Die Suche ergab 145 Treffer

Zurück

von ischbierra
Sa 10.08.13 00:07
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: brandenburgische Hohlpfennige

Hallo jot-ka, da hast Du ja schon mal drei schöne Hohlpfennige vorgestellt. Ich könnte zwei anbieten, darunter den wohl häufigsten: 1. Friedrich II. 1440-1470, Hohlpfennig, Stendal, 1/2 Adler li., 4 Steine re., Bahrf.19a 2. Joachim I. 1499-1535, Hohlpfennig, Frankfurt, Helm- und Hahnenwappen an Schl...
von Lucius Aelius
Fr 09.06.23 14:23
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten altdeutsche Münzen

... die Umschrift der Vorderseite kann ich noch lesen, die Rückseite klappt leider nicht. Die Legende der Rückseite (im Gegensatz zur Vorderseite im Singular): NECNON ARCHIDUCES AUSTRIAE DUCES BURGUNDIAE COMITES TIROLIS (ebenso die Erzherzöge von Österreich, die Herzöge von Burgund, die Grafen von ...
von MartinH
Fr 09.06.23 15:06
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten altdeutsche Münzen

Auch Marken - normalerweise sehr einfach gestaltet - können ästhetisch ansprechend sein, wenn auch der geschichtliche Hintergrund zumindest bei diesen Marken heutzutage Stirnrunzeln auslöst. Ich möchte zwei Fronmarken von Ferdinand Ludwig (FL), Reichserbtruchsess (RET), Freiherr von Waldburg, Graf z...
von Chippi
So 02.07.23 20:49
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Mal was Älteres aus Österreich. Bei Salzburg war meine älteste Münze bisher von 1677, jetzt mit einem Sprung zurück ins 15.Jh.

Salzburg, einseitiger Pfennig, Johann II. von Reisberg (1429-1441).

CNA A55; max. 16 mm; 0,49 g

Gruß Chippi
von Pfennig 47,5
Mi 12.07.23 18:27
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

20 Kreuzer 1832 A Ungarn Böhmen Lombardei und Venetien
20230712_142043.jpg
20230712_142057.jpg
von olricus
Do 27.07.23 21:44
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Noch eine Kleinmünze von Österreich: 1/4 Kreuzer 1781 A (Wien), Kupfer, 17 mm, 1,78 Gramm.
6804.JPG
6803.JPG
von Lucius Aelius
Fr 28.07.23 14:40
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten altdeutsche Münzen

Bei den Doppeladlern der habsburgischen Kaisern hat man immer die Auswahl zwischen verschiedenen Brustschildern. Bei diesem Taler von Karl VI. verrät der Mittelschild die Stammlande Österreich, also die Münzprägestätte Wien, als "Ausgabeort". Von seiner Titellatte, wie sie uns bspw. sein Siegel zeig...
von friedberg
Mo 14.08.23 12:40
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten altdeutsche Münzen

Hallo Dittsche, Dann handelt es sich wohl nicht um die beiden Türme des Speyerdoms, sondern um das Wappen des Klosters Weißenburg!? habe ich gestern glatt überlesen ... . Der Avers (Vorderseite) nennt immer den Prägeherren, in diesem Fall ist in der Folge die "Wappenseite" der Avers. Das Wappen auf ...
von friedberg
Mo 14.08.23 13:00
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten altdeutsche Münzen

Avers:

AVGVSTVS D(EI) G(RATIA) EP(ISCOPUS) SPIR(ENSIS) S(ACRI) R(OMANI) I(MPERII) P(RINCEPS) ET PRAEP(OSITUS) WEISS(ENBURGENSIS) ...

August durch Gottes Gnaden Bischof von Speyer des Heiligen Römischen Reiches Fürst und Probst von Weissenburg ...

Mit freundlichen Grüßen
von tilos
Mi 10.01.24 20:18
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Vormünzliche Zahlungsmittel / Prämonetäre Zahlungsmittel / "Primitivgeld"

Leider hat sich dieses interessante Thema - bislang auf verschiedene Beiträge verteilt - noch keiner großen Resonanz erfreut. Ich will heute mal die Gelegenheit nutzen und das erste Stück eines kleinen aber schwergewichtigen Kettenkonvoluts, was mich jüngst als verspätetes Weihnachtsgeschenk erreich...
von tilos
Do 11.01.24 15:19
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Vormünzliche Zahlungsmittel / Prämonetäre Zahlungsmittel / "Primitivgeld"

Danke für Deine Ausführungen! Zwischenzeitlich hatte ich mehrere Recherche-Treffer, die eine westafrikanische Provenienz sehr wahrscheinlich machen: Es handelt sich um sogen. "Ringgeld" der Yoruba aus dem Yorubaland am Golf von Guinea (Region im heutigen Nigeria, Togo und Benin gelegen). Möglicherwe...
von tilos
Do 11.01.24 20:05
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Vormünzliche Zahlungsmittel / Prämonetäre Zahlungsmittel / "Primitivgeld"

Hier die Kette Nr. 2:
- ungezählte Schellen aus Gelbguss
- Länge des Strangs (im Bereich der Glöckchen) ca. 74 cm, Gewicht 1.400 g
Könnte ebenfalls aus Nigeria/ angrenzende Gebiete stammen.

Gruß
Tilos


Kette 3 av 115.jpg
Kette 3 rv 115.jpg
Kette 3 av det 200.jpg
Kette 3 rv det 170.jpg
von tilos
Do 11.01.24 20:10
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Vormünzliche Zahlungsmittel / Prämonetäre Zahlungsmittel / "Primitivgeld"

Und hier die Kette Nr. 3 (von insges. 4): - diverse Metallperlen und Anhänger aus Gelbguss, vier Wickelglasperlen, 1 stark bestoßene Chevron-Perle - Länge des Strangs (im Bereich der Perlen) 82 cm, Gewicht 680 g Herkunft Nigeria / angrenzende Gebiete möglich. Gruß Tilos Kette 2 av 115.jpg Kette 2 rv...
von tilos
Fr 12.01.24 18:58
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Vormünzliche Zahlungsmittel / Prämonetäre Zahlungsmittel / "Primitivgeld"

Last, but not least hier nun noch das vierte Stück des Konvoluts: Ein ca. 1,30 m langer Kettenstrang mit 33 relativ großen überwiegend verzierten Spinnwirteln aus gebranntem Ton oder Lehm (Durchmesser bis 55 mm). Gesamtgewicht etwa 2,5 kg. Die Spinnwirtel dokumentieren recht unterschiedliche Typen, ...
von Chippi
Fr 12.01.24 21:56
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Zwei Kleinmünzen von Franz Joseph (1848-1916) gab es auch noch, besonders Letzterer freut mich.

5/10 Kreuzer 1859 A (Wien)

1 Kreuzer 1861 E (Karlsburg)

Kurios fand ich schon immer die Wertbezeichnung "5/10", vorher stand ja immer "1/2" auf den Münzen.

Gruß Chippi