Albus aus Köln?

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
ganimed1976
Beiträge: 459
Registriert: Do 10.12.09 13:45
Wohnort: COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIUM

Albus aus Köln?

Beitrag von ganimed1976 » Do 21.01.10 20:48

Hallo miteinander ;)

Ich habe hier mal wieder eine Münze zum bestimmen.

Es soll ein kölner Albus sein (Prägeort: Köln).

Alter: unbekannt.

Habe die Münze leider noch nicht vorliegen (ist noch unterwegs).

Aber ich hoffe dass mir hier jemand anhand der Bilder sagen kann, um was es sich hierbei genau handelt. Ich konnte leider bisher nirgendwo ein Vergleichsstück finden.

Vielen Dank für eure Mühen im Voraus.

Hier mal die Bilder:
Dateianhänge
!BjL9O4wBWk~$(KGrHqUOKiEEsmg)93JLBLSh9mnPSg~~_12.jpg
!BjL9N!Q!Wk~$(KGrHqEH-CcEs9!wB,c2BLSh9iw(hg~~_12.jpg
"Wenn wir Männer ohne Frauen wären, dann würden die Götter mit uns Umgang pflegen."

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Do 21.01.10 21:30

ganimed1976 hat geschrieben:Es soll ein Kölner Albus sein.
Ein ganzer Albus (12 Heller) ist das nicht, sondern nur ein Fettmännchen (8 Heller, ⅔ Albus) der Stadt Köln von 1583. Die Seite mit dem Helm ist allerdings kopfstehend abgebildet.
Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

Benutzeravatar
ganimed1976
Beiträge: 459
Registriert: Do 10.12.09 13:45
Wohnort: COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIUM

Beitrag von ganimed1976 » Do 21.01.10 21:44

Vielen Dank für die prompte und Fachkundige Antwort.

Das hilft mir schonmal sehr weiter.

Ich bin zwar aus Köln, jedoch habe ich den Ausdruck "Fettmännchen" so im Zusammenhang mit einer kölner Münze noch nicht gehört.

Danke und Gruß nach München ;)
"Wenn wir Männer ohne Frauen wären, dann würden die Götter mit uns Umgang pflegen."

Benutzeravatar
woseko
Beiträge: 196
Registriert: Fr 24.01.03 10:43
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von woseko » Fr 22.01.10 11:15

falls es Dich interessiert, hier Näheres zum Begriff *Fettmännchen* zitiert aus Noss, Die Münzen der Stadt Köln 1925/26:

'' Die Achtheller sind auch von Köln sofort in ausgiebiger Menge geschlagen worden. Bald finden wir für sie den Namen Fettmännchen, dessen Etymologie viel umstritten ist.
Die wahrscheinlichste Erklärung hat E. Schröder gegeben. Danach hatte man in Groningen 1/4 Stüber von schlechtem Gehalt geprägt, welche ihres kümmerlichen Äußeren wegen vom Volk Magermännchen genannt wurden.
Die 8 Heller vertreten das Doppelte, erinnern aber nach einigem Umlauf durch ihre traurige Beschaffenheit an die Groninger Stücke.
In Anerkennung ihrer höheren Kaufkraft hieß das Volk sie deshalb Fettmännchen....... diese Münzen wurden sogleich nicht nur von der Stadt Köln, auch von Kurköln, Jülich-Berg, Aachen und Kleve in Massen ausgegeben

Gruß aus Köln
www.koelner-muenzfreunde.de

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Albus , Hessen ?
    von leevante » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    596 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
  • Unknown Köln
    von pinpoint » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    343 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pinpoint
  • Köln pfennig?
    von trump » » in Deutsches Mittelalter
    14 Antworten
    788 Zugriffe
    Letzter Beitrag von trump
  • Denar Köln Anno ?
    von Sayonara » » in Mittelalter
    8 Antworten
    706 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sayonara
  • Münzsammlung der Universität zu Köln - bedeutende Schenkung
    von numis-sven2 » » in Römer
    38 Antworten
    2798 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Xanthos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste