5 unbekannte griechische Bronzen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
cojobo
Beiträge: 594
Registriert: Sa 19.04.03 11:52
Wohnort: Bonn

5 unbekannte griechische Bronzen

Beitrag von cojobo » Do 24.04.03 10:01

Hallo,

auf Anregung von Morgoroth und D.F. präsentiere ich jetzt meine derzeitig restlichen "Rätselmünzen" zusammen.

1. [ externes Bild ][ externes Bild ]
2. [ externes Bild ][ externes Bild ]
3. [ externes Bild ][ externes Bild ]
4. [ externes Bild ][ externes Bild ]
5. [ externes Bild ][ externes Bild ]

In der Hoffnung, dass die Spezialisten etwas damit anfangen können
und wie immer mit besten Grüßen

cojobo

D.F.
Beiträge: 195
Registriert: So 06.04.03 19:26

Beitrag von D.F. » Do 24.04.03 15:46

Hallo Cojobo!

Erstens: Wenn der Neid keine schwere Sünde wäre, könnte man...
Zweitens: Jammerschade, wenn das Angebot spannender Objekte bald zu Ende gehen sollte.
Drittens: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Also sage ich etwas zu den zweien, die mir am besten gefallen.

Nr. 1 ist ein geographischer Ausreißer und gehört in den Westen nach Sizilien und zwar nach Akragas/Agrigent.
VS: belorbeerter Apollon-Kopf
RS: zwei Adler über geschlagenem Hasen
[ externes Bild ]
Quelle: Busso Peus Nf. Aukt. 371
http://www.coinarchives.com/lotviewer.p ... =31&Lot=28
Das RS-Motiv ist meines Erachtens nicht unbedingt das unblutigste, aber hinsichtlich Naturbeobachtung usw. schönste der griechischen Münzen. Auf den großen Silbermünzen des 5. Jh. kommt es zwar noch schöner und detailreicher, aber auch hier ist es sehr schön.

Nr. 3 reißt in die Gegenrichtung zu den Indo-Skythen im Indus-Bereich aus.
[ externes Bild ]
Quelle: Gorny & Mosch Auktion Giessen Auktion 118
http://www.coinarchives.com/lotviewer.p ... 9&Lot=1567
Die VS-Legende in griech. Buchstaben kann man z.T. noch lesen: BASILEWS BASILEWN MEGALOU ASOU
Bei der RS-Legende bin ich auch darauf angewiesen, zu glauben, daß "Maharajasa rajadirajasa mahatasa Ayasa" draufsteht und daß es etwa das Gleiche wie die VS-Legende bedeutet.

Hier winkt das Thema: "Exotisches Getier in der antiken Münzprägung"

Bis auf weiteres freundliche Grüße
D.F.

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Do 24.04.03 15:57

Mein Lieber Freund D.F. schneller gewesen :wink:

[ externes Bild ]

aus:
http://www.coinarchives.com/lotviewer.p ... =5&Lot=269

D.F.
Beiträge: 195
Registriert: So 06.04.03 19:26

Beitrag von D.F. » Do 24.04.03 19:43

Einen guten Abend!

@Payler: Entschuldigung, aber bei diesen beiden hat es mich einfach im Schreibfinger gejuckt! (Falls sich jemand über den stattlichen Preisunterschied unserer Vergleichsbeispiele wundern sollte: Deines ist eine Tetradrachme, also AG, nicht AE wie die von Cojobo.)
Aber jetzt bin ich zu diesem Thema einfach ein paar Tage still. Ok?

In diesem Zusammenhang @Cojobo: Für die Qualität seiner Münzen kann ja nicht unbedingt jeder etwas, für die seiner Photos/Scans schon eher! Mit solchen Bildern, auf denen man wirklich sieht, was da ist, (und einem Maßstab!) ist es doch sehr viel angenehmer! Danke!

Noch ein Rätsel: zur Nr. 4 hätte ich (für die Vollständigkeit des Tiere-Referats!) vielleicht auch noch etwas gesagt, wenn ich im Internet ein treffendes Vergleichsbild gefunden hätte. (Zum Scannen, Bild-Vermailen etc. war ich zu faul!) Findet jemand eines? (Gedruckt ist ein passables Bild der Münze in einem weitverbreiteten Buch zu finden.)

Freundlichst
D.F.

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Do 24.04.03 19:58

bei deinem wissen, lasse ich dir sehr gerne den vortritt. :D
habe dadurch auch schon viel gelernt! münze anschauen - beispiel 3: in die suchmaschine kuh, bulle, cow oder bull eingeben. gefunden :wink:

Benutzeravatar
cojobo
Beiträge: 594
Registriert: Sa 19.04.03 11:52
Wohnort: Bonn

Beitrag von cojobo » Do 24.04.03 20:21

Danke schon mal zwischendurch für die Definition der ersten beiden Münzen. Ich habe sie inzwischen entsprechend einsortiert. :)
Ich habe dabei auch zum ersten Mal diese tolle Auktionen-Suchmaschine "coinarchive" kennengelernt. 8O
Danke auch an D.F. für die Blumen bezüglich der Fotos. Ich muss zugeben, dass mir das Fotografieren der Münzen fast so viel Spaß macht wie das Sammeln.

Welches "weitverbreitete Buch" einen Druck der Münze 4 enthält, will mir keiner verraten? Andererseits - wenns nicht Sear ist, hab ich es sowieso nicht. :cry:

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Noch haben wir ja Ferien und damit Zeit für die schönen Dinge des Lebens.

Bis dahin beste Grüße

cojobo

D.F.
Beiträge: 195
Registriert: So 06.04.03 19:26

Beitrag von D.F. » Do 24.04.03 20:39

Lieber Cojobo!

Welches Buch es ist, verrate ich gegebenenfalls am Montag! Sonst geht ja jeder Rätselspaß verloren!

Freundlichst
D.F.

D.F.
Beiträge: 195
Registriert: So 06.04.03 19:26

Beitrag von D.F. » Fr 25.04.03 21:41

Guten Abend!

@payler und alle anderen Interessierten:

Darf ich Euch noch auf ein Hilfsmittel hinweisen, das - soweit ich sehe - im Forum bisher nicht erwähnt worden ist?

Ein guter Fundort im Netz ist für den einschlägigen Bereich (kleinasiatische Münzen) das an der Universität Düsseldorf beheimatete Projekt Isegrim.
http://hist3-10.phil-fak.uni-duesseldorf.de/isegrim/

Der Vorteil:
Sehr, sehr großer Datenbestand!

Der Nachteil:
- recht gewöhnungsbedürftige Suchfunktionen;
- keine Bilder;
- für den, den´s stört: Registrierungszwang! (Aber kostenlos!)

In Summe: Sicher nicht ideal für den, der ohne Vorkenntnisse nur mal schnell eine Münze bestimmen möchte, aber für den ernsthafter Interessierten kann dieser Isegrim oft sehr hilfreich sein.

Ein schönes Wochenende und schöne Münzen
D.F.

------------------

PS 26.IV.: Ich sehe, daß ich mich geirrt habe: faks hat sehr wohl schon am 25. III. bei den Römern unter "Bestimmungshilfe Provinzialbronzen" auf Isegrim hingewiesen!
Aber noch einmal darauf hinzuweisen wird ja kein Schaden sein, vor allem, weil hier auch die vorrömischen Prägungen erfaßt sind.

D.F.
Beiträge: 195
Registriert: So 06.04.03 19:26

Beitrag von D.F. » Mo 28.04.03 12:47

Hallo 8O

Da staune ich aber: Montag ist's und die Bilder sind weg! Das macht das Leben nicht leichter.

Das weitverbreitete Buch ist:

E.+W. Szaivert - D. Sear,
Griechischer Münzkatalog
(1983)

Da wäre Bd. II S. 144 Nr. 4566 m. Abb. die Münze mit dem Greifenkopf n.l. auf dem RV.
Stammt aus Phokaia in Ionien, 2.H. 4.Jh. v.Chr.; auf der Vorderseite ist die Ortsnymphe Phokaia zu sehen. Vergleichsbild habe ich im Netz immer noch keines gefunden, aber das Buch wird wohl jeder Interessierte haben.

Ebenfalls bei Szaivert-Sear Bd. I S. 229 Nr. 1701 (allerdings ohne Bild!)wäre die Münze mit bärtigem Kopf auf AV und stehender Gestalt auf RV zu finden.

[ externes Bild ]
Bildquelle: http://www.coinarchives.com/lotviewer.p ... 20&Lot=415
Das Stück stammt aus Ainos in Thrakien (AIN... ist auf dem RV ja noch ganz gut zu lesen), zeigt vorne Poseidon und hinten Hermes mit Heroldsstab und Beutel bei einem Altar stehend; 2./1. Jh. v. Chr.

So, und da war es nur noch eins (AV: junger Mann mit Strahlenkrone, RV: Kranz mit leider kaum lesbarer Inschrift)! Bei diesem einen habe ich zwar eine bestimmte Vermutung, aber keinen Beweis. Daher bin ich lieber still, ehe ich womöglich einen anderen auf falsche Fährten locke.
Jedenfalls bin ich neugierig!

Freundliche Grüße
D.F.
Zuletzt geändert von D.F. am Mo 28.04.03 18:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cojobo
Beiträge: 594
Registriert: Sa 19.04.03 11:52
Wohnort: Bonn

Beitrag von cojobo » Mo 28.04.03 13:09

Hallo mal wieder,

ich freue mich sehr, dass D.F. zwei weitere Rätselmünzen enträtselt hat.
Danke!! :D :D

Warum die Bilder futsch sind, ist mir schleierhaft. Ich habe sie nicht rausgenommen. Werden Bilder nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht? Falls ja, finde ich die Zeit aber recht kurz bemessen.

Ich werde mal versuchen, ob ich die Bilder von der letzten noch unbestimmten Münze wieder einsetzen kann.

Bis dahin
beste Grüße

cojobo

D.F.
Beiträge: 195
Registriert: So 06.04.03 19:26

Beitrag von D.F. » Mo 28.04.03 17:49

Einen schönen guten Abend!

Da ich nun in der mir z.Z. zur Verfügung stehenden Literatur doch ein leidlich reproduzierbares Bild gefunden habe, stelle ich meinen Vorschlag zumindest zur Diskussion.
Die Quelle des Bildes, das payler beifügen wird (Dank im Voraus!) ist:

W. Szaibert - C. Daburon, Sammlung Leypold - Wiener Neustadt, Kleinasiatische Münzen der Kaiserzeit I: Pontus - Lydien, SNG Österreich (2000) 18f. Nr. 32 Abb.

Die Beschreibung dort lautet:
Pontus - Komana
anonym 56/57 (Jahr 23)
AV: Heliosbüste
RV: Gamma - Kappa
KO-MA/NW-N
Keule im Kranz
20 mm; 5,55g; 12h

Die Münzen sind ganz sicher nicht identisch, aber meines Erachtens vom gleichen Typ; die Lesung sollte man vielleicht am Original kontrollieren; wenn man eine ungefähre Ahnung hat, was draufstehen könnte, sieht man ja auch mehr. Vor allem würde mich die Datierung (Gamma = 3 und Kappa = 20 bei der publ. Münze) auf dem Stück von cojobo interessieren; daher bitte noch einmal scharf hinschauen, lieber cojobo!

Literatur ist auch angegeben, für mich aber z.Z. nicht kontrollierbar:
RPC 2161
W.H. Waddington u.a., Recueil général des monnaies grécques de l'Asie mineure (2. Aufl. 1925) 7
M.Amandry - B. Remy, Pontica I. Les monnaies de l'atelier de Sebastopolis du Pont, Varia Anatolica II (1999) 12.

Freundliche Grüße
D.F.

(Vorsichtshalber schicke ich payler auch meine Kopie der Bilder von cojobo, damit die zu vergleichenden Stücke beisammen sind.)

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Mo 28.04.03 18:11


Benutzeravatar
Obelix
Beiträge: 6323
Registriert: Fr 26.04.02 16:54
Wohnort: NRW

Beitrag von Obelix » Mo 28.04.03 18:52

@cojo

Die Adressen von Deinen Bildern sind noch da, aber der Rechner finet sie nicht,hast Du sie umbenant , verschoben oder sind sie nicht mehr auf Deiner Seite?
[url=http://www.muensteraner-muenzen.de][img]http://www.muensteraner-muenzen.de/banner/msmuenzen_234x60.jpg[/img][/url]

D.F.
Beiträge: 195
Registriert: So 06.04.03 19:26

Beitrag von D.F. » Mo 28.04.03 19:20

Übrigens noch etwas: eine Einladung zur Volksabstimmung!

Ist die Gestalt mit Strahlenkrone auf dem AV eigentlich wirklich männlich oder weiblich?

Laßt bitte einmal die Vorstellung, daß Strahlen bei mythischen Gestalten auf Helios/Sol/Apollon deuten müßten, beiseite, und urteilt nach dem Rest. Die Frage ist nicht ganz uninteressant.

MfG
D.F.

Benutzeravatar
cojobo
Beiträge: 594
Registriert: Sa 19.04.03 11:52
Wohnort: Bonn

Beitrag von cojobo » Di 29.04.03 16:26

Hallo,

zunächst danke an Obelix für den Verschiebungs-Hinweis. Ich hatte tatsächlich bei der Reorganisation meiner HP (ich sortiere z.Zt. unsere Griechen nach und nach neu; ein Klick-Blick lohnt sich!) einen Ordner "verrückt".

Zur Helios-Münze: Ich kriege beim besten Willen keine weiteren Buchstaben heraus; ehrlich gesagt: Ich sehe auch auf dem publizierten Stück die Datumsangaben nicht. Außerdem stehen bei meiner Münze im Vergleich zur Reproduktion die Buchstaben, die ich lesen kann (..NWN) "verkehrt herum" im Kranz. Der Kranz ist also mit der Schleife nach unten zu sehen. Ich erkenne eigentlich auch keine Keule.
Ojeh!

Zur Volksabstimmung: Mir kommt der Vorderseitenkopf doch einigermaßen männlich vor. Da ist mancher Apollokopf femininer (aber auch mancher Athenakopf maskuliner).

Wieder mal mit Dank

cojobo

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 kleine Bronzen, brauche Hilfe
    von pottina » Mo 13.04.20 11:07 » in Mittelalter
    9 Antworten
    239 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Di 14.04.20 22:32
  • 7 griechische Kleinmünzen
    von antisto » Do 02.04.20 16:13 » in Griechen
    13 Antworten
    242 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Fr 03.04.20 21:29
  • griechische Bleimünze ?
    von Walterchen » Mi 22.05.19 19:25 » in Griechen
    6 Antworten
    675 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walterchen
    Fr 24.05.19 21:14
  • griechische obol zu identifieren
    von zenithien » Di 05.05.20 15:17 » in Griechen
    12 Antworten
    398 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Fr 08.05.20 19:45
  • Unbestimmte griechische Bronze
    von jorgito » Mo 06.08.18 00:20 » in Römer
    2 Antworten
    472 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mi 08.08.18 18:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste