Anfänger: Silbermünzen Deutsches Reich

1871-1945/48
gaertner
Beiträge: 4
Registriert: Mo 07.10.02 22:57

Anfänger: Silbermünzen Deutsches Reich

Beitrag von gaertner » Mo 07.10.02 23:11

Hallo miteinander,
schön, daß es so ein Forum hier gibt...

Ich bin eigentlich Briefmarkensammler, habe jetzt aber, als Voraberbschaft von einem Verwandten diverse Münzen bekommen und will auch diese sammeln.

Neben diversen 5 und 10Mark-Stücken der BRD hab ich auch ein "säckchen" voll mit Münzen des Deutschen Reichs (Preussen) bekommen. Heute habe ich den michel-Münzen-katalog gekauft und die Münzen bestimmt - sie sind zumindest nicht wertlos :)

Nun die frage: Kann ich diese Münzen (Silber 900, kupfer 100) in ein "Silbersauberbad" legen, oder wäre das ein Frevel? So wie ich das einschätze sind die Münzen einfach wirklich nur "dreckig" und nicht irgendwie patiniert oder ähnliches...

Ja, ich weiß Anfängerfragen sind äußerst schrecklich, aber wäre nett, wenn mir jemand antworten könnte...
:)

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 1930
Registriert: Sa 27.04.02 17:59
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von Wolle » Mo 07.10.02 23:25

Hallo Gaertner,

willkommen im Forum.

Ein Silbertauchbad dürfte den Silbermünzen nichts ausmachen. Im Gegenteil, die angelaufenen Stellen sollten damit wieder ansehnlich werden. Sollten die Münzen aber eine schöne, gleichmäßige Patina aufweisen, würde ich sie an Deiner Stelle nicht reinigen. Aber lies Dir doch bitte auch noch die diversen Threads über das Reinigen von Münzen durch. Diese findest Du hier: http://www.numismatikforum.de/viewforum.php?f=12

Hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. :wink:
Schöne Grüße
Wolle

Meine Tauschlisten, immer aktuell:
[url=http://www.numismatikforum.de/ftopic4528.html]DM/Euro Liste[/url] - [url=http://www.numismatikforum.de/ftopic8208.html#69002]Goldeuros gesucht[/url]

gaertner
Beiträge: 4
Registriert: Mo 07.10.02 22:57

Beitrag von gaertner » Di 08.10.02 00:00

Hallo wolle,
danke für die Antwort. Wie gesagt, ich weiß, das Anfängerfragen nerven, trotzdem muß ich nochmal nachfragen (ja, deinen link habe ich beachtet :wink: ):

1. Im Michel-Katalog steht: "Münzen niemals putzen"!
Aber was ist mit "putzen" gemeint? Ist eine Behandlung mit Olivenöl ein "putzen" oder ist Kernseife "putzen"?!

2. Zudem habe ich gelesen: "Münzen, die im Silbertauchbad gereinigt wurden gelten offentsichtlicht als "scharf gereinigt" und somit nicht mehr als "autentisch" und deswegen wertgemindert. Ab welchem Münzenalter gilt das? Mir ist schon klar, daß blitzeblanke Silbermünzen aus dem Mittelalter unglaubwürdig sind, aber sind denn glänzende Silbermünzen von 1906 glaubwürdiger?

3. Ich glaube münzen sind tatsächlich noch ein bischen heikler in der Bewertung als Briefmarken :cry:.

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 1930
Registriert: Sa 27.04.02 17:59
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von Wolle » Di 08.10.02 12:54

Hi gaertner,

das Thema Münzenreinigung ist ein sehr heikles, das ist sicher richtig. Es wurde hier auch schon sehr kontrovers diskutiert. Ich für meinen Teil habe mir ein Ultraschallreiniger zugelegt, in dem stark verschmutzte Münzen mit ein wenig Spülmittel oder Seifenlauge grob gereinigt werden. Einen Glanz kann man mit der Methode natürlich nicht herstellen. Silbermünzen neueren Datums (5 DM Silberadler, 5 DM Gedenkmünzen)kommen in einem Silbertauchbad wieder hervorragend zur Geltung, ohne irgendwelchen unnatürlichen Glanz.

Unter Münzen putzen verstehe ich auch eher ein mechanisches einwirken auf die Münzen, wie z.B. polieren, abreiben und dergleichen. Von daher ist es sicher richtig, was der Michel Katalog schreibt.

Ein Reinigen mit Olivenöl kommt, meines Wissens sowieso nur bei Fundmünzen mit groben Verschmutzungen zur Anwendung siehe hier:
http://de.geocities.com/markgrafcardisto/reinigen.html

Es gibt, neben den Silbertauchbädern, auch andere Tauchbäder für jedes Material, von demher kann man Münzen also schon reinigen, ohne einen Wertverlust zu bekommen. Nur sollte dies schonend passieren.

Eines muß man bei der ganzen Reinigungsgeschichte auf jeden Fall sehen, es ist nur fürs Auge, die Erhaltung einer Münze wird dadurch nicht heraufgesetzt. Ein SS Stück wird durch reinigen nicht zum VZ. :wink:
Schöne Grüße
Wolle

Meine Tauschlisten, immer aktuell:
[url=http://www.numismatikforum.de/ftopic4528.html]DM/Euro Liste[/url] - [url=http://www.numismatikforum.de/ftopic8208.html#69002]Goldeuros gesucht[/url]

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Anfänger / Silbermünzen dt Kaiserreich
    von Nikitozzzzz » So 15.03.20 15:04 » in Deutsches Reich
    3 Antworten
    664 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikitozzzzz
    So 12.04.20 23:02
  • 1/2 Mark, Deutsches Reich, 1905 G
    von Fliederbaum » Fr 07.05.21 16:41 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    213 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fliederbaum
    Fr 07.05.21 21:35
  • 10 Reichspfennig, Deutsches Reich, 1924 F
    von Fliederbaum » Di 11.05.21 17:40 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Stacker
    Di 11.05.21 19:15
  • 20 Mark Deutsches Reich Probe / Verprägung
    von Primzahl » Sa 28.09.19 13:00 » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    963 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Primzahl
    So 06.10.19 10:14
  • Bestimmungsanfrage: Deutsches Reich 5 Pfenning 1908 / 10 Pfenning 1896
    von phil1312 » Di 23.02.21 09:36 » in Deutsches Reich
    2 Antworten
    329 Zugriffe
    Letzter Beitrag von phil1312
    Di 23.02.21 09:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste