DDR Kursmünzen: normal oder Fälschungen??

Münzen der DDR
Dieter129
Beiträge: 3
Registriert: Do 23.05.02 17:57

DDR Kursmünzen: normal oder Fälschungen??

Beitrag von Dieter129 » Do 23.05.02 18:16

Hallo, habe hier einige DDR Münzen gefunden, die deutlich von dem angegebenen Gewicht abweichen. So z.B. 20 Pfennig sollen nach dem Großen Deutschen Münzkatalog 5,4 gramm wiegen. Ich habe hier mehrere
mit 5,2 gramm und 5,6 gramm.
Dann 50 Pfennig 1950 A Sollgewicht 3,3 gramm - tatsächlich aber 3,5 gramm. Auch einige 5 Markstücke XX Jahre DDR habe ich Gewichtsabweichungen. Jetzt meine Frage: Sind das Fälschungen (kann ich mir bei 20 Pfg. nicht vorstellen) oder sind diese Abweichungen normal?

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Do 23.05.02 19:19

Hallo,
naja die kleineren Abweichungen können durch Abnutzung (=weniger) oder Schmutz (=mehr) entstehen.
Bei 5 Mark XX.Jahre DDR gibt es diverse Varianten bei der Materialzusammensetzung.

Dieter129
Beiträge: 3
Registriert: Do 23.05.02 17:57

Beitrag von Dieter129 » Do 23.05.02 20:06

Danke schon mal, aber bei der 50 Pfennig kanns nicht sein, die ist vz, nicht abgegriffen und nicht verschmutzt. Ebenso die 20 Pfennigstücke
und die 5 Markstücke. Wie komme ich da an Literatur?

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Do 23.05.02 20:21

Literatur ?
Du meinst wegen der 5 Mark-Stücke ? Das ist schon ganz gut im Kleinen Deutschen Münzkatalog beschrieben oder halt ne Münzzeitschrift kaufen.
Im Bewertungsteil der M&P wird das auch angeschnitten.
Die Gewichtsabweichungen der Kleinmünzen halte ich für normal, hab da aber noch nie so drauf geachtet...

Dieter129
Beiträge: 3
Registriert: Do 23.05.02 17:57

Beitrag von Dieter129 » Do 23.05.02 22:41

Hallo und schönen Dank, ich werd mir das Material mal besorgen.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
DrLeckter1
Beiträge: 22
Registriert: Mi 17.07.02 21:49

Re: DDR Kursmünzen: normal oder Fälschungen??

Beitrag von DrLeckter1 » Do 18.07.02 19:28

Dieter129 hat geschrieben:Hallo, habe hier einige DDR Münzen gefunden, die deutlich von dem angegebenen Gewicht abweichen. So z.B. 20 Pfennig sollen nach dem Großen Deutschen Münzkatalog 5,4 gramm wiegen. Ich habe hier mehrere
mit 5,2 gramm und 5,6 gramm.
Dann 50 Pfennig 1950 A Sollgewicht 3,3 gramm - tatsächlich aber 3,5 gramm. Auch einige 5 Markstücke XX Jahre DDR habe ich Gewichtsabweichungen. Jetzt meine Frage: Sind das Fälschungen (kann ich mir bei 20 Pfg. nicht vorstellen) oder sind diese Abweichungen normal?
Lol, du weißt wohl nicht wie das im Osten so war?? Einmal gabs mehr, einmal weniger, deshalb der Unterschied bei den Gewichten!!!*ggg*
Kleiner Scherz, hab keine Ahnung!
Man soll sich nicht über Sachen aufregen, die man eh nicht ändern kann!

Chin. Sprichwort

Bernd Lange
Beiträge: 21
Registriert: Do 04.12.03 16:07
Wohnort: Neubrandenburg

unterschiedliche Münzgewichte

Beitrag von Bernd Lange » Di 20.01.04 15:46

Hallo Munzfreunde,
so abwägig wie auch geschrieben worden ist,daß 50 Pf Stücke DDR nicht alle das selbe Gewicht haben wegen der Materialeinsparung ist das garnicht .Die Vermutung kann stimmen.Bei Alu wohl weniger, gabs genug, aber anderes Material wie Kupfer o ä.nicht oder wenig.Beim Schrotthändler gab es eine Menge Geld dafür wenn man es abgeben wollte!

Bernd

speedfreak
Beiträge: 42
Registriert: So 08.02.04 14:28
Wohnort: Berlin

Beitrag von speedfreak » So 08.02.04 14:43

Bei den DDR-Kursmünzen gab es in sehr kleinen Auflagen jede Mengen Materialproben. Diese lagen bis zur Wende in den Tresoren der Staatsbank. Nach der Wende wurden sie meines Wissens nach an 3 finanzstarke Münzenhändler versteigert.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gewichtsabweichung - Wieviel ist normal?
    von Arbor » Mi 07.03.18 12:32 » in Deutsches Reich
    20 Antworten
    1859 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Arbor
    Mo 12.03.18 20:20
  • Erhobener Münzrand an Gibraltar 70 ECU normal?
    von HGH » Mi 22.05.19 23:07 » in Sonstige
    0 Antworten
    964 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HGH
    Mi 22.05.19 23:07
  • Fälschungen?
    von Trunkz » Do 10.10.19 19:11 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    327 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trunkz
    Mi 06.11.19 20:37
  • Fälschungen oder Zufall
    von kc » Mo 02.09.19 14:03 » in Römer
    6 Antworten
    672 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Do 19.09.19 22:58
  • neuer Anbieter von Fälschungen???
    von QVINTVS » Di 23.04.19 18:49 » in Mittelalter
    2 Antworten
    429 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tube
    Mi 24.04.19 00:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste