schilling hanover

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 480
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

schilling hanover

Beitrag von Susat » Fr 23.10.09 17:40

hallo zusammen,
ich hätte da die Frage: ab wann wurden in Hannover Schillinge geprägt. Also der früheste Zeitpunkt wo aus dem rechen Schilling eine richtige Münze wurde. Wenn es nicht zu viel verlangt ist, möglichst mit Literaturhinweis.
Vielen Dank schon mal für eure Mühen.
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Locnar » Fr 23.10.09 18:44

Hallo Dirk,

ich muss lügen: aber es ist mir was um 1648 im Sinn.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Re: schilling hanover

Beitrag von welfenprinz » Sa 24.10.09 10:09

Susat hat geschrieben:hallo zusammen,
ich hätte da die Frage: ab wann wurden in Hannover Schillinge geprägt. Also der früheste Zeitpunkt wo aus dem rechen Schilling eine richtige Münze wurde. Wenn es nicht zu viel verlangt ist, möglichst mit Literaturhinweis.
Vielen Dank schon mal für eure Mühen.
Hier findest du alle Infos über die Münzen der Stadt Hannover . Schillinge wurden ab 1482 geprägt .

http://home01.htp-tel.de/welfenprinz/hannover-muenz.htm

Gruss Klaus
Dateianhänge
b-m-84.jpg
schilling-1482.jpg
Schilling 1482
Zuletzt geändert von welfenprinz am Mi 04.11.09 12:00, insgesamt 1-mal geändert.
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Locnar » Sa 24.10.09 10:27

wow, doch so früh :)
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 480
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

Beitrag von Susat » Sa 24.10.09 10:38

hallo welfenprinz,
vielen dank für deinen ausführlichen link.
bei der münze von 1482 steht schilling und in klammern groschen. darf ich davon ausgehen das man in hannover immer den schilling mit dem groschen gleichsetzte? wenn ja, weißt du warum es für ein nominal zwei bezeichnungen gab?
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Sa 24.10.09 11:37

Hallo Susat,
es ist der erste in Hannover geprägte Groschen . Dieser Groschen entspricht dem Schilling des Wendischen Münzvereins (Lübischer Münzfus) gemäß dem Vertrag vom 22.02.1468 . Rauhgewicht 2,26 Gr., Feingewicht 1,269 Gr. .
Im 15. Jahrundert wurden in Hannover Witten (3 Pf.), Hohlpfennige u. Blafferte, Vierlinge (Scherfe) geprägt . Wobei die Schillinge, Witten, Blafferte u. Vierlinge n.d. Lübischen Münzfus als Hanse-Stadt-Prägungen erfolgten .
Anfang des 16. Jahrhundert wurde der Annen-Groschen und die Kreuzgroschen als 3te Groschensorte nach dem Hildesheimer Vertrag (1501) geprägt . Ab 1535 kam der Marien-Groschen und seit 1589 der Reichs-Groschen zur Ausprägung

Gruss Klaus
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste