PREISE IM Auktionskatalog

Deutschland vor 1871
oreg
Beiträge: 20
Registriert: So 06.12.09 06:08
Wohnort: Hamburg

PREISE IM Auktionskatalog

Beitrag von oreg » So 06.12.09 06:20

Hallo,

ich habe mal eine Frage an die Fachleute von Euch ?

Ich habe hier einen alten Auktionskatalog aus dem Jahr
1868 / 1869 (2 Teile) aus Sachsen, in dem zu den Münzen auch die vom damaligen Kataloginhaber erziehlten Auktionspreise handschriftlich eingetragen sind !

Frage: Um welche Währung kann es sich da handeln, die Mark war ja wohl erst ab 1871 gültig !? :cry:

Leider ist hier im gesamten Katalog kein Hinweis zu finden !

Für Eure Hilfe vielen Dank ! :lol:
Tanja

Benutzeravatar
upuaut
Beiträge: 414
Registriert: Mi 12.03.03 22:48
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von upuaut » So 06.12.09 10:34

hallo tanja,

das müssten dann taler gewesen sein. aber genaueres kann dir sicher gerhard schön dazu sagen.
mfg

upuaut

www.tiroler-numismatik.at

Benutzeravatar
platinrubel
Beiträge: 1018
Registriert: Sa 06.09.08 10:40
Wohnort: Wien

Beitrag von platinrubel » So 06.12.09 11:53

In Sachsen waren zu der zeit Taler (inkl verschiedener Teilstücke), Groschen und Pfennige im Umlauf. erwähnt sei, das der groschen als einheit zu 10 pfennigen wertgleich stand.

im Gebiet des damals existierenden Deutschen Zollverein war der Vereinstaler ab 1857 als feste Währungseinheit im Umlauf.
Dies erleichterte umständliche wechselkursrechnereien.
die vereinstaler waren auch im gesamten zollgebiet gültig.
lg platinrubel

Benutzeravatar
Malimeutzner
Beiträge: 149
Registriert: Do 29.01.09 17:38
Wohnort: Freiberg/Sa. (bei)

Beitrag von Malimeutzner » So 06.12.09 17:38

Hallo!
- Seit 1857 gemeinsamer Vereinstaler der Zollvereinsstaaten sowie Östereich und Lichtenstein. Aus dem Zollpfund (500 g) wurden wurden 30 Vereinstaler geprägt.

Die Preisangaben im Katalog werden sich auf Taler beziehen und deren Teilstücke und Groschen.

Beispiel: Preis: 4 Taler 7 Groschen

Grüße
M-M
Zuletzt geändert von Malimeutzner am So 06.12.09 17:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » So 06.12.09 17:46

Ja, die Währung in Sachsen war damals 1 Taler (Th.) = 30 Neugroschen (Ngr.) = 300 Pfennig (d.)
Der Taler wurde dann 3 Mark der Reichswährung, die Pfennige blieben im Wert gleich.
Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

oreg
Beiträge: 20
Registriert: So 06.12.09 06:08
Wohnort: Hamburg

Beitrag von oreg » Mo 07.12.09 12:31

Danke für die Infos !!!

Also ist es dann Taler.
Hier hatte mir jemand Dukat gesagt, dass ist dann wohl falsch !

Nochmals vielen Dank
Tanja

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionskatalog Hess, 9. Mai 1951
    von Furius » Mi 18.11.20 16:21 » in Römer
    0 Antworten
    452 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Furius
    Mi 18.11.20 16:21
  • Ich suche Auktionskatalog von Max Kiehn, Köln, März 1935, Auktion 4, Los 59
    von Amentia » Mo 27.09.21 16:52 » in Römer
    1 Antworten
    191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Leitwolf
    Mo 27.09.21 21:18

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste