Soest Noss 643 Auflösung Abkürzungen auf der Münze

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 480
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

Soest Noss 643 Auflösung Abkürzungen auf der Münze

Beitrag von Susat » Sa 08.08.09 10:02

Hallo Kann mir jemand bei der Auflösung der Abkürzungen zu dieser Münze helfen?
Es handelt sich um die letzte Erzbischofsprägung von Soest unter EB Friedrich von Saarwerden. Noss 643
Auf der Rückseite zwischen den Türmen steht: NO=N`=S=OS`

Vielen Dank im Vorraus
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4475
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Locnar » Sa 08.08.09 16:47

Hallo Dirk,

hast du mal ein Bild?

Lieben Gruß
Ecki

Denar
Beiträge: 168
Registriert: Fr 02.04.04 11:10

Beitrag von Denar » Sa 08.08.09 17:16

Hallo Susat

Es wird dort MO-N- stehen, also MONETA
in den anderen Buchstaben wird sich Soest verstecken.

Weingärtner schreibt zu dieser Münze:
Im Jahre 1845 wurde in der Gegend von Soest ein kleines silbernes Körbchen entdeckt, welches Silber-Münzen im Gewicht von fast einer Mark enthielt, darunter auch Denare von Friedrich III. Münzstätte Soest, aber fast sämmtlich sehr schlecht erhalten. Da im Soester Archiv sich die Av.- und Rv.- Stempel dieser Münze befinden, so war es am zweckmäßigsten, diesen Denar hiernach zu verzeichnen.
Von der Umschrift der Vorderseite hat er zwei Varianten,
die Rückseite beschreibt er so: MO - N - S - OS.

sind diese Stempel heute noch im Soester Archiv.

viele Grüsse nach Soest

Denar

Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 480
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

Noss 643

Beitrag von Susat » So 09.08.09 10:29

Ecki ich habe es versucht, hat aber nicht geklappt, versuchs gleich noch mal.
Denar du bestägst meine Gedanken. Leider gibt es nur noch den vorderseiten stempel von friedrich, den dafür 2 mal. Noss hat aber die Buchstabenvarianten beschrieben, leider versäumt für mich die Übersetzung bei zu fügen :-(
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4475
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Locnar » So 09.08.09 18:45

Hy Dirk

Darum möchte ich ja ein Bild

Mir macht "OS" ein Problem, nur das die Stempel in Soest liegen, bedeutet nicht das die Münze dort geschlagen wurde.
Gruß
Locnar

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Standardwerk Pfälzer Münzen von Noss neu digital
    von heiheg » Di 04.02.20 17:36 » in Literatur
    0 Antworten
    935 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Di 04.02.20 17:36
  • Wissenschaftliche Abkürzungen AE 20, AE 40 etc.
    von restart2020 » Fr 09.10.20 15:24 » in Römer
    7 Antworten
    392 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mi 14.10.20 06:39
  • Freimaurer-Medaille zu einer Silbernen Hochzeit, 1927 graviert - bitte Abkürzungen auflösen
    von Pflock » Mo 23.03.20 18:11 » in Medaillen und Plaketten
    9 Antworten
    415 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    So 29.03.20 15:53
  • Wer kann mir bei der Auflösung einer Randschrift helfen?
    von heiheg » So 25.10.20 17:48 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    206 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Mo 26.10.20 06:27
  • Münze ?
    von Lilienpfennigfuchser » Do 19.11.20 13:49 » in Mittelalter
    10 Antworten
    556 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    Di 29.12.20 17:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste