1 Ct - Münze Fehlprägung?

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

peety
Beiträge: 1
Registriert: Do 21.05.09 09:52
Wohnort: Karlsruhe

1 Ct - Münze Fehlprägung?

Beitrag von peety » Do 21.05.09 10:21

Hallo Leute,

ich habe in meinem Geldbeutel eine 1ct Münze aus Dutschland Jg 2002/F gefunden, die eventuell im gleichen Material wie die 10ct/20ct/50ct Münzen geprägt wurde. Möglicherweise handelt es sich auch um eine nachträglichen Materialüberzug.

Kennt jemand von Euch eine solche Münze??

peety

Geiger2006
Beiträge: 29
Registriert: Sa 07.02.09 13:39

Beitrag von Geiger2006 » Do 21.05.09 12:19

Hallo diese Münze wurde wahrscheinlich vergoldet. Und ist daher eigentlich wertlos. Diese Münzen werden in vielen Geschäften als "Glückspfennig" verkauft.

Ist deine Münze magnetisch ist sie wertlos. Falls sie nicht magnetisch ist dann ist es eine Fehlprägung.

Aber zu 99,99% ist deine Münze magnetisch.
[b]Viele Grüße aus dem Bayrischen Wald
Werner[/b]

platypus
Beiträge: 1339
Registriert: Fr 30.04.04 11:20
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Re: 1 Ct - Münze Fehlprägung?

Beitrag von platypus » Do 21.05.09 12:56

peety hat geschrieben:Hallo Leute,

ich habe in meinem Geldbeutel eine 1ct Münze aus Dutschland Jg 2002/F gefunden, die eventuell im gleichen Material wie die 10ct/20ct/50ct Münzen geprägt wurde. Möglicherweise handelt es sich auch um eine nachträglichen Materialüberzug.

Kennt jemand von Euch eine solche Münze??

peety
Hallo peety,
erst einmal herzlich willkommen im Forum! :D
Zu Deiner Münze hat mein Vorschreiber eigentlich schon alles ausgesagt.
Allerdings solltest Du (wie übrigens bei allen Münzanfragen) vielleicht noch ein Bild Deiner Münze einstellen. Dann können wir sicherlich (?) mehr über Dein Fundstück aussagen. Und ob die Münze magnetisch ist, würde auch weiterhelfen!
Numismatiker ist Einer, der aus Spaß Geld sammelt!

Eurosammler2007
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 04.07.07 00:36
Wohnort: Nördliche Erdhalbkugel

Beitrag von Eurosammler2007 » Do 21.05.09 16:05

Ähnliche Funde und daher Fragen hatten wir hier im Forum schon öfter.
Es läuft fast immer auf die gleiche plausible Erklärung hinaus: keine Fälschung, Fehlprägung oder Vergoldung, sondern lediglich eine Legierung der Kupferoberfläche mit Zink zu Messing, also ein nachträglicher Überzug, wie der Fragesteller schon ganz richtig vermutet hatte.
Zum Verfahren der Beschichtung und Legierung vgl. mein Beitrag in folgendem Thread: http://www.numismatikforum.de/ftopic31197.html

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Do 21.05.09 21:02

Vergoldung (bzw. anderes als Schulexperiment, dass es nicht Gold, sondern eine andere Art ist, klingt plausibel) ist nicht ausgeschlossen:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... %FCckscent

Freundlichst Dietemann
Matth.18,21-35

Eurosammler2007
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 04.07.07 00:36
Wohnort: Nördliche Erdhalbkugel

Beitrag von Eurosammler2007 » Do 21.05.09 22:27

Dietemann hat geschrieben:Vergoldung (bzw. anderes als Schulexperiment, dass es nicht Gold, sondern eine andere Art ist, klingt plausibel) ist nicht ausgeschlossen:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... %FCckscent

Freundlichst Dietemann
Das Verzinken von Kupfermünzen und anschließende Legieren zu Messing ist ein Standardschulexperiment, das dementsprechend in Deutschland jedes Schuljahr tausendfach durchgeführt wird.
Viele Kids werden ihre "Goldstücke" dann aber früher oder später wieder achtlos beim Bäcker oder Kiosk einlösen, wenn beim Bezahlen Kleingeld benötigt wird.
Somit dürfen derartige Umlauffunde sehr viel häufiger das Ergebnis jenes Schulexperimentes sein als tatsächlich in Umlauf gebrachte 24-Karat-vergoldete Glückcents.
Und vermutlich nicht wenige der angeblich tatsächlich vergoldeten Stücke enthalten auch kein einziges Milligramm Gold, sondern sind ebenso per Zink- bzw. Messingbeschichtung hergestellt worden, um damit im Versandhandel vorsätzlich Nepp zu betreiben... :x
Wieder mal gilt also das Sprüchlein: es ist nicht alles Gold, was glänzt... :wink:

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fehlprägung 2 und 1 Euro Münze
    von stoun » Mi 13.03.19 14:21 » in Euro-Münzen
    4 Antworten
    1871 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stoun
    Do 14.03.19 07:58
  • Fehlprägung (?) 2 Euro
    von Austriafind » Sa 16.05.20 23:32 » in Euro-Münzen
    2 Antworten
    740 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mi 20.05.20 21:08
  • 2 Euro Gedenkmünze Fehlprägung?
    von Marlon. » Mo 27.07.20 11:40 » in 2€-Gedenkmünzen
    4 Antworten
    435 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desammler
    Mo 27.07.20 19:29
  • Seltene Fehlprägung oder gewöhnlicher Fehler?
    von Jeremynwr » Mi 20.11.19 17:16 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    773 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 22.11.19 15:53
  • 2 Gedenkmünzen 2 Euro 30 Jahre Mauerfall Fehlprägung?
    von thunderthetrees » Do 19.12.19 00:23 » in 2€-Gedenkmünzen
    2 Antworten
    1191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    Sa 04.01.20 14:22

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste