grieschiche Münze?? Bitte um Hilfe

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

grieschiche Münze?? Bitte um Hilfe

Beitrag von coin-catcher » Sa 31.05.08 17:29

Hallo,

habe heute einige Münzen erwerben können und dabei waren auch einige Münzen die nicht in mein Sammelgebiet passen.

Vermute das es eine griechische ist...

Ich hoffe ihr könnte mit den Fotos etwas anfangen; ansonsten PN wegen größerer Fotos

Vielen Dank im voraus

Gruß

coin-catcher

Dateianhänge
grieche1.JPG
grieche2.JPG

Altamura

Beitrag von Altamura » Sa 31.05.08 18:25

Das Problem scheint mir nicht die Größe der Fotos zu sein :wink: .
Mit etwas basteln sieht man's aber: Die Münze stammt aus Amisos, Ares auf dem Avers, ein Schwert auf dem Revers.

Beispiele siehe hier:
http://www.coinarchives.com/a/results.p ... nd+schwert

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Beitrag von coin-catcher » So 01.06.08 00:26

Wow,

klasse danke :-) Trifft genau zu, ist zwar keine identische dabei, aber der Münztyp stimmt :)

gruß

cc

Altamura

Beitrag von Altamura » So 01.06.08 09:14

Was meinst Du denn mit "identisch"? Stempelgleich?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Beitrag von coin-catcher » Di 17.06.08 21:21

Altamura hat geschrieben:Was meinst Du denn mit "identisch"? Stempelgleich?

Gruß

Altamura
Jop, der gleiche Stempel

Gruß
coin-catcher

Altamura

Beitrag von Altamura » Di 17.06.08 22:48

Bei antiken Münzen ist die Wahrscheinlichkeit, im Netz eine zum eigenen Exemplar stempelgleiche zu finden, nicht allzu hoch. Da darf man keine großen Erwartungen haben.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 18.06.08 00:26

Altamura hat geschrieben:Bei antiken Münzen ist die Wahrscheinlichkeit, im Netz eine zum eigenen Exemplar stempelgleiche zu finden, nicht allzu hoch. Da darf man keine großen Erwartungen haben.
So generell kann man das nicht sagen, denn es kommt ganz auf das Gebiet an. So findet man z.B. bei römischen Provinzialbronzen sehr häufig Stempelgleichheiten und kann dadurch Stempelstudien durchführen. Auch für imperiale Prägungen weniger häufiger Kaiser wie Otho, Pertinax etc. ist das machbar, aber auch für häufigere Kaiser wie z.b. Septimius Severus wird das teilweise gemacht.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei unbekannter Münze
    von TorWil » Do 06.12.18 16:32 » in Griechen
    4 Antworten
    412 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Fr 07.12.18 19:27
  • Hilfe bei der Bestimmung, Münze?
    von Koltchak » Sa 03.11.18 20:59 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    574 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 10.11.18 19:01
  • Hilfe bei unbekannter Münze
    von Numisösi » Mo 18.02.19 09:06 » in Griechen
    4 Antworten
    437 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Mo 18.02.19 17:59
  • Hilfe - Was ist das für eine Münze?
    von sello timpre » Do 08.08.19 17:34 » in Medaillen und Plaketten
    1 Antworten
    481 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 21.09.19 08:49
  • Hilfe, Münze mit swastika
    von aurelius » So 15.09.19 19:47 » in Mittelalter
    9 Antworten
    467 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aurelius
    Fr 01.11.19 18:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste