Die Bremer Numismatische Gesellschaft stellt sich vor!

Hier können sich Vereine vorstellen (Aktivitäten, Tauschtage, Börsen, etc.)
Fridericus
Beiträge: 559
Registriert: Di 01.02.05 21:19
Wohnort: Bremen

Die Bremer Numismatische Gesellschaft stellt sich vor!

Beitrag von Fridericus » Mo 04.04.05 18:37

Wir möchten uns vorstellen:
Die Bremer Numismatische Gesellschaft ist mit weit über 100 Mitgliedern eine der größeren Münzvereine in Deutschland. Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat ab 18.30 Uhr im Focke-Museum in der Schwachhauser Heerstrasse in Bremen. Willkommen sind alle Sammler aus Bremen und umzu! Zwischen 18.30 und 19.30 Uhr ist Gelegenheit für "Austausch und Kungeln" (Tauschen und Handeln ist nicht nur nicht untersagt, sondern gewünscht!), danach gibt es einen Vortrag. Die letzten Themen waren z.B. "Die Münzen der Grafen von Hoya", "Dirk Iden - Münzmeister oder Fälscher?" und "Münzportraits auf römischen Münzen des 1. und 2. Jahrhunderts". Auch und gerade Anfänger sind herzlich willkommen! Nach dem Vortrag gibt es eine "Nachlese" in der umliegenden Gastronomie. Einmal im Jahr veranstalten wir während der Weichnachstfeier eine interne Auktion für Münzen, Literatur und Zubehör - eine wunderbare Gelegenheit, Lücken zu füllen!

Fridericus
Beiträge: 559
Registriert: Di 01.02.05 21:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Fridericus » Do 18.08.05 10:11

Und noch ein paar Ergänzungen: Wir sind Mitglied in der Deutschen Numismatischen Gesellschaft, dadurch erhalten unsere Vereinsmitglieder das Numismatische Nachrichtenblatt monatlich kostenlos. Daneben gibt es vierteljährlich eine kleine vereinsinterne Zeitschrift, die z.B. Manuskripte der Vorträge der letzten Monate enthält. Die Bremer Numismatische Gesellschaft verfügt auch über eine sehr bemerkenswerte Bibliothek, die den Mitgliedern kostenlos zur Verfügung steht. Von Zeit zu Zeit werden (oft zusammen mit den Oldenburger Münzfreunden, zu denen sehr gute Kontakte bestehen) Exkursionen unternommen, z.B. zu den Zeugnissen der wilhelminischen Zeit in Wilhelmshaven. Die Bremer Numismatische Gesellschaft ist Herausgeberin der Bremer Beiträge zur Numismatik, dessen 4. Band gerade in Vorbereitung ist.

Ich selber bin der Bremer Numismatischen Gesellschaft vor über 10 Jahren als junger Sammler beigetreten und habe sehr gute Erfahrungen mit dem "vereinsmäßigen Sammeln" gemacht. Gerade den Austausch mit erfahrenen Sammlern, die Gelegenheit zum Tausch und Erwerb und die Vielfalt der Vortragsthemen (Antike, Orientalen, Altdeutschland, Medaillen, Spezialthemen) schätze ich sehr. Ich habe viele wertvolle Anregungen gewinnen können! Der Jahresbeitrag liegt mit 40,-- Euro im sehr erträglichen Bereich.

Fridericus
Beiträge: 559
Registriert: Di 01.02.05 21:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Fridericus » Mo 03.09.07 09:24

Ein kleiner Veranstaltungshinweis:

Anläßlich des morgigen Treffens der Bremer Numismatischen Gesellschaft halte ich einen Vortrag zum Thema "Die Münzen des Königreichs Italien von 1861 bis 1946". Auch Gäste sind herzlich willkommen!

Wir treffen uns im Focke-Museum in Bremen an der Schwachhauser Heerstrasse. Vereinsabend mit Klönen und Kungeln ist ab 18.30 Uhr, der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast