Bodenfunde - nur was?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Alaudae
Beiträge: 7
Registriert: So 20.08.17 09:51
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Hat sich bedankt: 1 Mal

Bodenfunde - nur was?

Beitrag von Alaudae » Mo 27.04.20 18:39

Neulich habe ich dank Zwangsurlaub zwei ältere Funde herausgeholt. Ersterer (vorne Strahlenkranz, hinten die sitzende Lady mit dem S) stammt für mich aus dem späteren 3. JH. In der Nähe ist auch ein Follis von Maximinus aufgetaucht. Doch trotz ewiger Sucherei kann ich die Münze nicht genau bestimmen, der Kerl wehrt sich. Oder habe ich etwa eine Lady erwischt?
Wer hat den heissen Tip?
9,4 Gramm, 4mm dick, 25mm Durchmesser an der größten Stelle.


Fall Zwei ist schwieriger, da geplättet, verbogen und vom Grünspan erwischt. Aber das Ding ist größer, zwischen 29,5 und 26,4mm. Also im Schnitt 28mm. Kann man Münzen irgendwo nach der Größe und Gewicht suchen?
Zu erkennen ist zumindest der Hinterkopf. Ähnlich wie im Beispielbild.
6,7 Gramm, noch 1,97mm dick.
Wie kann ich da weiterkommen?
Dateianhänge
3.jpg
Fall 1
2.jpg
Fall 1
5.jpg
Fall 2
4.jpg
Fall 2
Beispiel.PNG
Beispiel
Beispiel.PNG (60.36 KiB) 255 mal betrachtet

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1693
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Bodenfunde - nur was?

Beitrag von kijach » Mo 27.04.20 18:41

Nr. 1 ein Dupondius von Commodus (auf 10-11 Uhr zu lesen)
ähnlich wie dieser https://www.acsearch.info/search.html?id=5065806
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
Alaudae
Beiträge: 7
Registriert: So 20.08.17 09:51
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Bodenfunde - nur was?

Beitrag von Alaudae » Do 30.04.20 18:57

Da bin ich ja sauber daneben gelegen mit der zeitlichen Einordnung. :oops:
Danke!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste