Tikal - Kugelgeld

Wie zahlten unsere Vorfahren? Was war überhaupt das Geld wert? Vormünzliche Zahlungsmittel

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW

Tikal - Kugelgeld

Beitrag von Canadian Coins » So 14.07.02 15:44

Tikal - Kugelgeld

Seit etwa dem 14. Jahrhundert bis zum Ende des 19. Jahrhunderts bestand das staatlich thailändische Silbergeld aus Münzen in Kugelform.
Die thailändische Gewichtseinheit war der Tikal ( oder Baht ) - ca. 15,2 Gramm.
Hauptsächlich erschienen die Stücke im Gewicht von einem Tikal.
Es gab zudem noch Werteinheiten zu 1/2, 1/4, 1/8, 1/16, 1/32 und 1/64 Tikal, wobei die beiden letztgenannten Formen, die als winzige Kügelchen erscheinen sehr selten sind.
Im Zahlungsverkehr fanden sich auch Stücke von größeren Gewichtseinheiten, wie z.B. Doppel oder Vierfachstücke und in Ausnahmefällen kursierten auch 10, 20, 40 oder gar 80 Baht Stücke.
Die Kugeln wurden aus kleinen elliptischen Silberstücken zusammengebogen und mit den Zeichen der jeweiligen Herscherdynastie und den Symbolen des Königs markiert - dies geschah in Form von Punzeneinschlägen. So sind auf einer Kugelmünze meist zwei Symbole zu finden. Eine Wertbezeichnung trägt das Kugelgeld nicht.

[ externes Bild ]
[ externes Bild ]
Einige Beispiele von Symbolen, die auf Kugelmünzen zu finden sind

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast