drapiert, mit Halskette, , n.r.; Haare in 5 Wellen und kleinem Knoten im Nacken
Rv.: SALVS REI - PVBLICAE
Fausta, in langem Gewand und mit Schleier, frontal stehend, Kopf n.l., hält 2 Säuglinge an der Brust
im Abschnitt STR Mondsichel mit Punkt in der Höhlung
Ref.: RIC VII, Trier 483
fast SS, leichte Rauhigkeit
Pedigree:
ex "Old Bavarian Collection", #473, gekauft 1919(?)
ex Numismatic Fine Arts Auction, Lot 1919
ex coll. Victor Failmezger (plate coin)

Für mehr Informationen über die "Old Bavarian Collection" siehe den Artikel im Historischen Thread. viewtopic.php?f=6&t=6900&p=271435&hilit=Bavarian#p271435

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
fausta_Trier483.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon ischbierra » Do 28.08.14 11:31

Nach so viel schönen Bronzen nun mal wieder ein paar silberne.
Zunächst eine Siliqua von Valens, 1,89 gr, RIC 27e
AV: DN VALENS PF AVG
RV: VRBS ROMA; i.A.: TRPS
Dateianhänge
Siliqua, Trier, RIC 27e (1).JPG
Siliqua, Trier, RIC 27e (2).JPG
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon ischbierra » Do 28.08.14 11:41

Und dann zwei Siliquae von Theodosius I. und Magnus Maximus mit der RV-Legende VIRTVS ROMANORVM und im A.: TRPS
DN THEODOSIVS PF AVG; 1,18gr.; RIC 58b
DN MAG MAXIMVS PF AVG; 2,08 gr,; RIC 84b
Gruß ischbierra
Dateianhänge
Siliqua, Trier, RIC 58b (1).JPG
Siliqua, Trier, RIC 58b (2).JPG
Siliqua, Trier, RIC 84b (1).JPG
Siliqua, Trier, RIC 84b (2).JPG
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitragvon Peter43 » Do 28.08.14 11:43

Eine ähnliche habe ich auch in meiner Sammlung: Valens, RIC IX, Trier 46(a); C. 110; Trier 3. Periode, 17. Nov. 375 - 9. Aug. 378

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
valens_trier_46(a).jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS - Seite 3