Prager Typ

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Prager Typ

Beitrag von harald » Mo 23.03.09 15:51

Die Quinare und Teilstücke des Prager Typs sind nach dem Fundort eines Depots in Prag benannt.

Es handelt sich dabei um eine Währung der Boier in der Mitte des 1.Jh.v.Chr.
Die Vorderseite zeigt einen komplett in Einzelelemente aufgelösten Kopf nach links oder rechts.
Die Rückseite trägt ein stark stilisiertes Bild eines Pferdes mit einer Art torquesförmigen "Rüssel".
In den gallischen Haeduerquinaren meint Kellner das Vorbild für diesen Typ zu erkennen. (H.J. Kellner, die keltischen Silbermünzen vom Prager Typus, Jb. f. Numismatik und Geldgeschichte, 15.Jg. 1965, 195-207)

Das interessante bei diesem Typ ist seine weite geographische Verbreitung.
Er wurde nicht nur in der Heimat der Boier in Stradonice gefunden, sondern seine Fundorte liegen ebenfalls auf ostösterreichischen Flachland- und Höhensiedlungen und in Bayern, sowie Thüringen,
wo ebenfalls ein Schatzfund gefunden wurde.

Das Gewicht der abgebildeten Exemplare liegt zwischen
1,48 und 1,61 Gramm.
Beim vorgestellten Halbquinar mit einem Gewicht von 0,57 Gramm dürfte es sich um ein Teilstück handeln, welches bis jetzt unediert ist.

Der Durchmesser der Quinare beträgt 13-16mm, des Teilstückes 10mm

Datierung: etwa 70-40v.Chr.

Grüße
Harald
Zuletzt geändert von harald am Fr 24.04.09 14:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von harald » Mo 23.03.09 15:53

Und hier der Rest.
Zuletzt geändert von harald am Fr 24.04.09 14:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » Do 26.03.09 15:40

Äußerst interessante Stücke Harald!

Hast du mir noch gar nicht gezeigt, sowas! :wink:

Die stilisierten Darstellungen sind wieder einmal beeindruckend, vor allem der "Schmetterlingsrüssel", der anscheinend aus einem Beizeichen entstanden ist, hat es mir angetan! :)

LG Pixxer

Schniedelwutz
Beiträge: 111
Registriert: So 07.05.06 17:40

Beitrag von Schniedelwutz » Do 26.03.09 21:49

Schöne Stücke.Heute fragt man sich immer wieder,hatte der Stempelschneider ein Muster gewählt,das durch sich selbst verständlich war.Ich meine war es für seine Zeitgenossen aus sich selbst heraus zu verstehen,oder war es der Drang zur völligen Abstraktion.
Man könnte zum Beispiel im Kugelmuster der Vorderseite ein KIRSCHBAUM-Zweig deuteln oder den Mistelzweig sehen.

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von harald » Fr 27.03.09 09:00

http://www.numismatikforum.de/ftopic251 ... tml#201279

Ich glaube dass in dieser späten Phase der keltischen Kunst der Drang zur kompletten Auflösung und Abstraktion der Münzbilder einfach eine Mode, oder Weiterentwicklung war.
Diese Erscheinung ist so gut wie bei allen keltischen Stämmen um die Mitte des 1.Jh.v.Chr. erkennbar und auch ein Zeichen für deren intensive Kontakte untereinander.
Eine Parallele dazu ist Entwicklung von der gegenständlichen zur abstrakten Wiedergabe in der so genannten modernen Kunst.


Gruß
Harald

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sind das BÖHMEN ? PRAGER ?
    von DUKATENsack » Mi 25.03.20 18:29 » in Mittelalter
    3 Antworten
    182 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 27.03.20 19:09
  • NP Prager Groschen Ferdinand I.
    von Karsten K » Di 08.09.20 16:18 » in Repliken/Nachprägungen
    1 Antworten
    284 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Di 08.09.20 16:31
  • Salzburg Gegenstempel auf Prager Groschen, aus meiner Slg.
    von stampsdealer » Do 21.02.19 07:49 » in Mittelalter
    17 Antworten
    1064 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 11.05.20 21:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste