Neuentdeckung in Südwest - Herero Gefangenenmarke aus EISEN

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

arche-foto
Beiträge: 23
Registriert: Mo 13.03.17 18:39

Neuentdeckung in Südwest - Herero Gefangenenmarke aus EISEN

Beitrag von arche-foto » Mi 22.05.19 13:33

Hallo Sammlerfreunde,

hatte im numismatik-cafe.at schon mal irgendwo erwähnt daß ich - neben zwei aus Messing - in Omaruru auch eine Gefangenenmarke aus EISEN gefunden hatte (offensichtlich befand sich seinerzeit dort ein Gefangenenlager).

Bekannt sind vor allem Gefangenenmarken aus Messing, kupferne sind selten, und ganz selten sind Marken aus Weißblech. Eiserne sind in der Fachliteratur bisher noch gar nicht erwähnt, Gordon McGregor reagierte nicht auf eine Anfrage.

Leider ist die Marke stark oxydiert. Nun gelang es mir nach Ultraschall-Bad von der 5-stelligen Nummer die letzten 4 Ziffern mit sehr starkem Seitenlicht einigermaßen sichtbar zu machen.

_ 5 8 6 9
herero_gefangenenmarke_eisen.jpg
eiserne Herero Gefangenenmarke
herero_gefangenenmarke_eisen.jpg (105.63 KiB) 1009 mal betrachtet
Nach anschließender weiterer Restaurierung ist nun auch die ganze Nummer sichtbar, ebenso die Punze mit dem Adler. Die vollständige Nummer lautet:

1 5 8 6 9

Laut McGregor gehört diese Nummer zu Marken für internierte Frauen in Omaruru, allerdings sind für diese Marken aus Weißblech angegeben.

Somit stimmt Ausgabeort und Fundort überein: Omaruru
~ pro patria ~

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste