Geändertes Münzbild bei 1-$-US-Presidential-Serie

Alle Münzen vom Amerikanischen Kontinent
platypus
Beiträge: 1339
Registriert: Fr 30.04.04 11:20
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Geändertes Münzbild bei 1-$-US-Presidential-Serie

Beitrag von platypus » Fr 01.05.09 14:44

Bei der Aktualisierung der Seite Präsidenten Dollar http://www.numispedia.de/Pr%E4sidenten_Dollar ist mir aufgefallen, dass die US Mint das Münzbild geändert hat.
Bei allen Dollars aus 2007 und 2008 ist der Slogan: "IN GOD WE TRUST" auf dem Münzrand aufgeführt.
Dagegen ist beim neuen Dolar aus 2009 "William Henry Harrison" dieser Slogan unterhalb des Präsidentenbilds aufgeführt.
Auch die nachfolgenden Dollar der diesjährigen Präsidentenserie haben dieses geänderte Münzbild!
Numismatiker ist Einer, der aus Spaß Geld sammelt!

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Geändertes Münzbild der US Presidential Dollars ab 2009

Beitrag von Gerhard Schön » Fr 01.05.09 16:27

platypus hat geschrieben:Bei der Aktualisierung der Seite Präsidenten Dollar ist mir aufgefallen, dass die US Mint das Münzbild geändert hat. Bei allen Dollars aus 2007 und 2008 ist der Slogan: "IN GOD WE TRUST" auf dem Münzrand aufgeführt. Dagegen ist beim neuen Dolar aus 2009 "William Henry Harrison" dieser Slogan unterhalb des Präsidentenbilds aufgeführt.
Auch die nachfolgenden Dollar der diesjährigen Präsidentenserie haben dieses geänderte Münzbild!
Die Verlegung der Inschrift "In God We Trust" ab 2009 von der Randschrift auf die Bildseite geht auf folgendes Gesetz zurück: Revising the Placement of the Inscription "In God We Trust" on the Presidential $1 Coins (Public Law 110-161, December 26, 2007) (PDF Datei, siehe Paragraph 623 auf Seite 2018).
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

platypus
Beiträge: 1339
Registriert: Fr 30.04.04 11:20
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Re: Geändertes Münzbild der US Presidential Dollars ab 2009

Beitrag von platypus » Sa 02.05.09 17:38

Gerhard Schön hat geschrieben:Die Verlegung der Inschrift "In God We Trust" ab 2009 von der Randschrift auf die Bildseite geht auf folgendes Gesetz zurück: Revising the Placement of the Inscription "In God We Trust" on the Presidential $1 Coins (Public Law 110-161, December 26, 2007) (PDF Datei, siehe Paragraph 623 auf Seite 2018).
Vielen Dank für diese Information!

Vielleicht geht die Änderung auch darauf zurück, dass die US Mint Probleme mit der Randinschrift hatte, die zum letzten Mal 1933 eingesetzt wurde.

Schließlich sind eine Menge Fehlprägungen aufgetaucht
Bei diesen Fehlprägungen sind neben den teils fehlenden Schriftzug “In God We Trust” auch der Slogan “E Pluribus Unum” und das Prägestätten-Zeichen nicht auf den Münzen (Münzrand) zu sehen.

In den USA spricht man von ca. 50.000 Fehlprägungen, so eine stolze Zahl in Anbetracht der riesigen Prägemengen, prozentual aber verschwindend klein.
Nach Bekanntwerden dieser Fehlprägungen wurden die Stücke bei Preisen bis zu 650 Dollar gehandelt, mittlerweile werden sie aber schon unter 50 US Dollar angeboten.

Vielleicht checkt ihr mal den Münzrand Eurer Präsidentendollars und findet bei großem Glück solch eine Münze :D
Numismatiker ist Einer, der aus Spaß Geld sammelt!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • "Divus" Serie: Philipp I. oder Decius?
    von B555andi » Sa 23.02.19 07:38 » in Römer
    6 Antworten
    757 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Do 28.02.19 14:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste