Die Suche ergab 5 Treffer

Zurück

von Fusselbär
Mi 12.08.20 20:18
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Hallo in die Runde, ich bin Fusselbär. Im Kaiserreich liegt mein Sammelschwerpunkt wie auch im Altdeutschen Bereich. Seit gut 10 Jahren beschäftige ich mich mit den (meist) runden Scheiben und freue mich auf interessante Beiträge und Diskussionen!
von Fusselbär
Do 19.11.20 19:59
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Fälschungen/Nachprägungen Goldmünzen ab 1800

Deutsches Kaiserreich: Haussmann-Fälschungen. Hier ist mir immer noch nicht klar, wie gut die wirklich sind. Manche sagen, die wären gut erkennbar, andere wiederum halten sie für (fast) perfekt. Dr. Schmidt hat eine sehr gute Arbeit geleistet. Aber keine perfekte. Wenn man sich mit den Schmidtschen...
von Fusselbär
Sa 20.02.21 21:15
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten: Deutsches Kaiserreich

Von mir mal ein Lieblingsstück. J 140 als PP in, wie ich finde ganz guter Erhaltung. Zwar zapponiert, dass hat aber vermutlich die Putzteufel abgehalten.

Falls von interesse, die (vermutlich) Originale Verpackung aus dem Kaiserreich ist auch noch da.
von Fusselbär
Do 08.04.21 15:33
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Wie Münzen aus Kapseln entfernen?

DirkF hat geschrieben:
Sa 03.04.21 18:22
Was ist wenn ich die Kapsel öffne und das Gewicht (1/8 Unze = 3,89 g) weicht ab?
Dann hast du entweder mehr oder etwas weniger Gold. Das alles sollte aber im Rahmen der Toleranz sein. Und bei Goldmünzen ist es wohl in der Regel so, dass diese Prägefrisch eher minimal nach oben abweichen.
von Fusselbär
Mi 28.07.21 21:57
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Da mach ich doch gern mit! 1551 Mariengroschen A - Kopie.JPG 1551 Mariengroschen R - Kopie.JPG Ein Mariengroschen von 1551 aus der Grafschaft Blankenburg. Mariengroschen 1551 Grafschaft Regenstein Art: Mater Salvat Schrock/Denicke 104 Gewicht 1,66 rauh, ca. 0,65 fein Münzmeister: Hans Düring, Dreibl...