Eine Muenze von Montfort

Deutschland vor 1871
passant
Beiträge: 120
Registriert: Di 08.09.09 10:34
Wohnort: Kiew, die Ukraine
Danksagung erhalten: 1 Mal

Eine Muenze von Montfort

Beitrag von passant » Mi 06.01.10 11:43

Guten Tag,
Ich brauche wieder mal Hilfe. Wer und was kann ueber diese Muenze sagen? Ist es eine Fälschung? Oder ist es eine richtige Muenze? In Krause habe ich keine solche Muenze gefunden. In Weede es gibt, aber aus Bild sieht es ein bisschen anders aus. Die Exemplare, die ich in coinarchives.com gefunden habe, auch andere Varianten (besonder des Porträt) haben.

Viele Gruesse
Passant
Dateianhänge
876694375a.jpg

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von klosterschueler » Mi 06.01.10 12:20

Hallo Passant!

Warum hast du Zweifel.
Hab bei Coinarchives eine Münze gefunden, die Deiner sehr ähnlich sieht aber auch KM59 kommt doch gut hin.

Meint der
Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

passant
Beiträge: 120
Registriert: Di 08.09.09 10:34
Wohnort: Kiew, die Ukraine
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von passant » Mi 06.01.10 14:49

klosterschueler,
Vielen Dank für Ihre Hilfe und diesen Hinweis.
Ich habe "Standard Catalog of German Coins, 1601 to present" durchgesehen. Es ist komisch, aber dort gibt es überhaupt keiner Staaten zwischen Minden und Muhlhausen.
Gruß Passant

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von klosterschueler » Mi 06.01.10 18:56

Neinnein, Montfort ist schon richtig und 1679 hat der Herrscher wirklich rechte Glupschaugen :D

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste