Byzanz, ungewiss

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

nemus-x
Beiträge: 39
Registriert: Mo 30.11.15 00:21

Byzanz, ungewiss

Beitrag von nemus-x » Mo 30.11.15 16:08

könnte mir jemand helfen, ich meine " Alexios III " oder....

Größe: 23,6 mm.
Gewicht: 2,70 g.

[ externes Bild ]

vielen Dank im voraus

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Byzanz, ungewiss

Beitrag von Posa » Di 01.12.15 16:55

Die grobe Ecke stimmt, nemus-x. Der Typ entspricht Johannes II Komnenos Sear 1939. Das Problem dabei ist, das das eigentlich eine Goldmünze sein müsste. Das Bild ist so nicht der Reißer (ist kein Vorwurf, die Dinger sind nicht leicht zu fotografieren...) es sieht aber gegossen aus.

Gruß Posa

nemus-x
Beiträge: 39
Registriert: Mo 30.11.15 00:21

Re: Byzanz, ungewiss

Beitrag von nemus-x » Di 01.12.15 19:37

danke Posa, " gegossen " heißt nicht echt?

Gruß

nemux-x

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Byzanz, ungewiss

Beitrag von Posa » Di 01.12.15 20:45

Ja, in diesem Fall heiß das: nicht original (geprägt), sondern in mehr oder minder betrügerischer Absicht nachproduziert. Man kann das als Fälschung oder als Fantasieprodukt bezeichnen. Jedenfalls ist es sehr wahrscheinlich keine echte byzantinische Münze.

Sorry...

Gruß Posa

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Byzanz, ungewiss

Beitrag von Tejas552 » Mi 02.12.15 11:07

Ist es möglich, dass es sich um eine zeitgenössische Fälschung handelt - also ein Stück, dass im Mittelalter produziert wurde?

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Byzanz, ungewiss

Beitrag von Posa » Mi 02.12.15 21:50

Nicht wirklich. Der Typ taucht seit einiger Zeit extrem häufig gefälscht auf. Hier ein besonders übles Exemplar:
http://www.ebay.com/itm/Byzantine-coins ... Swp5JWWzIT

Es gibt auch Fälschungen in Gold oder vielmehr Elektron.

Gruß Posa

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Byzanz, ungewiss

Beitrag von Tejas552 » Fr 04.12.15 09:40

Danke für die Erklärung. Das Beispiel ist sehr überzeugend.

Gruss
Dirk

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 mir unbekannte Folles aus Byzanz
    von Marius » Mi 30.09.20 12:01 » in Byzanz
    2 Antworten
    298 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    Mi 30.09.20 21:00
  • Byzanz Follis. Hilfe bei Bestimmung
    von mkinza » Do 01.08.19 19:13 » in Byzanz
    3 Antworten
    738 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mkinza
    So 04.08.19 10:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste