Die Suche ergab 21 Treffer

Zurück

von KarlAntonMartini
Sa 17.04.21 21:02
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: BÖSARTIGE Münzen

Wie man doch schäbige Gußmedaillen unsicherer Provenienz mit einer guten Geschichte dazu verkaufen kann. ;-) Das Literaturzitat "Köhler XVI" täuscht einen seriösen Katalog vor, dabei bezieht der sich ausdrücklich auf Tentzel, ehe er seine sehr moralinsaure Geschichte auftischt. Das ist ja eher eine ...
von Firenze
So 18.04.21 10:55
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten

Der Doppelschilling ist mindestens für die Sammler von Münzen aus Norddeutschland ein geläufiges Nominal. Für uns Brandenburger hingegen weniger: Umso spannender sind Stücke wie dieses hier: Es handelt sich um einen Brandenburger Doppelschilling, der 1621 unter Georg Wilhelm geprägt wurde. Bahrfeldt...
von mimach
So 18.04.21 23:05
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten

Hallo Erst Ludwig, ein wahnsinnig tolles Stück was du uns da zeigst! Erstmal ein großes Dankeschön dafür! Mir gefällt die unverfälschte Darstellung der harten Bergarbeit. Der Mann, der den Kübel mit Silbererz aus dem engen und dunklen Schacht an das Tageslicht fährt, die Muskeln zum Bersten angespan...
von Atalaya
Mo 19.04.21 03:22
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten

Mal wieder eine Sonne :) mit Strahlen. Ehrlich gesagt, gefällt mir der erste Probeentwurf kompositorisch besser. Warum ist beim Serienstück bloß die aufgehende Sonne aus der Mitte gerückt? Abgesehen davon, dass so die symbolische Bedeutung der Sonne geschmälert und die Komposition unausgewogener wur...
von mimach
Sa 24.04.21 22:07
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Die ersten Groschen Brandenburgs – der letzte, erste Brandenburger aus Königsberg in der Neumark +ÜBERSICHT GROSCHEN

Die Einführung des Groschens im Kurfürstentum Brandenburg erfolgte im Jahr 1459 durch Kurfürst Friedrich II. (1440 bis 1470). (*1) Initialfunken dafür könnte die Reduzierung des Silbergehaltes der zu dem Zeitpunkt dominanten sächsisch/hessischen Unionsgroschen von 1,18 g auf 1,03 g im Jahr 1459 gewe...
von Zwerg
So 25.04.21 10:57
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

In vielen Feld- Wald- und Wiesenauktionen ist es beliebt, jede Gußfälschung als "Paduaner" zu bezeichnen. Für mich ist das jedes Mal eine nachträgliche Beleidigung dieser großartigen Künstler, die durch ihre Werke bewiesen, daß Sie ebenso gut arbeiten konnten wie Künstler der Antike. Bekannterweise ...