Die Suche ergab 27 Treffer

Zurück

von chevalier
Di 05.11.19 18:19
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Witze

"Mein Onkel ist Numismatiker."

"Was ist das denn?"

"Einer, der Münzen sammelt."

"Toll, diese Fremdwörter. Früher sagte man einfach Bettler."
von chevalier
Sa 21.12.19 13:07
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: 600 Römermünzen weisen den Weg zu einer bislang unbekannten Römerstrasse

... was aus dem nun dem Sozialnationalisten Boris ( Quelle : Die Zeit ) ausgeliefertem Albion stammt ... Sorry, aber ich denke mal, dass du dein politisches Weltbild vielleicht an anderer Stelle (Spiegel, TAZ, SZ etc.) zum Besten geben solltest. Ich kann nämlich dieses ununterbrochene "Bashing" (vo...
von chevalier
Do 16.01.20 19:52
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Caracalla: Frage zur VOTA XX-Münze RIC 151

Seine Vota X (für den Ostfeldzug) würde ich auf Ende 206 (aber noch vor 10.12.206) datieren wollen (weil dieses Motiv mit drapierten und nicht drapierten Büsten gekoppelt ist), seine VOTA XX (für den Britannienfeldzug) auf Ende 207/Anfang 208. Ich verstehe nicht so ganz, was die Vota X bzw. XX mit ...
von chevalier
Fr 21.02.20 19:45
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Wie lange waren die Münzen eigentlich im Umlauf?

Die marc'schen Legionsdenare waren mW bekannt für gutes Silber und nahmen daher eine "Sonderstellung" ein. Ich denke sogar, dass es der hohe Wiedererkennungswert des Motivs war, der diese Denare so lange für den Umlauf zuliess. Ich möchte dir nur ungern widersprechen, lieber Rainer, da ich dein num...
von chevalier
Do 14.05.20 18:51
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: KOPIE: Münze mit Gegenstempel VAR (1993)

Nicht gefunden, sondern in der 1. Ausstellung in Bramsche gekauft. Aber nicht von mir! :wink:
von chevalier
Fr 15.05.20 18:06
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Gefütterte Münzen

das denke ich auch! bei solch tief geschlagenen prüfmarken auf dem av, wäre eine silberschicht längst auf(und weg)geflogen! :) grüsse frank Da hat Frank vollkommen recht. Abnutzungsmerkmale einer langen Umlaufzeit. Mehrere tiefe "banker marks". Ansonsten keinerlei Hohlstellen an erhabenen Stellen. ...
von chevalier
Fr 22.05.20 16:50
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Reinigungsübungen

Genau. In großen Regionen ist z.B. eine Sandpatina das häufigste was man antrifft. Und da ist man nicht gezwungen zu glätten. Sandpatina ist in vielen Fällen künstlich aufgetragen, um die Konturen von Schrottmünzen hervorzuheben. Ich mache immer einen großen Bogen um Stücke mit Sandpatina, nachdem ...
von chevalier
Fr 22.05.20 16:55
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Croesus antike Fälschung ?

Numis-Student hat geschrieben:
Fr 22.05.20 15:54
Auch ich denke nach den neuen Bildern, dass es sich um eine subaerate (subargenteate ? ;-) ), zeitgenössische Fälschung handelt.

Schöne Grüße
MR
Subaerat. Gut erkennbar.
von chevalier
Do 28.05.20 18:14
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Sachen zum Lachen !

Bei mir war es ein Kompromiss zwischen einem akzeptablen Preis und vollständig lesbarer Rv-Legende, einer Erhaltung ohne große Fehler und dafür ist es eben doch kein vz-prägefrisch und stilistisch gibt es auch bessere (aber ganz schlecht finde ich meinen auch nicht). Schöne Grüße MR Ein durchaus ak...
von chevalier
Do 28.05.20 20:02
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Sachen zum Lachen !

Numis-Student hat geschrieben:
Do 28.05.20 18:50
Der hat damals einen glatten Hunderter gekostet (2013).

MR
Annehmbarer Preis. Hätte ich auch bezahlt.
von chevalier
Do 11.06.20 10:13
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Antoninian reinigen

... Nicht Salzwasser - Alu & Salzsäure! ... mike h hat oben explizit Salzwasser geschrieben und wohl auch so gemeint. Tja, so ändern sich eben die Methoden im Wandel der Zeiten. Was gestern noch oportun war, muss es heute schon lange nicht mehr sein! Wie man sehen kann, handelt es sich hier jedoch ...
von chevalier
Do 11.06.20 13:43
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Antoninian reinigen

Wenn du das so siehst, dann gilt das auch für den Denar, da dessen Feinsilbergehalt um 200 n. Chr. auch nur noch bei rund 40 bis 50 Prozent lag, somit wäre auch der Denar eine Billonmünze gewesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Denarius
von chevalier
Mi 17.06.20 20:49
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Mann oh Mann. der Stolberger hat ein Händchen. Alle Achtung! :o
von chevalier
So 21.06.20 09:26
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Eine Münze, zwei Fragen. Hat jemand die passende RIC und gibt es einen Hinweis auf einen Zusammenhang zu einer mobilen Prägestätte? cotro.jpg vg Laurentius RIC VI 249, wenn ich mich nicht irre. Geprägt in Trier im 1. Offizin (dot P TR) 220 n. Chr. Sehr selten (r4). Wie kommst du auf die Idee mit ei...