Anfängerfragen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 181
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Anfängerfragen

Beitrag von norbert » Sa 15.02.03 23:04

Hallo Römerfreunde,

ich bin gerade dabei, mir ein neues Hobby zuzulegen und habe mich dafür zunächst mit einem 'Handbook of aincient greek and roman coins' sowie zwei Satz 'Fundmünzen' als Studienobjekten ausgerüstet. Und jetzt habe ich natürlich jede Menge Fragen. Vielleicht könnt Ihr mir ja bei der einen oder anderen weiterhelfen.

Die Münze aus dem -hoffentlich- beiliegenden Scan glaube ich als einen Antoninian des Aurelianus identifiziert zu haben, möglicherweise RIC 289 oder 298:
[ externes Bild ]
[ externes Bild ]
Duchmesser des Teiles ist 22,45 mm, Gewicht ca 3 gramm. 'In Echt' sind Protrait und Schrift richtig schön, die Rückseite ist eher na ja.

Und nun kommen die Fragen:
1. Kann die Zuordnung stimmen?
2. (Wie) lässt sich sagen, woraus die Münze besteht: Silber, Billon, Silbersud,...?
3. Die schwarze Oberfläche scheint eine richtige Schicht zu sein und ist an einigen Stellen abgeblättert. Ist das Patina? oder einfach nur Dreck?
4. Darauf folgend: sollte die Münze so bleiben, wie sie ist? Oder kann ich versuchen, sie mit Natron oder Vitamin C zu behandeln? Oder muss sie vielleicht einfach nur ein halbes jahr in Öl?

Weiter geht es ohne Bezug zu dieser Münze mit:
5. Gibt es irgendwo eine Quelle für 'den Kankelfitz'?
6. Gibt es im Raum Berlin Leute oder Anlaufstellen für ahnungslose Neulinge?

Wie gesagt, viele Fragen und ich habe noch eine Menge mehr. Wenns erlaubt ist, würde ich gerne in der nächsten Zeit versuchen mit passenden - hoffentlich besseren - Scans weiterzufragen.

Gruss und Dank

/Norbert

Benutzeravatar
Nikolausi
Beiträge: 368
Registriert: Di 24.12.02 15:36
Wohnort: emden

Römerfreund

Beitrag von Nikolausi » So 16.02.03 15:20

Das sind ja ne menge Fragen
Hier der Versuch einer Antwort:
1. könnte stimmen die Av. legende IMP AVRELIANUS AUG
und Rev. Legende RESTITUT ORBIS mit Kaiser in Rüstung dem weibliche Figur etwas reicht. (bei mir RIC 152 oder 399, 351 ?? :roll: mit reverslegende RESTITVT ORIENTIS)
2.+ 3. da hilft die Metallurgie, normalerweise Kupfer mit Hauchdünner Silberauflage in diesem Fall ist das Silber umgesetzt zu Silberoxid
4. bloß so lassen, oder nur äußerst schonend in Olivenöl baden
bei Ultraschall, Ofen, Drahtbürste hast du nur dem Kupferkern übrig
5. Immer wieder bei Ebay http://listings.ebay.de/pool2/plistings ... l?from=R11
6. nach meiner Meinung sollte man nicht zu Sammlerkreisen, Stammtischen etc. gehen, die wollen nur das eine: Neulinge abziehen
Da empfehle ich die eher die Berliner "Antikendealer" wie Grunow oder Czymoch, sind beide bei schönem Wetter am Wochenende auf dem Flohmarkt am 17. Juni zu finden.
Ansonsten empfehle ich Ebayauktionen mit Verkäufern aus Berlin (ZB.:Artikelnummer 3008426763)
für einen guten Überblick empfielt sich auch das Sammeln von alten Auktionskatalogen (Gorny, Künker... sind allemal billiger als Spezialliteratur und die Abbildungen sind bei den neueren sehr gut )

Sammlergrüße Nikolausi
Suche: Alte Auktionskataloge
Römische Republik, Pfaleristik

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 181
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Vielen Dank

Beitrag von norbert » So 16.02.03 15:49

Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort :)
und weitere Fragen sind schon in Vorbereitung :roll:

Grüsse
/Norbert

heripo
Beiträge: 1518
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitrag von heripo » So 16.02.03 20:40

hallo norbert; neben den Antworten von nikolausi will ich noch etwas "Senf" dazugebea:
a) ... in diesem F o r u m ( das von SAMMLERN für SAMMLER gemacht ist und von SAMMLERN betreut ist ) - kannst Du ruhig auch nach hinten blättern ( oder nach unten scrollen ) - und auch die div. Beiträge zum Thema "Münzreinigen" lesen ! - es sind schon fast mehr "Antowrten" dort enthalten, also Du vermutlich als Anfängerfragen zusammenbringen wirst !

b) ... wenn Du antike Münzen s a m m e l n willst und beginnen Dich in dieses Thema einzulernen - so stell den inneren Drang zu Reinigen erst mal ganz hinten an .... es kann einer antiken Münze wirklich nichts schlimmers zugefügt werden .... erst, wenn Du Dir mal eine Beurteilung zutrauen kannst, wirst Du eine Entscheidung treffen können ob man an einem aktiken Unitak "was besser machen" kann !

c) ... die Begriffe CU für Kupfer - Bronce oder "Billion" - Silbersud - Silbertauchbad ... usw. - müssen "zeitgenössisch" erlernt werden ! Von Anfang an wurden die Metalle - sei es auf natürlichem Wege (z.B.vulkanismus; konglomerate ) - "legiert" - das wohl beste Beispiel ist das altgriechische "Elektron" - ein natürliches Gold/Silber ...u.a.-"Gemisch".

Die div. Metalle wurde auch zur "Unterscheidung" der Münzen bewußt gewählt - logischerweise als "wertvollste" - die Goldmünzen und als zweitwertvollste anfänglich die (AG) - Silber - denare / Drachmen - denn -
daß sich Silber "strecken" liesse - ohne daß man's gleich merkte - war nicht "von Anfang an" bekannt.

Es gab aber sehr früh schon "Gesetze" - die das Geld- und Münzwesen regulierten und die Mümzmaße festlegten ... und dazu gehörte auch, das
"Schrot und Korn" aus dem das Münzmetall sich zusammenzusetzen hatte !
So entstand das "Billion" ( Silber-Cu-Legierung ) nicht etwa erst im Mittelalter - im Gegenteil - die römischen "Broncen" hatten ( zumindest noch in den beiden ersten Jahrhunderten ) einen nicht unerheblichen Silberanteil - denke dran das Geld mußte was "Wert" sein !!!

So - das mag jetzt für den Anfang aber reichen, denn .... lies Dich mal erst
ein! Es sollte eigentlich mit zur "Höflichkeit" dieses Forums gehören, daß die Sammler - insbesondere Anfänger - die Vorarbeiten aller Schreiber hier dadurch würdigen, indem sie ihr "Sammler-Interesse" durch Lesen unter Beweis stellen ! - Du wirst ja auch Münzen-Literatur zu lesen kaufen und nicht etwas den Buchhändler um Auskunft bitten... oder ?

In diesem Sinne - wenn dann noch "Anfängerfragen" übrig beleiben, wirst Du hier ganz gewiß Antworten finden und bekommen.

In diesem Sinne - willkommen im www.****.com - und nette Sammlergrüße, heripo

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 181
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Beitrag von norbert » Mo 17.02.03 21:04

Hallo herpio,

da fühle ich mich aber doch etwas zu Unrecht auf die Füße getreten. 8O Selbstverständlich habe ich die Beiträge in diesem Foren erst einmal hinauf und hinunter gelesen. Desgleichen bei Heimdall und auch einige anderen Münzseiten.

Erst dann habe ich mich angemeldet und selber ein paar erste Fragen losgelassen. Und ja - ich bin der X-te der fragt 'Darf ich das reinigen', ich weiss :oops: . Und ich kann mir auch vorstellen, dass das manchmal nervt.

Für meine Anfängeraugen ist ist mein Teil aber viel schwärzer als all die andren Silber(haltigen) Römer, von denen ich in den letzten Wochen so viele Bilder gesehen habe. Da fehlt mir halt jede Erfahrung.

Und wenn Ich darf, würde ich gerne ein wenig weiterfragen - nächstes mal geht es auch nicht mehr um 'reinigen' sondern um Münzstätten und darum darum was ich von 'wildwinds' und anderen Bestimmungshilfen im Netz erwarten kann.

Mit etwas zerknirschten Grüssen
/norbert

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von tournois » Fr 21.03.03 12:03

Hallo Norbert,
auch von mir erstmal "Herzlich Willkommen"!
Sei bitte wegen @heripo's Beitrag nicht so zerknirscht, er meint es sicherlich nicht so wie es zu lesen war, da bin ich mir sicher! :wink:
Du kannst gerne weiterfragen, denn davon lebt auch unsere Forum!
Außerdem ist es uns eine Freude wenn wir "Jungsammlern" bei diesem tollen Hobby weiterhelfen können und Ihnen die Augen für viele kleine und große Details öffnen dürfen!
Also, immer mal ran mit Deinen Fragen! :D
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Anfängerfragen - Übersicht Auktionen & vergleichspreise MA-Shops
    von phil1312 » » in Auktionen
    15 Antworten
    1069 Zugriffe
    Letzter Beitrag von T........s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste