Eine Anfrage von außerhalb des Numismatikforums...

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Eine Anfrage von außerhalb des Numismatikforums...

Beitrag von helcaraxe » So 19.08.07 22:52

Liebe Hellenen!

Heute erreichte mich die freundliche Anfrage eines Sammlers (von dem ich übrigens die im Schaukasten vorgestellte Syrakus-Bronze erworben habe [2. Münze im Thread]), bezüglich einer Münze, mit deren Bestimmung er nicht weiter kommt.

Leider konnte ich ihm mangels Fachwissen nicht weiter helfen, :oops: daher verweise ich ihn an Eure Mithilfe und weiß, dass Ihr unserem Forum Ehre einlegen werdet! ;-)
Ein freundlicher Sammler hat geschrieben: Ich habe da noch eine Kleinbronze, die ich mal in einem Lot für ein paar
Euro gekauft habe und deren mögliche Außergewöhnlichkeit mir jetzt erst mit der Zeit bewusst geworden ist :

Es ist ein Chalkus aus Athen, ich weiß nur, dass sowas nach 350 dort als
örtliches Wechselgeld gebraucht wurde. d = 11/12 mm, 1,70 Gramm, Kupfer oder Bronze ? ( Schimmert eher kupfern, kann aber auch einfach rötlichbraune Patina sein ). Ich häng hier mal Bilder dran.

Mein Versuch, mich zum Nachfragen und Erörtern ins Numismatikforum
anzumelden, hat leider nicht geklappt (keine Bestätigungsmail - liegt wohl an meiner komischen eMail-Adresse....).

Sicher wissen Sie da einiges dazu. Ich wäre Ihnen sehr, sehr dankbar für ein bisschen Information. Im ganzen Netz finde ich sowas nicht, nicht mal bei wildwinds oder coinarchives.
Im Namen dieses Sammlers bedanke ich mich schon jetzt im Voraus.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » So 19.08.07 23:08

...leider ist die Münze nicht mehr so gut erhalten , dass man evtl. vorhandene Monogramme erkennen könnte - aber so etwas in dieser Richtung dürfte es wohl sein :
http://www.vcoins.com/ancient/forumanci ... 65&large=0

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 20.08.07 13:15

Das wird schwierig, denn Kopf nach rechts + Eule nach rechts ist eine sehr häufige Kombination.

Neonteichos:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 10&Lot=105
Laodikeia:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 88&Lot=704
Synnada:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 09&Lot=604
Pedasa:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 99&Lot=420

Und noch viele mehr. Allerdings habe ich so meine Zweifel, ob das eine Athena ist, denn ich sehe keinen Helm.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wert anfrage
    von Trunkz » Mi 09.10.19 14:01 » in Sonstige
    1 Antworten
    249 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trunkz
    Mi 09.10.19 14:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste