Glück bei e**y?

Interessante Auktionen zum Thema Münzen gesichtet?
Benutzeravatar
Morgoroth
Beiträge: 837
Registriert: Di 15.04.03 19:43
Wohnort: Müncheberg

Glück bei e**y?

Beitrag von Morgoroth » Di 13.05.03 19:18

Hallöle mich würde mal interessieren ob irgendeiner in diesem Forum schon mal Glück sprich ne richtig gut erhaltene bzw. seltene Römische Münze in den angebotenen Lots von e**y gefunden hat :?: :?:
oida ou eidos

Gast

Beitrag von Gast » Di 13.05.03 19:24

Meinst Du sowas wie ein 100er Lot ???? - nein !!!!

Ich habe es zweimal versucht - das ist so ähnlich wie das Warten auf den Sechser im Lotto. Du verlierst mehr Geld dabei, als wenn Du zum Händler gehst und Dir 2 oder 3 schöne Münzen kaufst. Und das ist allemal preiswerter.

Gruss - petzlaff

Benutzeravatar
Morgoroth
Beiträge: 837
Registriert: Di 15.04.03 19:43
Wohnort: Müncheberg

Beitrag von Morgoroth » Di 13.05.03 19:26

Das war deutlich aber leider ist der Überraschungsmoment doch hin wenn man ne schöne kauft, du hast geschrieben unter 200 Münzen nichts- noch nichmal ne gut erhaltene Securithas Reipublicae?? :crazyeyes:
oida ou eidos

Benutzeravatar
corrado26
Beiträge: 603
Registriert: Fr 01.11.02 16:21
Wohnort: Schwarzwald

Beitrag von corrado26 » Di 13.05.03 19:26

.............und vor allem weit weniger arbeitsintensiv
Gruß
corrado26 :D
Scio me nescire sed tamen censeo cogitare necesse esse

Benutzeravatar
Morgoroth
Beiträge: 837
Registriert: Di 15.04.03 19:43
Wohnort: Müncheberg

Beitrag von Morgoroth » Di 13.05.03 19:29

Hmm habt wohl recht kennt ihr ein paar Röm. Münzhändler im MOL bzw Nähe um Nürnberg? Danke petz und Corrado für die propmten und aussagekräftigen Antworten :D
oida ou eidos

Gast

Beitrag von Gast » Di 13.05.03 19:34

Morgoroth hat geschrieben:- noch nichmal ne gut erhaltene Securithas Reipublicae?? :crazyeyes:
Gelegentlich ja - aber ist eine "Allerweltsmünze" im Wert von vielleicht 1 EUR die Ausgabe den 60fachen plus der Sondermüllentsorgung wert ??

Ohne Dich entmutigen zu wollen - wahrscheinlich hat jeder von uns schon diese ernüchternde Erfahrung gemacht und ist ins Grübeln verfallen. Aber lass Dich dadurch nicht von dem schönsten Hobby dieser Welt abbringen (ich meine das Münzen-Sammeln).

Gruss - petzlaff

Benutzeravatar
Morgoroth
Beiträge: 837
Registriert: Di 15.04.03 19:43
Wohnort: Müncheberg

Beitrag von Morgoroth » Di 13.05.03 19:37

Danke- vielleicht gibt es ja doch noch eine klitzekleine Chance in dem großen Sumpf der Korrupten und gemeinen Händler eine schöne Münze zu finden... wie gesagt klitzeklein... :(
oida ou eidos

Benutzeravatar
corrado26
Beiträge: 603
Registriert: Fr 01.11.02 16:21
Wohnort: Schwarzwald

Beitrag von corrado26 » Di 13.05.03 20:15

also ich habe in meinem langen Sammlerleben noch keinen arrivierten "korrupten und gemeinen Münzhändler" kennengelernt. Solche Typen gibt's jedoch bei Ebay allem Anschein nach zu Hauf.......A propos Händler: Gestern erzählte mir ein befreundeter Händler, daß er einem Kunden ca. 20.000 (zwanzigtausend) römische Fundmünzen vom Balkan verkauft hat. Der hat die Münzen in seinem neuen Haus auf seinen Wohnzimmerboden ausgebracht und mit Glas abdecken lassen, sozusagen als Bodendekoration..........was es nicht alles gibt. Auf diese Art und Weise spart er sich natürlich das mühevolle Reinigen der ganzen Fuhre............. :lol:
Gruß
corrado26
Scio me nescire sed tamen censeo cogitare necesse esse

Benutzeravatar
Morgoroth
Beiträge: 837
Registriert: Di 15.04.03 19:43
Wohnort: Müncheberg

Beitrag von Morgoroth » Di 13.05.03 20:24

Meine Güte Geschichte im Wohnzimmer.... :lol: Warum auch nicht ist doch mal was Aussergewöhnliches, aber ich glaube wenn er ein paar Römerfanatiker zu sich einlädt sollte er sie immer im Auge behalten bzw. die Münzen verstecken... bei 20.000 ist es ja nicht so auffalig :mrgreen:
Spass beiseite, wie fast überall sollte man beim comerzen schon immer aufpassen es gibt wie überall solche und soche... da hab ich mir doch bei einem gewissen "Serieuse" e**y Mitglied 10 ung. Münzel gekauft er versprichte eine beste Qualität... Naja mal testen :twisted: In jedem Fall hilft es Erfahrungen zu sammeln bzw. sich zu informieren z.Bsp. Im **** :D aber... gefeit ist man vor nichts *seufz* :( :roll:
Zuletzt geändert von Morgoroth am Di 13.05.03 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
oida ou eidos

Benutzeravatar
Avenger
Beiträge: 66
Registriert: Mi 22.01.03 21:28

Beitrag von Avenger » Di 13.05.03 20:58

ohne jeden ebay-verkäufer dieser art verunglimpfen zu wollen, ich denke da folgendermaßen:
wenn einer 1-10 Münzen aus einem lot ersteigert, dann geht der anbieter in seinen schuppen, holt mit der schaufel welche von einem haufen, schüttet sie auf zeitungspapier aus, zählt 10 stück ab und guckt sie sich dabei an, nur kurz (dicke, material - soweit nicht total korrodiert und so)
dann ab in die tüte und weg damit
wenn er meint, eine interessante münze gefunden zu haben, wird er sie sich bestimmt mal näher anschauen, bevor er vielleicht 50 euro verschenkt, denn zu verschenken hat keiner was - auch nicht auf ebay, selbst "nichts" kostet da noch geld

Benutzeravatar
Morgoroth
Beiträge: 837
Registriert: Di 15.04.03 19:43
Wohnort: Müncheberg

Beitrag von Morgoroth » Di 13.05.03 21:00

Ich bin am Boden zerstört... :( :( :microwave:
oida ou eidos

Benutzeravatar
Avenger
Beiträge: 66
Registriert: Mi 22.01.03 21:28

Beitrag von Avenger » Di 13.05.03 21:10

sorry, aber so ist es nun mal, vermutlich wäre eBay in der DDR mehr so gewesen wie du es bräuchtest, leider sind du und eBay da 8 Jahre zu spät

Benutzeravatar
Morgoroth
Beiträge: 837
Registriert: Di 15.04.03 19:43
Wohnort: Müncheberg

Beitrag von Morgoroth » Di 13.05.03 21:11

Hallöle nochmal... hab den Rat von Petz und cora verfolgt und mir ein hübsches kleines Münzchen Diecletinus oder so gekauft für den Anfang einer hoffentlich großen Sammlung..... :D Für die kompetente Beratung muss ich wie Cojobo nur danken tolles Forum, echt! :D :D
oida ou eidos

Benutzeravatar
Schleicher
Beiträge: 356
Registriert: Mo 30.09.02 19:19
Wohnort: München

Beitrag von Schleicher » Mi 14.05.03 15:27

Avenger hat geschrieben:sorry, aber so ist es nun mal, vermutlich wäre eBay in der DDR mehr so gewesen wie du es bräuchtest, leider sind du und eBay da 8 Jahre zu spät
Wie kommst du denn auf 8 Jahre? :?: :?:

Benutzeravatar
Avenger
Beiträge: 66
Registriert: Mi 22.01.03 21:28

Beitrag von Avenger » Mi 14.05.03 16:06

weil, wenn mich nicht alles täuscht, eBay 1998 gestartet wurde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste