"Europroben" / "Probeprägungen" der Versandhäuser

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

RSD
Beiträge: 19
Registriert: Fr 19.10.07 00:45

"Europroben" / "Probeprägungen" der Versandhäuser

Beitrag von RSD » Mi 31.10.07 20:53

Hallo Leute.

Dass man bei ebay schon immer sehr aufpassen musste, ist allseits bekannt. Dass man möglichst nichts hochwertiges da kauft (es sei denn, man kennt und vertraut dem Verkäufer) sollte ebenfalls jedem klar sein.

Aber nun ist es wieder mal soweit:

Das ebay-Münzangebot wird zur Zeit mit angeblichen Vatikan-Probeprägungen regelrecht überschwemmt.

Ich habe mir mal so eine "Probeprägung" (für 1,99 Euro) ersteigert, um zu sehen, was das "Ding" genau sein soll:

Das "Ding" wurde recht gut verarbeitet, wahrscheinlich "made in Germany". Es ist 3mm dick und wiegt merklich das doppelte eines echten 2€-Stücks. Es sind die Worte "Pactum Romanum" und "Civitas Vaticana" aufgesetzt. Ein "Zertifikat" gibts auch noch dazu. - Eine Randinschrift fehlt, der Rand ist vollkommen glatt. Die Jahresangabe und eine Währungsbezeichnung fehlen ebenfalls...

Angeboten wird diese "Münze":
(draufklicken zum vergrössern)
[ externes Bild ]

Nur wenige der diversen Händler weisen darauf hin, dass es sich hierbei um keine echte, vom Vatikan ausgegebene Münze handelt. In den meisten Fällen wird sogar regelrecht vorgegeben, dass dies eine "originale Probeprägung der 2€-Münze Pactum Romanum" vom Vatikan wäre...

Sachunkundige fallen darauf sicherlich schnell rein, weil sie nicht bemerken, dass diese "Münze" keinen realen Gegenwert (nicht einmal die 2€) besitzt...

-----

Ich möchte hiermit alle "Neulinge" warnen, darauf zu achten, dass sie sich mit solchen "super tollen, in geringer Auflage geprägten, günstigen Gelegenheiten" nicht über den Tisch ziehen lassen!

Überprüft ebay-Angebote anhand des WWW bevor ihr zuschlagt! - Wenn ihr diese "Münze" googled, findet ihr fast ausschliesslich nur solche ebay-Angebote...

Ich hoffe, ich konnte jemandem helfen. - MfG René


@mods: Ich hab das Thema jetzt einfach mal hier reingesetzt, obwohl es ja eher in den Bereich der Medaillen/Fälschungen gehört. Es soll neuen 2€-Sammlern helfen. - Bitte deswegen nicht schlagen :lol: MfG

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 1930
Registriert: Sa 27.04.02 17:59
Wohnort: bei Stuttgart

Re: ebay: "Probeprägung" 2€ Vatikan 2007

Beitrag von Wolle » Mi 31.10.07 21:15

RSD hat geschrieben:

@mods: Ich hab das Thema jetzt einfach mal hier reingesetzt, obwohl es ja eher in den Bereich der Medaillen/Fälschungen gehört. Es soll neuen 2€-Sammlern helfen. - Bitte deswegen nicht schlagen :lol: MfG
Hallo René,

keine Angst, Dich schlägt keiner. :mrgreen: Die Info ist hier gut aufgehoben. Ich hoffe nur, dass es auch erstmal einige lesen, bevor sie bestellen. :wink:
Schöne Grüße
Wolle

Meine Tauschlisten, immer aktuell:
[url=http://www.numismatikforum.de/ftopic4528.html]DM/Euro Liste[/url] - [url=http://www.numismatikforum.de/ftopic8208.html#69002]Goldeuros gesucht[/url]

RSD
Beiträge: 19
Registriert: Fr 19.10.07 00:45

Beitrag von RSD » Mi 31.10.07 21:45

Da ist man als Neuling fix bei, wenn man sieht "Auflage: 20.000" und "Probeprägung"...

Aber im Forum findet sich zum Glück zu solchen Angelegenheiten immer mal wieder ein nützlicher Hinweis.

Möglicherweise wissen nicht einmal die, zum Teil privaten Verkäufer, was sie da anbieten. Vielleicht haben sie selber 20 Stück davon zum vermeintlichen Schnäppchenpreis gekauft...

MfG
Zuletzt geändert von RSD am Do 01.11.07 00:25, insgesamt 1-mal geändert.

Gurke
Beiträge: 32
Registriert: Mi 18.08.04 19:00

Beitrag von Gurke » Mi 31.10.07 23:48

hi

die leute die sowas verkaufen sind beteiligt bei der familie der unterlegscheibenhesteller. haben vollen rechtschutz mit anwälten, was mir bisher unklar ist ob es die mafia oder ein staatlich geförderter verein ist.
@rds auflage 20.000 ist massenauflage

mfg gurke

RSD
Beiträge: 19
Registriert: Fr 19.10.07 00:45

Beitrag von RSD » Do 01.11.07 00:35

Gurke hat geschrieben: ... was mir bisher unklar ist ob es die mafia oder ein staatlich geförderter verein ist ...
Vermutlich ist wohl eher eine Art staatlich geförderte Mafia...
Gurke hat geschrieben: ... @rds auflage 20.000 ist massenauflage ...
Naja. Soooo viel ist 20.000 nun auch nicht.

Aber mit Worten wie "streng limitiert" und "begrenzte Stückzahl" wird suggeriert, dass es deine letzte Chance im Leben ist, überhaupt noch glücklich zu werden, und dass du ganz ganz schnell zugreifen solltest, damit du nicht ohne diese eine,- diese einzige Münze -, weiterleben musst...
(Okay. Echt übertrieben. Aber trotzdem ist diese Art Geschäftemacherei fieseste Abzocke...)

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Do 01.11.07 18:43

Liebe Freunde!

Ich hab mal http://cgi.ebay.de/VATIKAN-DIE-ERSTEN-E ... dZViewItem gekauft und geglaubt, ich hab einen KMS...
Und ich hab auch noch mit der Zunge zwischen den Zähnen mitgesteigert und mir vor lauter Glück den selben Sch... von SanMarino andrehen lassen. :mad:

Erfahrung nennt man das, was man sich durch Beobachtung erspart hätte...

Euer Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1813
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: ebay: "Probeprägung" 2€ Vatikan 2007

Beitrag von Pflock » Do 01.11.07 21:19

RSD hat geschrieben:...Ich habe mir mal so eine "Probeprägung" (für 1,99 Euro) ersteigert, ...
So viele scheinen ja nicht reinzufallen, wenn man das Ding für 1,99€ kriegt. :P
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
Henrik
Beiträge: 251
Registriert: Fr 14.10.05 11:29

Beitrag von Henrik » Fr 02.11.07 09:27

ich denke auch, dass so viele nicht darauf reinfallen werden, ist schließlich nicht die erste "Münze", die angeblich vom Vatikan ausgegeben wurde und nur Geldmacherei war. Ich denke da an die "Zwei Euro" Probe Sede Vacante.
Auch Euro und Deutsche Mark erzählen viele Geschichten, ihr müsst nur hinhören ;)

RSD
Beiträge: 19
Registriert: Fr 19.10.07 00:45

Re: ebay: "Probeprägung" 2€ Vatikan 2007

Beitrag von RSD » Fr 02.11.07 14:16

Pflock hat geschrieben: So viele scheinen ja nicht reinzufallen, wenn man das Ding für 1,99€ kriegt. :P
*g* Es war ja eine Vormittagsauktion. Da hat man meistens wenig Konkurenz. Ausserdem sind Vormittags die ganzen Händler und Profis unterwegs.

Das Ding geht da zum Teil zu Preisen über 20€ übern Ladentisch. - Bei dem Preis hat man dann richtig in die Brennesseln gefasst...

@klosterschueler: "Aus Fehlern wird man klug, darum ist einer nie genug." :wink:

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Fr 02.11.07 18:07

Hallo RSD!

Und ich entgene dir: Der Kluge lernt aus den eigenen Fehlern, der Weise aus den Fehlern der anderen! :lol:

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
merktsichgut
Beiträge: 115
Registriert: Sa 12.05.07 18:08

Beitrag von merktsichgut » Fr 02.11.07 21:24

ich glaube wenn, dann fallen wirklich nur gelegenheitssammler auf diese auktionen rein.

leider verstehe ich nicht, warum keiner etwas gegen diese leute unternimmt, die probeprägungen usw. anbieten. schließlich wird doch mit Vatican, Papst usw. geworben. eigentlich ist das doch nicht rechtens...
Unsere Narben haben die Kraft uns daran zu erinnern, das die Vergangenheit Realität war.

RSD
Beiträge: 19
Registriert: Fr 19.10.07 00:45

Beitrag von RSD » Sa 03.11.07 00:24

Also, rechtlich gesehen ist diese Prägung absolut legal. - Solange da auf der Vorderseite nicht "EURO" geprägt wird, kann dem Hersteller niemand was anhaben. Leider.

Und "Vatikan" kann ich auch überall raufschreiben. Genauso wie "England", "San Marino", "Schleswig-Holstein", "René's Strasse", "René's Hosentaschen"... - Es sind ja keine Markennamen oder -zeichen.

Es ist einfach übel, dass ebay nichts dagegen unternimmt. - Dann brauchen die sich nicht wundern, wenn bald nur noch wenige Leute dort Münzen kaufen, weil sie gar kein Vertrauen mehr in ebay haben...

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1202
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Schwarzschaf » Sa 03.11.07 15:04

Ich weiß nicht so recht? Dürfen Probeprägungen (und unter dieser Bezeichnung werden viele angeboten) von anderen als den herausgebenden Stellen ohne deren Erlaubnis erzeugt und vertrieben werden??
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

RSD
Beiträge: 19
Registriert: Fr 19.10.07 00:45

Beitrag von RSD » So 04.11.07 00:39

Hm.

Es kann ja eine "Probeprägung" sein. - Aber halt von dem, der sie herstellen lassen hat... :wink:

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1202
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Schwarzschaf » So 04.11.07 09:26

Daraus ergibt sich für mich, daß die meisten sogenannten Proben illegal sind und es an den Münzberechtigten wäre, dagegen einzuschreiten.

Probemünzen
Auch Probeabschläge oder Proben sind Münzen, die zu Probezwecken vor der geplanten Ausführung der Prägung geschlagen werden.
http://www.muenzen-lexikon.de/lexikon/p/pp236.html

Probemünzen, Vorabprägungen, oft einseitig, in Aluminium oder Blei ausgeführt, zur Prüfung der Funktionsfähigkeit der Prägemaschine und Prägewerkzeuge (Funktionsprobe) sowie der Überprüfung der Münzstempel und Münzbilder (Motivprobe), ...
http://www.staatliche-muenzsammlung.de/glossar_03.html

Aber vielleicht planen die privaten "Probemünzenpräger die Herausgabe einer eigenen Währung :drinking:
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste