Münzen - Fotographieren

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Münzen - Fotographieren

Beitrag von Locnar » So 17.05.15 20:41

Viele haben Probleme mit Fotos!
Bitte stellt doch mal eure " Aufbauten " hier ein, am besten mit Bildern !
Gruß
Locnar

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von emieg1 » So 17.05.15 21:46

Guckst du hier http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?t=35217 und auch hier http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?t=32157 :wink:

Ich habe nach wie vor keinen 'Aufbau' ausser ein Blatt weisses Papier, Ministativ + Tageslicht. Allerdings wähle ich mittlerweile das raw-Bildformat und kann die Fotos noch bequem am PC nachbearbeiten.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Locnar » So 17.05.15 21:59

Ich kenne die Beiträge, aber sie bringen einen nicht weiter, wenn man nur sagt * ich mache das so und so *

Wichtig sind Beispiele in Beleuchtung usw.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von areich » So 17.05.15 22:11

So wie im zweiten Link?

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 163
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von norbert » So 17.05.15 22:13

Da steuer ich mal diesen Link hier bei:

http://www.forumancientcoins.com/dougsm ... 011ez.html

Ich bin gerade mit den ersten Bildern am probieren. Ich hab den Aufbau mal an den Küchentisch gestellt und unten angehängt...
Blendenvorwahl fix auf 8, dann habe ich zumindest ein wenig Tiefenschärfe. ISO darf bis auf 1600 hoch.
EINE Klemmleuchte hab ich mir dazu von Conrad geholt. 4 Watt LED mit 7500 Kelvin. Davon brauch ich mindestens noch eine Zweite, um die Tischleuchte zu ersetzen. Deren Licht ist zu rot. Ansonsten probiere ich noch....

Und ich denke, ne einfache Kompaktkamera tut es auch. Die sollte dann nur Macro mit einem geringen Mindestabstand erlauben (etwa 5 cm).
Mit einer einfachen Kamera ohne RAW Unterstützung würde ich draußen und bei kräftigen Sonnenlicht fotografieren.
Auflösung spielt keine Rolle - 3 MP würden reichen...
Dateianhänge
DSC02318.jpg
Mit den besten Grüßen

Norbert
Galerie"Einige Münzen der Republik"

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von emieg1 » So 17.05.15 22:13

Locnar hat geschrieben:Ich kenne die Beiträge, aber sie bringen einen nicht weiter, wenn man nur sagt * ich mache das so und so *

Wichtig sind Beispiele in Beleuchtung usw.
Da bin ich jetzt echt sprachlos, und das muss schon was heissen. Da haben sich Leute wie drake, Mithras oder Xanthos die grösste Mühe gegeben, alles haarklein zu dokumentieren. 8O

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Locnar » Mo 18.05.15 07:43

Es sollte halt so etwas wie eine Anleitung werden
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von areich » Mo 18.05.15 11:05

Das hat Xanthos doch gepostet. Am besten Du nimmst eine Kamera, die Du sozusagen fest installierst, auf einem Stativ oder einem kleinen Reprostativ. Ein kleine Ixus-Compaktkamera und dieses billige, kleine Reprostativ:

http://www.amazon.de/Unbekannt-B-I-G-Di ... B000A7YOOG

liefern gute Ergebnisse. Mit der Beleuchtung musst Du experimentieren. Das ist der wichtigste Aspekt, wichtiger als die Kamera.
Ich habe jetzt eine größere Kamera und ein gigantisches Reprostativ. Es ist komfortabler, weil ich direkt vom PC aus knipsen kann aber meine Bilder waren damals besser.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Locnar » Sa 20.06.15 19:36

Habe es heute mal geschafft meinen Tisch fertig zu stellen.
Aus Konstruktionsprofil , Stabil und Standfest, und an jeden Tisch anpassbar!
An der Beleuchtung arbeite ich noch .

Kosten für das Profil, knapp 20 Euro.
Dateianhänge
ca1.jpg
ca2.jpg
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von beachcomber » Sa 20.06.15 21:13

sieht soweit gut aus! aber ein schwarzer hintergrund? besser ist eine weisse acrylplatte, mit tausender schleifpapier aufgerauht, die schluckt prima die schatten der beleuchtung und ist gut für den weissabgleich! wenn du ein kleines lichtzelt um das ganze aufstellst und die beleuchtung von aussen machst, gibt's so gut wie keine schatten!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Locnar » Sa 20.06.15 22:03

Wie gesagt, Beleuchtung kommt jetzt.
Im Kopf habe ich LED-Stripes in der passenden Lichtfarbe,kann auch sein das unten auch einer kommt.
Zum Schluss noch eine Reflektionswand von 3 Seiten, alles soll schön klein sein.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1513
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von alex456 » Sa 23.04.16 11:02

Hallo,
nachdem ihr mich jetzt lange genug wegen meiner Fotos gefoppt habt, und ich diese oft wirklich miesen Bilder leid hatte, habe ich mir nun ein Makroobjektiv gekauft und ein Stativ ähnlich dem von Locnar bauen lassen ( zum Glück ist mein Vater handwerklich top!).
Ich werde in Kürze mal ein Foto einstellen.
Nun zu meiner Frage. Könnt ihr mir einen Tipp für die Beleuchtung geben? Mein Led-Ring reicht bei schlechtem Wetter offensichtlich nicht aus, um die zu fotografierenden Objekte ausreichend zu beleuchten.
Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1513
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von alex456 » Sa 23.04.16 11:07

P. S. Kamera ist eine Nikon d3200 und das Objektiv ein Nikkor AF-S 50mm f/1.8G

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von areich » Sa 23.04.16 11:27

Da braucht es nichts Besonderes, Tageslichtbirnen in normalen Schreibtischlampen. Du musst nur viel experimentieren mit Einfallswinkeln etc. Gute Bilder zu machen ist nicht schwer aber sehr gute Bilder zu machen ist ein großer Aufwand. Da muss man dann (besonders bei Silber) bei jeder Aufnahme die Beleuchtung variieren. Die Kamera spielt die kleinste Rolle dabei. Deswegen kann es auch enttäuschend sein, wenn man mit der neuen (teuren) Kamera loslegt und die Bilder sehen nicht viel besser (oder sogar schlechter) aus. Da muss man dann alles Drumherum anpassen.

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1513
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von alex456 » Sa 23.04.16 12:15

Danke schon mal. Dann werde ich das mal probieren. Hast du einen Tipp bezüglich der Lichtstärke?

Gruß
Alex

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste