Händler-Einkaufspreise für deutsche Euro-KMS?

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Jens_S
Beiträge: 54
Registriert: Di 15.06.04 22:52

Händler-Einkaufspreise für deutsche Euro-KMS?

Beitrag von Jens_S » Mo 01.11.04 00:19

Hallo Freunde, da ich erst dieses Jahr mit dem Sammeln angefangen habe und daher von den Preisen noch nicht so viel Plan habe, wäre ich dankbar, wenn mir ein "alter Hase" folgende Fragen beantworten könnte:

Ich habe in der November-Ausgabe der Münzen-Revue eine Anzeige des "Erfstädter Münzkabinetts" gesehen, in dem der Deutsche Euro KMS 2003 für 68,65 und 2004 für 74,50 angeboten werden. Es handelt sich jeweils um alle Prägestätten in pp (außerdem Östereich 2003 pp 49,90).

Wenn ich mich nicht täusche kosten doch alle Prägestätten eines KMS bei der Bundeswertpapierverwaltung zusammen 90 Euro (?!?)

Meine Fragen wären nun:

1. Weiß jemand, ob es bei der Bundeswertpapierverwaltung für Händler einen Preisnachlaß gibt (die Monnaie de Paris gewährt ja z.B. heftige Rabatte für Händler) ?
Wenn nicht, wie kommt so ein Preis zustande ?

2. Hat jemand mit dem genannten Händler Erfahrungen oder sogar dieses Angebot zu dem genannten Preis schon erhalten ?

Take Care
Jens

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 1930
Registriert: Sa 27.04.02 17:59
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von Wolle » Mo 01.11.04 11:14

Hallo Jens,

die BWPV behauptet hartnäckig, dass es keine Rabatte für Händler gibt. Das kann ich auch nicht so ganz glauben, wenn ich diese Angebote sehe. Falls die Behauptung aber doch stimmen sollte, gehe ich davon aus, dass sich diverse Händler, gerade bei diesen Sätzen, ein wenig verkalkuliert haben. Da die Preise für diese Sätze einen ziemlich starken Verfall unterhalb des EK´s haben, müßen die Händler halt auch mal unter EK verkaufen um wieder Platz im Lager zu bekommen.

Zur Seriösität des Anbieters kann ich Dir nichts sagen, nur soviel, dass mir der Name schon länger bekannt ist und ich noch nichts negatives gehört habe.
Schöne Grüße
Wolle

Meine Tauschlisten, immer aktuell:
[url=http://www.numismatikforum.de/ftopic4528.html]DM/Euro Liste[/url] - [url=http://www.numismatikforum.de/ftopic8208.html#69002]Goldeuros gesucht[/url]

Benutzeravatar
El Buitre
Beiträge: 696
Registriert: Mi 08.01.03 19:47
Wohnort: Müddersheim

Beitrag von El Buitre » Mo 01.11.04 16:02

Die "Erftstädter" sind in einem meiner Nachbarorte beheimatet, ein Freund von mir kennt den Händler persönlich, habe bis heute nichts negatives über ihm gehört. 8)
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
A.Einstein

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Mo 01.11.04 18:24

@Jens: Stell´ dir mal vor du bist Händler und hast dir 1000 Sätze auf Lager gelegt. Nun siehst du daß du sie nur mit Verlust loswerden kannst.
Was machst du ? Läßt du sie noch ein paar Jahre liegen in der Hoffnung wieder mehr zu bekommen oder nimmst du 15.000 € Verlust in Kauf, verkaufst sie für 75 € und investierst die 75.000 € Restkapital in andere Ausgaben ?

Die Anzahl 1000 war nur ein Beispiel, ich habe natürlich keine Ahnung von den Lagerbeständen der besagten Firma.

Jens_S
Beiträge: 54
Registriert: Di 15.06.04 22:52

Beitrag von Jens_S » Mo 01.11.04 19:37

Nunja, auf jeden Fall mal wieder ein interessanter Beitrag zum Thema "Mit Münzen kurzfristig Riesenwertsteigerungen erzielen" :D

@ Muenzenfreund: Der Gedanke kam mir auch, aber bei einem Händler (der ja in diesem Fall obendrein schon länger am Markt sein soll), kann ich mir schwer vorstellen, daß er sich bei einem Standardartikel wie einem deutschen Euro-KMS derart in der Bestellmenge verhaut, daß er 20 Euro Verlust pro Satz hinnimmt, nur um die Dinger wieder loszuwerden. Soviel kann die Lagerung ja dann doch nicht kosten (oder etwa doch ? Vielleicht kann ja mal ein mathematisch Begabter unter uns ausrechnen, wieviel Kubikmeter 1000 KMS-Sätze bräuchten :wink: )

Ich bin noch am Schwanken, falls ich bestelle erstatte ich Bericht was dabei rauskam.

Take Care
Jens

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 1930
Registriert: Sa 27.04.02 17:59
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von Wolle » Mo 01.11.04 20:07

Jens_S hat geschrieben:Soviel kann die Lagerung ja dann doch nicht kosten (oder etwa doch ? Vielleicht kann ja mal ein mathematisch Begabter unter uns ausrechnen, wieviel Kubikmeter 1000 KMS-Sätze bräuchten :wink: )

Take Care
Jens
Hallo Jens,

da geht es wohl weniger um den Platz, als vielmehr ums Geld. Wie Muenzenfreund schon richtig schreibt, lieber einen Verlust hinnehmen und mit dem wieder flüssigen Kapital versuchen den Verlust auszugleichen.

Zum Thema erfahrener Händler:

Manche Händler müssen auch ein bestimmtes Kontingent an "wertlosen" Sätzen abnehmen um dann auch eine größere Anzahl an Sahnestücken zu bekommen. Wo allerdings die Sahnestücke bei den modernen Euromünzen aus D sind, kann ich auch nicht sagen. War bislang wohl nur der 200´er Goldie.
Schöne Grüße
Wolle

Meine Tauschlisten, immer aktuell:
[url=http://www.numismatikforum.de/ftopic4528.html]DM/Euro Liste[/url] - [url=http://www.numismatikforum.de/ftopic8208.html#69002]Goldeuros gesucht[/url]

Jens_S
Beiträge: 54
Registriert: Di 15.06.04 22:52

Hat geklappt

Beitrag von Jens_S » So 14.11.04 21:10

Ich habe 2003 und 2004 tatsächlich für den Preis vom EMK bekommen, hat nur etwas gedauert weil DHL wie üblich nicht ordentlich gearbeitet hat.
Ware ist auch absolut in Ordnung.

@ Wolle/Münzenfreund: Was die Frage Platzmangel/Bindung von Kapital angeht habt Ihr natürlich eigentlich recht, ich war wohl beim zweiten Post gerade geistig nicht auf der Höhe. Diesmal war es aber tatsächlich der Platz, denn im mitgelieferten Katalog steht dieses Angebot unter der Rubrik Euro-Sonderposten da EMK "aufgrund einer dringend notwendigen Erweiterung unseres Warenlagers einen Teil unserer Kapazitäten freisetzen müsse"

Take Care
Jens

alex11
Beiträge: 224
Registriert: Sa 06.07.02 21:16
Wohnort: 1020 Wien

Re: Hat geklappt

Beitrag von alex11 » Mo 15.11.04 22:32

Jens_S hat geschrieben:Ich habe 2003 und 2004 tatsächlich für den Preis vom EMK bekommen, hat nur etwas gedauert weil DHL wie üblich nicht ordentlich gearbeitet hat.
Ware ist auch absolut in Ordnung.

@ Wolle/Münzenfreund: Was die Frage Platzmangel/Bindung von Kapital angeht habt Ihr natürlich eigentlich recht, ich war wohl beim zweiten Post gerade geistig nicht auf der Höhe. Diesmal war es aber tatsächlich der Platz, denn im mitgelieferten Katalog steht dieses Angebot unter der Rubrik Euro-Sonderposten da EMK "aufgrund einer dringend notwendigen Erweiterung unseres Warenlagers einen Teil unserer Kapazitäten freisetzen müsse"

Take Care
Jens
Man sollte die Möglichkeit nicht außer Betrachtung lassen, dass sich Münzhändler die besagten KMS auch am Zweitmarkt günstiger besorgt haben könnten (zumindest einen Teil ihres Bestandes) und dadurch vielleicht gar keinen (grossen) Verlust machen bei den genannten Verkaufspreisen.
Immerhin ist ja das Ebay-Preisniveau m. W. noch ein Stückchen tiefer für diese KMS... :roll:

Alexander

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Falsche 2 Euro
    von bajor69 » Di 02.04.19 12:12 » in Euro-Münzen
    3 Antworten
    1584 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Do 04.04.19 19:33
  • Fehlprägung (?) 2 Euro
    von Austriafind » Sa 16.05.20 23:32 » in Euro-Münzen
    2 Antworten
    648 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mi 20.05.20 21:08
  • 2 Euro Gedenkmünze Fehlprägung?
    von Marlon. » Mo 27.07.20 11:40 » in 2€-Gedenkmünzen
    4 Antworten
    320 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desammler
    Mo 27.07.20 19:29
  • Fehlprägung 2 und 1 Euro Münze
    von stoun » Mi 13.03.19 14:21 » in Euro-Münzen
    4 Antworten
    1735 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stoun
    Do 14.03.19 07:58
  • 1 Euro Münze aus Malta
    von Armen » Fr 12.04.19 11:27 » in Euro-Münzen
    3 Antworten
    1531 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 12.04.19 17:28

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste