Mal wieder was ganz "Feines"

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Gast

Mal wieder was ganz "Feines"

Beitrag von Gast » Fr 28.03.03 19:49

Denkt Euch selber Euren Teil !

mit den sprachlichen Attibuten "barabarisert" und "beschnitten" kann man schon die damit verbundene "garantierte Echtheit" "garantieren" 8O

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... egory=3364

Mal abgesehen davon - was bedeutet hier "fast sehr schön" ????

Viel Spaß beim Erwischen !!! :evil:

petzlaff

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Fr 28.03.03 19:52

einen netten link dazu:

http://www.byzantinecoins.com/10901.html

viel spass beim forschen 8O

Benutzeravatar
Intef
Beiträge: 280
Registriert: Sa 01.03.03 15:18
Wohnort: Hamburg, zeitweillig auch Berlin

Beitrag von Intef » Fr 28.03.03 19:53

Ist ja ne sehr schöne Münze echt? Hm die sieht ganz schön bearbeitet aus! Beschnitten, tzk na toll an der Münze rumfuschen als fast schön ich werd ja fast geblendet von dem Glanz leider ist nciht viel zu erkennen ich würd keinen Pfennig für den Dreck ausgeben!

Gast

Beitrag von Gast » Fr 28.03.03 19:56

Siehste wohl, den hab ich auch meiner Datenbank. Aber das Perverseste an der ganzen Angelegenheit ist, das man Schrott als "barbarisiert" stilisiert verkaufen will - diese Teile wurden nicht barbarisiert, und wenn doch, dann wären sie Tausende wert !

Gast

Beitrag von Gast » Fr 28.03.03 20:10

Der hat noch mehr solche Stücke verhökert !

über die Fragwürdigkeit derselben möchte (und kann ich auch nicht, wenn ich die Stücke nicht in der Hand hatte) ich hier keinen Kommentar abgeben

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 3011466300

heripo
Beiträge: 1518
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitrag von heripo » Fr 28.03.03 20:39

...tja, da tut man sich als "alter Hase" wirklich manchmal schwer, seinen Zynismus einigermaßen zu beherrschen ... kann nur den "Jung"-sammlern
wünschen, daß sie aus solchen Beiträgen - und auch aus zwischen den Zeilen ausgedrücktes - zu lernen vermögen, denn - des bin ich mir sicher - die nahe Zukunft wird uns noch die tollsten "Formen antiker Münzen " bescheren .... hatte unlängst mal Gelegenheit zu hören, was heute in einem modernen "Zahntechnikerlabor" alles "hergestellt" werden kann ... ( damit meine ich jetzt natürlich nur die techn. Einrichtung und die div. Werkstoffe und Legierungen ..... - und 3 D - gesteuerte Laserkanonen können inzwischen 10000stel Millimeter ausfräsen .... ) ... Bin sicher, daß die altehrwürdigen Numismatik-Fach-Händler bald das "Tal des Internethandels" hinter sich wissen werden ... ich wünsch es ihen allemal. Gruß heripo

secundus
Beiträge: 542
Registriert: Mo 22.07.02 10:19

Beitrag von secundus » Fr 28.03.03 23:04

Das sind nur Peanuts im Vergleich zu dieser Preiskategorie:
Solidus der Honoria: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 3013277361
und Galla Placidia : http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 3013446128

Auch wenn nicht auszuschliessen ist, das diese Münzen echt sind, so braucht es mehr Gottvertrauen als Verstand, darauf zu bieten, wo doch der Verkäufer selbst (der in seinem Kramladen nebst Münzen auch ein breitgesträutes Sortiment, angefangen von Plastikspielzeug bis Perry Rhodan Heften, führt) in diesem Angebot auch noch einräumt, dass er "in diesen Sachen keine Erfahrung" hat.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 3011816030

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste