Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
Benutzeravatar
mcmanu2
Beiträge: 248
Registriert: Do 16.12.10 17:32

Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von mcmanu2 » Mo 14.02.11 19:33

Hi,
Wollte euch mal Fragen wie das mit dem Wert der 50 Cent 2002 G Fehlprägung mit Bundesadler auf der Rückseite aussieht.
Denkt ihr der Wert steigt mit den jahren oder denkt ihr der Wert fällt?
Mfg
Manuel

Benutzeravatar
preußi
Beiträge: 97
Registriert: Mo 31.07.06 00:16
Wohnort: GVM

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von preußi » Mo 14.02.11 20:36

Die Auktionsergbnisse dieser Stücke halten sich schon seit Jahren konstant zwischen 1.200 - 1.600 Euro.
2007 gab es auch zwei Ausreißer nach oben, die über 2.000 Euro gebracht haben.

Gemessen an der Seltenheit sind die Preise, die für diese Stücke gezahlt werden, aber vollkommen überzogen. Aber diese Fehlprägung ist halt oft in den Medien und ist bei Sammlern sehr beliebt. Und m.E. gehört so ein Stück auch in eine "vernünftige" Fehlprägungssammlung.

Benutzeravatar
FloNumi
Beiträge: 812
Registriert: Di 08.07.08 15:50
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von FloNumi » Mo 14.02.11 20:45

Denke auch solange solche Fehprägungen nicht wie die Stempelkopplung 2€ Hamburg in einer großen anzahl geprägt werden, und somit auch einen niedrigen preis wieder einschlagen ... werden sie einigermaßen konstant einen Preis halten können =)

Benutzeravatar
mcmanu2
Beiträge: 248
Registriert: Do 16.12.10 17:32

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von mcmanu2 » Mo 14.02.11 21:12

Ok Dankeschön ^^ bin nählich ziemlich geil auf die fehlprägung und will versuchen so eine zu bekommen xD

Benutzeravatar
mcmanu2
Beiträge: 248
Registriert: Do 16.12.10 17:32

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von mcmanu2 » Di 15.02.11 16:27

Noch ne frage ^^
Und zwar wurden die jahr im Jahr 2002 Geprägt, aber die ganzen Berichte über die Münze sind vom 15. März 2010, wurden dort erst die Münzen endeckt?
Und denkt ihr ees sind noch welche im Umlauf?
Und es gibt ja auch berichte von den 50 Cent Münzen die zwei vorderseiten bzw zwei Rückseiten haben, denkt ihr es gibt noch welche davon im Umlauf?
Letzte Frage xD die Österreichische 50 Cent Münze die auf dem 1 Euro Rohling geprägt wurde gibt es da wirklich nur 6 Exemplare?
Mfg
Manuel

Benutzeravatar
preußi
Beiträge: 97
Registriert: Mo 31.07.06 00:16
Wohnort: GVM

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von preußi » Di 15.02.11 17:21

mcmanu2 hat geschrieben:Noch ne frage ^^
Und zwar wurden die jahr im Jahr 2002 Geprägt, aber die ganzen Berichte über die Münze sind vom 15. März 2010, wurden dort erst die Münzen endeckt?
Und denkt ihr ees sind noch welche im Umlauf?
Nein, über die Münze wird schon seit dem bekanntwerden im Jahr 2002 berichtet. Da in den unterschiedlichsten Foren immer wieder über Funde berichtet wird, denke ich, sind noch vereinzelt Exemplare im Umlauf. Die Chance solch ein Stück zu finden, dürfte aber gegen Null tendieren...
mcmanu2 hat geschrieben: Und es gibt ja auch berichte von den 50 Cent Münzen die zwei vorderseiten bzw zwei Rückseiten haben, denkt ihr es gibt noch welche davon im Umlauf?
Ich glaube kaum, dass echte (!) doppelwertseitge Münze im Umlauf sind. In Deutschland sowieso nicht! Von den anderen Nominalen gibt es übrigens auch echte doppelwertseitige Prägungen.

Aber bei den Stempelkopplungen gibt aber noch viel spektakulärere "Spielereien". Z.B. 10 Cent Wertseite / 2 Cent Motivseite Frankreich 2002, 1 Cent Wertseite / 2 Cent Motivseite Italien 2002 (auf 2 Cent Ronde) oder 1 Euro Wertseite / 50 Cent Motivseite Niederlande 1999. Von den Stücken sind bisher aber nur je 1-3 Stücke aufgetaucht.
mcmanu2 hat geschrieben: Letzte Frage xD die Österreichische 50 Cent Münze die auf dem 1 Euro Rohling geprägt wurde gibt es da wirklich nur 6 Exemplare?
Mfg
Manuel
Ja, viel mehr sind mir jedenfalls nicht bekannt. Dementsprechend hoch ist dann auch der Preis, wenn mal ein Stück den Besitzer wechselt...
Dateianhänge
P1010934.jpg

Benutzeravatar
mcmanu2
Beiträge: 248
Registriert: Do 16.12.10 17:32

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von mcmanu2 » Di 15.02.11 17:54

Hi,
Danke für deine Antwort ^^ Ja ich denke auch das die Chance soeine Münze aus dem Umlauf zu bekommen gleich kommt wie ein sechser im Lotto.
Über die Dopperseitigen Fehlprägungen gibt es aber Berichte in Zeitungen, daher denke ich das es Fehlprägungen in Deutschland gibt, klar ist gibt viele "idio....." die
solche stücke Manipulieren was ich sehr Schade finde.
Ok ^^ Danke dir für die ganzen Infos ^^
Mfg
Manuel

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von diwidat » Di 15.02.11 18:30

mcmanu2 hat geschrieben: klar ist gibt viele "idio....." die solche stücke Manipulieren was ich sehr Schade finde.
Hallo Manuel,

solange es solche vielen "idio....." gibt, die so etwas unbedingt erwerben wollen, wird es auch die gleichen Idi.... geben, die sie damit versorgen.

Benutzeravatar
mcmanu2
Beiträge: 248
Registriert: Do 16.12.10 17:32

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von mcmanu2 » Di 15.02.11 19:06

Haha ja da hast du Recht, ich finde es aber Schade da ich finde das sie uns Sammlern unser Geschäft bzw. das Sammeln kaputt machen.

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von diwidat » Di 15.02.11 21:34

Und da hast Du wieder Recht.

Meine silbernen China Dollars, die ich mühsam über die Jahre und Jahrzehnte zusammen getragen habe sind nur noch einen Bruchteil von dem Wert, was ich mal dafür bezahlt habe -
und so geht es vielen Sammlern, die mal etwas Kapital anlegen wollten und das ohne Schnickschnack - einfach geradeaus.
Einzigst der Goldmarkt lebt weiter - aber nur wegen des Metallpreises - sonst wäre der auch schon zusammen gebrochen.
Wenn das ganze Nordafrikanische Gold mal auf den Markt drängt - dann gnade uns EZB und die Börsen.

Benutzeravatar
mcmanu2
Beiträge: 248
Registriert: Do 16.12.10 17:32

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von mcmanu2 » Di 15.02.11 22:46

^^
Ja und genau das ist das was mich an der ganzen Manipulations sache nervt.
Japp das stimmt, Obwohl ich denke das der Goldpreis auch eines Tages in den Bach fällt xD ^^
Japp genau ^^

Thomas Kleinert
Beiträge: 1
Registriert: Fr 09.08.19 13:15

Re: Frage zu 50 Cent 2002 G Fehlprägung

Beitrag von Thomas Kleinert » Fr 09.08.19 13:29

Guten Tag, habe mich jetzt doch mal angemeldet, da ich sonst nur hier still lese und recherchiere.
Ich habe tatsächlich solch eine Stempelkopplung des deutschen 50 cent Stück. Hinten Bundesadler vom 1€ Stück aus 2002 mit G.
Hatte ich damals 2002 frisch aus einer 50 Cent Rolle gedrückt. Liegt seitdem bei mir im Tresor.
Hatte es mal Auktionshäusern angeboten. 2010 ist ein Exemplar für 750€ versteigert worden und 2018 für 950€, hatte die mir gesagt.
Konnte mich noch nicht richtig durchringen, sie zu verkaufen.
Mal abwarten was da noch kommt. Bei ebay habe ich vor kurzem ein Angebot über 2800€ gesehen. Was ich ziemlich hoch gegriffen finde.
Ist glaube auch nicht verkauft worden.

MfG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 20 Cent Fehlprägung?
    von TTTrippleT » Mi 11.12.19 20:43 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    Mi 06.05.20 10:42
  • 20 Cent Fehlprägung
    von mani78 » Sa 23.11.19 08:48 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    4 Antworten
    434 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eurorolle
    Sa 21.12.19 17:35
  • Fehlprägung 1-Euro-Münze Österreich 2002
    von copnewman » Fr 07.09.18 17:26 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    0 Antworten
    697 Zugriffe
    Letzter Beitrag von copnewman
    Fr 07.09.18 17:26
  • (mögliche) Fehlprägung 2 Cent Niederlande
    von Faraday » Mi 06.03.19 17:58 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    669 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Faraday
    So 10.03.19 22:26
  • Spanien 2002
    1 Antworten
    399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mi 01.05.19 22:19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste