Stemper und Matrizen?

Münzen aus der BRD von 1948 - 2001

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
Münzileichen
Beiträge: 57
Registriert: Mi 14.08.02 23:23
Wohnort: NRW

Stemper und Matrizen?

Beitrag von Münzileichen » Sa 24.08.02 15:25

Hallo,


1.Was ist eigentlich mit den Prägewerkzeugen der DM geschehen?

Wurden alle zerstört?

2.Ich habe letztens eine 5 RM Goethe im TV Shop als Nachprägung in originaler Größe und Material gesehen.
Wurden die alten Stempel benutzt, oder kann sich jeder seine RM oder M Stemper selber machen und lustig prägen??

3.Gibt es eine Gesetzliche regelung die das verändern oder verfälschen von Mz. regelt? z.B vergolden?


Danke


MP
PECUNIA EURO OLET!!

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Sa 24.08.02 15:37

Zu 1. Größtenteils vernichtet, ein paar kommen ins Museum. An Privatleute werden und wurden niemals welche abgegeben !!

2. Wenn es als Nachprägung erkennbar ist kann sie jeder nachprägen so oft und so viel er will. Von den Originalstempel stammen sie aber niemals, siehe Punkt 1.

3. In Deutschland kannst du mit deinen Münzen machen was du willst, solange es nicht zum Schaden anderer geschieht. z.B. das Breitkloppen von 20 Ct-Stücken damit sie als 1 € durchgehen oder so.
Sieht man zum Beispiel auch an ebay, was da an vergoldeten Schrott angeboten wird :roll: - ist aber legal !
Ausser du machst das in größeren Stückzahlen, es gibt z.B. Armbanduhren mit einem 1 DM-Stück als Ziffernblatt - dafür musste der Hersteller eine Genehmigung vom Bundesfinanzministerium einholen.

Benutzeravatar
Münzileichen
Beiträge: 57
Registriert: Mi 14.08.02 23:23
Wohnort: NRW

Beitrag von Münzileichen » Sa 24.08.02 15:47

Danke!


Du bist ja hier der "Sofortantwortgeber"!! :D :D

Gut das man nicht immer Tage warten muß, wie in anderen Foren üblich.

Weiter so!! :!: :!:
PECUNIA EURO OLET!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste