Österreich im Beutel

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

hanewaldo
Beiträge: 32
Registriert: Fr 21.06.02 11:30
Wohnort: Rheinland Pfalz

Österreich im Beutel

Beitrag von hanewaldo » Mo 24.03.03 09:42

Hallo!

Meine Eltern kamen am Samstag aus Österreich zurück. Sie sollten mir eigentlich Rollen mitbringen. Jetzt kamen sie aber mit Beuteln an (Inhalt je 100 Stück).

Sind die Original oder sind da gebrauchte Münzen drin?

Grüsse
hanewaldo

mic1
Beiträge: 935
Registriert: So 18.08.02 12:31
Wohnort: DE

Beitrag von mic1 » Mi 26.03.03 07:25

Beutel :?:

Also ich weiß davon nichts. Das wird wohl eine Eigenzusammenstellung einer Bank sein (> Umlaufmünzen)

Stell mal ein Foto von dem Beutel rein!


Gruß
mic1

cb
Beiträge: 334
Registriert: So 01.12.02 18:52
Wohnort: Austria

Beitrag von cb » Mi 26.03.03 09:19

von einen österreichischenbeutel hab ich noch njie etwas gehört !

Benutzeravatar
Danone
Beiträge: 134
Registriert: Di 02.07.02 21:24
Wohnort: Berlin

Beitrag von Danone » Mi 26.03.03 11:39

cb hat geschrieben:von einen österreichischenbeutel hab ich noch njie etwas gehört !
Hatte Ötzi nicht einen Beutel Österreichischer Münzen dabei?
:D :D :D :D :D :D :D :D

*Scherz, bitte nicht Auswerten!*
Berliner Verkehrsgeschichte
www.berliner-verkehrsseiten.de

hanewaldo
Beiträge: 32
Registriert: Fr 21.06.02 11:30
Wohnort: Rheinland Pfalz

Beitrag von hanewaldo » Mi 26.03.03 14:33

mic1 hat geschrieben: Stell mal ein Foto von dem Beutel rein!

Hallo!

Das Foto ist auf dem Weg zum Münzenfreund
Ich habe kein eigenen Webspace

eigentlich ist ist es auch kein Beutel, sondern eine Papier Tüte
Danke für die Antworten

Grüsse
hanewaldo

[ externes Bild ]

mic1
Beiträge: 935
Registriert: So 18.08.02 12:31
Wohnort: DE

Beitrag von mic1 » Mi 26.03.03 14:39

Dann ist es sicher eine Eigenzusammenstellung!

Steht vielleicht was drauf? Oenb?

mfg

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mfr » Mi 26.03.03 14:43

Bild eingefügt, siehe oben ^^

Alleine der Aufdruck "Ohne Gewähr für die Richtigkeit - bei Übernahme zu zählen" lässt mich stark daran zweifeln das er original von der Prägestätte ist.
Mach ihn mal auf, du wirst garantiert zirkulierte Münzen drin finden.

mic1
Beiträge: 935
Registriert: So 18.08.02 12:31
Wohnort: DE

Beitrag von mic1 » Mi 26.03.03 14:46

Sind ganz sicher Umlaufmünzen! Wissen deine Eltern noch von welcher Bank sie es haben?

Gruß
mic1

Jason
Beiträge: 346
Registriert: Sa 11.05.02 01:50

Beitrag von Jason » Mi 26.03.03 14:56

@Muenzenfreund, auch auf den österreichischen Rollen steht: "Ohne Gewähr für die Richtigkeit - bei Übernahme zu zählen"....
Wenn ONB auf dem Beutel steht, dann ist es sicher ein Origianlbeutel mit bankfrischen Münzen.
Vielleicht sollte man mal die Münze direkt anrufen!

mic1
Beiträge: 935
Registriert: So 18.08.02 12:31
Wohnort: DE

Beitrag von mic1 » Mi 26.03.03 15:37

So stehts drauf: Ohne Gewähr - Daher beim Empfang zu zählen! 8)

hanewaldo
Beiträge: 32
Registriert: Fr 21.06.02 11:30
Wohnort: Rheinland Pfalz

Beitrag von hanewaldo » Mi 26.03.03 15:58

Hallo

habe einen Beutel geöffnet. sind Umlaufmünzen drin also keine original Beutel.

das war ja zu erwarten, nachdem niemand von euch sowas vorher gesehen hat.

Danke für die Antworten

@münzenfreund

Danke fürs schnelle einstellen

Grüsse
hanewaldo

Benutzeravatar
arturo
Beiträge: 2638
Registriert: Fr 26.04.02 21:50
Wohnort: NRW

Beitrag von arturo » Mi 26.03.03 16:08

Ich hatte mich die ganze Zeit schon gefragt, aus welchem Grund die Österreicher eine Umstellung von Rollen auf Beutel vollzogen haben sollen?

Sind Beutel eigentlich eine neue "Erfindung"? Oder gab es diese in Spanien, Portugal etc. auch schon vorher?
[color=red]

***** 2. BUNDESLIGA TIPPKÖNIG SAISON 2005/2006 *****
[/color]

Jason
Beiträge: 346
Registriert: Sa 11.05.02 01:50

Beitrag von Jason » Mi 26.03.03 16:14

@mic1 du hast recht! :oops:
Ich hätte mich nicht auf meine Erinnerung verlassen, sondern nachschauen sollen...
Ich wollte damit eigentlich auch nur sagen, dass die Österreicher jegliche Gewähr ablehnen - offenbar überall! :-)

Gast

Beitrag von Gast » Mi 26.03.03 16:28

@arturo

sorry, wenn sich einer aus der Antik-Fraktion einmischt. Aber Deine Frage nach den Beuteln ist historisch wie numismatisch aufs höchste interessant.

Bereits vor 1500 Jahren wurde den Soldaten der Sold gelegentlich nicht in goldenen Solidi (Der Begriff "Soldat" stammt von diesen genannten Begriffen ab) ausgezahlt, sondern in offiziell von der Münzstätte verplombten Leinen- oder Lederbeuteln im entsprechenden Gegenwert in Kupfermünzen ausgezahlt. Diese Kupfermünzen hiessen bezeichnenderweise "Folles" (von "Follis" = "Beutel"). Ganz witzig ist in diesem Zusammenhang Folgendes: Um während der im 7. Jh. einsetzenden Inflation und der damit verbundenen Entwertung des Kupfergeldes gegenüber dem Gold zu begegnen, änderte man nicht die Füllung der Beutel, sonderte legierte die Goldsolidi mit Silber, kennzeichnete diese abgewerteten Münzen aber mit dem Prägezeichen *+*. Das war sowohl ehrlich als auch clever - Beutel blieb Beutel, egal was drin war (solange original verplombt).

Betrüger gab es aber auch damals schon - überlegt doch mal, woher wohl der Begriff "Beutelschneider" kommt.

Danke für Eure Aufmerksamkeit - petzlaff

Benutzeravatar
arturo
Beiträge: 2638
Registriert: Fr 26.04.02 21:50
Wohnort: NRW

Beitrag von arturo » Mi 26.03.03 20:18

@petzlaff

Wieder einmal kann ich nur herzlichen Dank für einen höchst informativen Beitrag sagen!!
[color=red]

***** 2. BUNDESLIGA TIPPKÖNIG SAISON 2005/2006 *****
[/color]

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ausgabeprogramm der Münze Österreich 2022
    von Numis-Student » » in Euro-Münzen
    2 Antworten
    161 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste